Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Vorbörse Europa: VW, Intel, ABB und Evergrande mit viel Bewegung

Aktien07.12.2021 07:35
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.

Investing.com – Der europäische Aktienmarkt bewegt sich im Frühhandel am Dienstag, 7. Dezember 2021, deutlich. So schlagen sich die Einzelaktien in der Vorbörse Europas:

  • Volkswagen Aktie (DE:VOWG) +0,79 Prozent: Die Tochter und deutsche Luxusautomarke Audi hat sich mit mehreren führenden Technologieunternehmen zusammengeschlossen, um deren Stärken zu nutzen und ihre Fahrzeuge für chinesische Käufer attraktiver zu machen. Das Unternehmen habe sich mit der Alibaba (NYSE:BABA) Group, Baidu (NASDAQ:BIDU) und Tencent Holdings (F:NNND) zusammengeschlossen, um in den Bereichen Big Data und urbane Mobilität zu kooperieren.
  • Samsung Aktie (F:SAMEq) +0,05 Prozent: Der weltgrößte Hersteller von Speicherchips und Smartphones will seine Geschäftsbereiche für Mobiltelefone und Unterhaltungselektronik zusammenlegen. Dem Unternehmen zufolge will sich der Konzern auf das Wachstum seines Logikchip-Geschäfts konzentrieren.
  • Tesla Aktie (NASDAQ:TSLA) +1,35 Prozent: Der Elektroautohersteller will die Autopilot-Kameras in einigen 100 Fahrzeugen der Modelle S, X und 3 wegen fehlerhafter Platinen im Inneren austauschen. Wie der US-Nachrichtensender CNBC berichtete, habe Tesla zwar noch keine Rückrufaktion veranlasst, aber Servicemitarbeiter ermächtigt, die fehlerhaften Kameras für berechtigte Tesla-Besitzer auf Kulanzbasis auszutauschen.
  • SAP Aktie (DE:SAPG) +0,04 Prozent: Der Aufsichtsratschef und Mitgründer des Softwareriesen, Hasso Plattner, hat SAP-Aktien im Wert von 15,8 Millionen Euro erworben. Dies ging aus einer Stimmrechtsmitteilung hervor.
  • ABB Aktie (SIX:ABBN) +1,87 Prozent: Der Elektrotechnikkonzern schraubt seine mittelfristigen Umsatzziele etwas hoch. Über den Konjunkturzyklus soll der Umsatz um jährlich 4 bis 7 Prozent steigen statt wie bisher um 3 bis 5 Prozent, wie ABB mitteilte. Das Plus setzt sich aus einem organischen Wachstum von 3 bis 5 Prozent und einem akquisitionsgetriebenen Wachstum von einem bis zwei Prozent zusammen. Bei der operativen Marge nimmt sich ABB ab 2023 nun mindestens 15 Prozent vor.
  • Evergrande Aktie (HK:3333) -1,40 Prozent: Der hoch verschuldete chinesische Immobilienkonzern kann offenbar nicht mehr allen Zahlungsverpflichtungen bei seinen Anleihen nachkommen. Einige ausländische Gläubiger hätten am Ende der 30-tägigen Karenzfrist die fälligen Zinszahlungen nicht erhalten, sagten vier mit der Angelegenheit vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters. Es handele sich um insgesamt 82,5 Millionen Dollar. Der zweitgrößte Immobilienentwickler der Volksrepublik sitzt auf einem Schuldenberg von mehr als 300 Milliarden Dollar.
  • Intel Aktie (NASDAQ:INTC) +6,5 Prozent: Das Unternehmen plant Aktien seiner israelischen Tochtergesellschaft Mobileye, die Fahrassistenzsysteme entwickelt, an die Börse zu bringen. Mobileye könnte mit mehr als 50 Milliarden Dollar bewertet werden, sagte eine mit der Angelegenheit vertraute Person der Nachrichtenagentur Reuters. Es sei bisher unklar, ob Intel eine Beteiligung an dem Unternehmen behalten wird. Der Konzern ist der größte Arbeitgeber der israelischen Hightech-Industrie mit fast 14.000 Beschäftigten und kaufte Mobileye im Jahr 2017 für 15,3 Milliarden Dollar.
  • Feintool Aktie (SIX:FTON) +0,4 Prozent: Der Maschinenbauer hat den europäischen Zulieferer für Rotoren und Statoren für hocheffiziente elektrische Antriebe Kienle + Spiess übernommen. Kienle + Spiess wird im Geschäftsjahr 2021/22 voraussichtlich einen Umsatz von rund 190 Millionen Euro erzielen. Zur Finanzierung der Übernahme plant das Unternehmen eine Kapitalerhöhung von 200 Millionen Franken im ersten Halbjahr 2022.
  • Schaffner Aktie (SIX:SAHN) +0,35 Prozent: Der Autozulieferer hat im Geschäftsjahr 2020/21 einen Verlust von 2,3 Millionen Franken verbucht nach einem Gewinn von 2,7 Millionen im Vorjahr. Das Unternehmen stellte eine Dividende von neun Franken je Aktie in Aussicht. Für das kommende Geschäftsjahr erwartet Schaffner eine Betriebsgewinnmarge (Ebit) von 10 bis 12 Prozent.

Mit Material von Reuters

Vorbörse Europa: VW, Intel, ABB und Evergrande mit viel Bewegung
 

Verwandte Beiträge

2 starke Cannabis-Aktien, die 2022 ein Kauf sind
2 starke Cannabis-Aktien, die 2022 ein Kauf sind Von The Motley Fool - 29.01.2022

In 3 Sätzen Planet 13 ist ein vertikal integriertes Cannabisunternehmen mit einem interessanten Sales-Modell. Innovative Industrial Properties (NYSE:IIPR) ist in der...

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung