Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

3 Metaverse-Aktien, die ein Vermögen einbringen können

Aktien25.11.2021 11:26
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
3 Metaverse-Aktien, die ein Vermögen einbringen können

Wichtige Punkte

  • Die Technologie von Nvidia (NASDAQ:NVDA) könnte die entscheidende Grundlage für das Metaverse sein.
  • Meta Platforms (NASDAQ:FB) investiert Milliarden von Dollar in eine Wette auf das Metaversum, die sich sehr auszahlen könnte.
  • Unity plant, die Werkzeuge für Millionen von Kreativen bereitzustellen, um das Metaverse aufzubauen.

Das Metaversum wird kommen. Und das Internet, wie wir es kennen, wird nicht mehr dasselbe sein. Auch die Weltwirtschaft könnte sich für immer verändern.

Große und kleine Unternehmen arbeiten mit Hochdruck daran, ein neues virtuelles Universum zu entwickeln, in dem Menschen spielen, Kontakte knüpfen und zusammenarbeiten können. Es wird noch einige Jahre dauern, bis das Metaverse wirklich abheben kann. Aber wenn es sein Potenzial ausschöpft, werden die Auswirkungen mit Sicherheit enorm sein.

Wie du dir denken kannst, bietet das Metaversum den Anlegern große Chancen. Hier sind drei Metaverse-Aktien, mit denen du ein Vermögen machen kannst.

1. Nvidia

Nvidia (NASDAQ:NVDA) (WKN: 918422) ist eine der besten Möglichkeiten, um in mehrere wichtige Technologietrends zu investieren. Es ist eine der besten Aktien im Bereich künstliche Intelligenz (KI). Es ist ein großartiger Spielewert. Auch die Technologie des selbstfahrenden Autos steht auf der Liste. Aber eine der größten Chancen für Nvidia liegt im Metaverse.

Die Grafikprozessoren (GPUs) sind der Goldstandard für Virtual-Reality-Spiele. Es macht also Sinn, dass Nvidia in das Metaverse einsteigt. Und der Tech-Riese hat bereits den ersten Schritt in diese Richtung getan.

Nvidia stellte 2019 seine Omniverse-Plattform vor und startete letztes Jahr die Beta-Version. Omniverse ermöglicht 3D-Simulationen und Design-Zusammenarbeit. Designer/innen und Ingenieur/innen können digitale Zwillinge von allem in der realen Welt erstellen, einschließlich Gebäuden und Produkten. Sie können auch simulierte Umgebungen erstellen, um KI-Systeme für Roboter oder selbstfahrende Autos zu testen oder zu trainieren, bevor sie zum Einsatz kommen.

Das Unternehmen ist der Meinung, dass Omniverse die Grundlage für das Metaverse bildet. Jensen Huang, CEO von Nvidia, glaubt, dass das Metaverse „eine neue Wirtschaft sein wird, die größer ist als unsere heutige Wirtschaft“. Die Grafikprozessoren und die Technologieplattform von Nvidia werden wahrscheinlich ein wichtiger Teil des Rückgrats dieser neuen Wirtschaft sein.

2. Meta Plattforms

Kein anderes Unternehmen investiert so stark in den Aufbau des Metaversums wie Meta Platforms (NASDAQ:FB) (WKN: A1JWVX). Das Unternehmen hat kürzlich sogar seinen Namen von Facebook geändert, um seinen Fokus auf das Metaverse besser zum Ausdruck zu bringen.

Meta ist mit seinen Oculus-Geräten bereits führend im Bereich der virtuellen Realität (VR). Mit dem Start der Smart Glasses hat das Unternehmen auch einen ersten Schritt in Richtung Augmented Reality (AR) gemacht. Das ist aber nur die Spitze des Eisbergs.

CEO Mark Zuckerberg sagte in der Telefonkonferenz zum dritten Quartal, dass Metas Investitionen in AR und VR zum Aufbau des Metaversums den Betriebsgewinn in diesem Jahr um rund 10 Mrd. US-Dollar verringern werden. Er fügte hinzu: „Ich erwarte, dass diese Investitionen in den nächsten Jahren noch weiter steigen werden.“

Wird sich Metas große Wette auf das Metaverse auszahlen? Vielleicht nicht. Aber das Unternehmen hat eine klare Vision von dem, was es schaffen will, und setzt die Ressourcen ein, um es zu verwirklichen. Ich gehe davon aus, dass Meta als Pionier des Metaversums erfolgreich sein wird und den Investoren im nächsten Jahrzehnt und darüber hinaus viel Geld einbringen wird.

3. Unity Software

Unity Software (NYSE:U) (WKN: A2QCFX) bietet bereits die führende Plattform für die Entwicklung interaktiver 3D-Inhalte. Mehr als 70 % der 1.000 besten Handyspiele der Welt wurden mit dieser Plattform entwickelt.

Das Wichtigste dabei ist, dass Unity diese Spiele nicht selbst entwickelt hat. Stattdessen hat das Unternehmen viele einzelne Entwickler dazu befähigt, dies zu tun. Das ist im Zusammenhang mit dem Metaverse wichtig. Das Metaversum wird nicht von einem großen Unternehmen wie Meta Platforms allein aufgebaut werden. Dazu braucht es Tausende oder sogar Millionen von Inhaltserstellern. Das Ziel von Unity ist es, diesen Schöpfern die Werkzeuge an die Hand zu geben, um erfolgreich zu sein.

Der größte Nachteil der aktuellen Unity-Plattform ist vielleicht, dass sie sich nicht wirklich an Künstler/innen richtet. Mit der Übernahme von Weta Digital, dem Studio für visuelle Effekte, das an Filmen wie Avatar und Der Herr der Ringe mitgewirkt hat, will das Unternehmen diese Schwäche beheben. Unity plant, die Werkzeuge von Weta Digital Künstlern und Kreativen zur Verfügung zu stellen, um sie für die Entwicklung von Spielen und den Aufbau des Metaverse zu nutzen.

Die derzeitigen Einnahmen von Unity scheinen die Marktkapitalisierung von über 50 Mrd. US-Dollar nicht zu rechtfertigen. Aber wenn das Metaverse so groß wird, wie viele es erwarten, könnte diese Aktie langfristig ein großer Gewinner sein.

Dieser Artikel gibt die Meinung des Verfassers wieder, die von der „offiziellen“ Empfehlungsposition eines Premium-Beratungsdienstes von The Motley Fool abweichen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen – sogar unsere eigene – hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Randi Zuckerberg, ehemalige Direktorin für Marktentwicklung und Sprecherin von Facebook und Schwester von Meta Platforms-CEO Mark Zuckerberg, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool. Dieser Artikel wurde von Keith Speights auf Englisch verfasst und am 14.11.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kevin Speights besitzt Aktien von Meta Platforms, Inc. und Nvidia. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Meta Platforms, Inc., Nvidia und Unity Software Inc .

Motley Fool Deutschland 2021

Dieser Artikel erschien zuerst auf The Motley Fool

3 Metaverse-Aktien, die ein Vermögen einbringen können
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung