Intel Corporation (INTC)

54,00
-0,66(-1,21%)
Nachbörslicher Handel
54,41
+0,41(+0,76%)
- In Echtzeit
  • Volumen:
    24.033.042
  • Geld/Brief:
    54,10/54,41
  • Tagesspanne:
    53,96 - 54,59
  • Typ:Aktie
  • Markt:USA
  • ISIN:US4581401001
  • CUSIP:458140100

INTC Übersicht

Vortag
54,66
Tagesspanne
53,96-54,59
Umsatz
77,62B
Eröffnung
54,18
52 W. Spanne
43,61-68,48
EPS
4,5
Volumen
24.033.042
Marktkap.
221,76B
Dividende
1,39
(2,54%)
Ø Volumen (3M)
20.814.753
K/G-Verhältnis
12,16
Beta
0,59
1J Performance
5%
Aktien im Umlauf
4.057.000.000
Nächste Bekanntgabe
27. Okt. 2021
Wie ist Ihre Einschätzung zu Intel Corporation?
oder
Der Markt ist derzeit geschlossen, die Abstimmung ist während der Handelszeiten möglich.

Intel Corporation Nachrichten

Intel Corporation Analyse

  • Intel: Konkurrenz nimmt zu - Aktienanalyse
    • Vonaktiencheck-

    Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Intel-Aktienanalyse von "Der Aktionär":Benedikt Kaufmann vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des...

  • SIXT agiert am Puls der Zeit - Aktienanalyse
    • Vonaktiencheck-

    Kulmbach (www.aktiencheck.de) - SIXT-Aktienanalyse von "Der Aktionär":Michael Schröder vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Stammaktie des...

Technische Zusammenfassung

Art
5 Min
15 Min
Stündlich
Täglich
Monatlich
Gleit. MittelwerteStark VerkaufenStark VerkaufenVerkaufenVerkaufenNeutral
Technische IndikatorenStark VerkaufenStark VerkaufenStark VerkaufenKaufenVerkaufen
ÜbersichtStark VerkaufenStark VerkaufenStark VerkaufenNeutralNeutral

Intel Corporation Unternehmensprofil

Intel Corporation Unternehmensprofil

Industrie
Halbleiter
Mitarbeiter
110600
Markt
USA

Intel Corporation beschäftigt sich mit der Entwicklung und Herstellung von Produkten und Technologien. Die Segmente des Unternehmens sind Data Center Group (DCG), Internet of Things Group (IOTG), Mobileye, Non-Volatile Memory Solutions Group (NSG) und Programmable Solutions Group (PSG). Das DCG-Segment entwickelt Plattformen zur Workload-Optimierung für Rechen-, Speicher- und Netzwerkfunktionen. Das IOTG-Segment entwickelt Hochleistungs-Computing-Plattformen, die für Technologie- und Geschäftsanwendungsfälle geeignet sind, die über vertikale Branchen und eingebettete Märkte hinweg skaliert werden können. Das Segment Mobileye bietet Fahrassistenz- und selbstfahrende Lösungen. Das NSG-Segment bietet Speicher- und Speicherprodukte basierend auf der Intel Optane-Technologie und der dreidimensionalen (3D) NAND-Technologie von Intel. Das PSG-Segment bietet programmierbare Halbleiter, hauptsächlich FPGAs und anwendungsspezifische integrierte Schaltkreise (ASICs) und verwandte Produkte.

Weiterlesen
  • Geht es jetzt endlich mal nachhaltig hoch?
    0
    • Ich würde es uns allen wünschen aber irgendwie kann ich es mir nicht vorstellen, warum sollte es jetzt steigen? Ich habe nichts gravierendes gelesen oder gehört.
      0
    • Warum sollte es? Consumer market kann sich theo. durch AlderLake "etwas" stabilisieren (start frühestens November, Einfluss erst im Q1/22). Aber die meisten positiven Meldungen, die es wenn überhaupt gab, werden sowieso verpuffen in Anbetracht des kriselnden Servergeschäfts. Dort wurde damals viel Gewinn gemacht, und in letzter Zeit eher mit jeden Quartal weniger und weniger. Das wird noch so weiter gehen bis mindestens Sapphire Rapids Mitte 2022 rauskommt. Ausserdem die Gerüchte der Preissenkung bei den Xeons verheißen nichts Gutes. Dies bedeutet evtl. immer noch vorhandene "digestion" (Aufbau von Überbestand, Zitat Pat) im Servergeschäft und praktisch nach der Senkung noch weniger Gewinn/Chip in einem schon schwächelnden Geschäft. Was nicht gut für den Forward-PE sein kann.
      0
  • Long seit gestern 🎬
    0
    • Guter Zeitpunkt zum Einsteigen?
      2
      • Ja wenn nicht jetzt wann denn ?
        0
      • genau bin auch dabei jetzt
        0
      • Welcher Depp gibt dafür einen Daumen runter?
        2
    • Dip wird langsam aufgesaugt
      2
      • Qualcom und AWS als Foundry Kunden ist schonmal eine Ansage.
        1
        • Und warum? Weil mehr Konkurrenz die Foundy Preise fallen lässt und das ist in deren Interesse. Und nur mal nebenbei, das Foundry Geschäft hat wesentlich schlechtere Margen als Intels damaliges DC-Geschäft. Damit wird Intel jedenfalls keine ATH mehr erreichen, davon mal abgesehen dass bis Intels Fabs ready sind, schon die Konkurrenten ihre Kapazitäten ausgebaut haben. Für die nächsten 2-3 Jahre für Intel bedeutet das insgesamt extrem steigende Ausgaben, bei gleichzeitig sinkenden Margen und mehr Konkurrenz, was die Preise und damit die Margen nur noch weiter nach unten treiben wird. Kurzfristig, mittelfristig und selbst langfristig sieht es düster aus, bezogen auf die Kursentwicklung. Dabei ist nicht mal klar und gesichert, dass Intel alles was sie sich vorgenommen haben am Ende auch umgesetzt kriegen. Das sollte nicht vergessen werden. Wer hier also vor hat zu investieren sollte es sich sehr gut überlegen, höhere Dividenden gibt es auch wo anders bei gleichzeitigem Kursaufwärtspotential und nicht anders rum. Zusammenfassung: Garantiert stetig sinkenden Margen, während die Zukunft selber sehr ungewiss ist.
          2
      • Ich greife nochmal long ab zu 53,00 $
        0
        • JP Morgan Buy Kursziel 78 $ Aber eh...die Aktie ist derart unterbewertet.
          0
          • Hold
            0
            • Die Bewertung von Intel ist ein schlechter Witz
              1
              • Wieso fällt sie ? Zahlen waren doch gut ?
                0
                • Ach, die Prognose ist nicht gut
                  0
              • Intel stirbt einen langsamen Tod
                6
                • Ich gehe mal Long zu 52,89 $
                  0
                  • Abschlag ist zu heftig
                    0
                    • wird wohl nixErwartungen zwar übertroffen aber die waren auch niedrigwird schwer für Intel wenn die Konkurrenz wächst beim Umsatz und man selber stagniert
                      0
                      • Twitter auch nicht überragend. Snap zieht social media hoch, siehe Facebook nachbörslich.
                        0
                      • Soll mal jmd verstehen…
                        0
                      • Völlig unberechtigt
                        0
                    • wer seigt heute vor den zahlen ein?
                      4
                      • Hab mir gersde nen long OS schein geholt
                        0
                      • das alle nur noch scheine handeln. wie kommt das
                        0
                      • Alle wollen schnell reich werden.
                        0
                    • Januar 2022 auf 105
                      7
                      • € oder$ ?
                        0
                      • ich empfinde deine herablassende art als unangebracht. des Weiteren frage ich mich wie du darauf kommst dass ich beim Arbeitsamt im der Schlange stehe. du unterstellst mir ohne jegliche Evidenz dass ich mein ganzes Geld gehebelt auf Intel gesetzt habe? danke. du hast mich zum Lachen gebracht
                        0
                      • dollar
                        0
                    • Jetzt einsteigen?
                      3
                      • Hallo Florian,hat sich deine Meinung geändert, oder bleibst du immernoch ,,Short''???
                        2
                        • Hoffe er dreht nun wieder. Die Reaktion war to mutch.
                          0
                          • Gerade Long investiert.
                            1
                            • Ich warte noch auf 50$
                              3
                            • Wenn AMD gute Zahlen liefert heute wird das Intel nochmal drücken - meine Vermutung
                              0
                          • Auf jeden Fall fundamental stark und zukunftsorientiert. LONG
                            0
                            • Bei 45 USD wird die für mich interssant.
                              3
                            • Ich würde erste Positionen u.U. ab unter 50USD aufbauen. Alles drüber ist aber einfach v.a. im Hinblick auf den schwachen Ausblick für 2021 nicht gerechtfertigt. Stärker werdene Konkurrenz, sinkende Margen und hauptsächlich einseitige Profitierung durch Kapazitätsprobleme bei der Konkurrenz. Das ist kein gutes Geschäftsmodell... Ab 2022 Q1/Q2 gibts erst erste Licktblicke. Mein Tip eher das Geld temporär wo anders parken und gegen Ende des Jahres nochmal vorbeischauen. Evtl. klingelt auch die 45 USD nochmal. Bloß keine Eile :)
                              2
                          • Toller Quartalsbericht! Und mit IDM 2.0 wurde der Unternehmenskurs auch in die richtige Richtung gelenkt. Intel hat einige tolle Jahre vor sich!
                            2
                            • Bei diesen Fragen wäre es wohl am Besten sich weit weg von der Börse zu halten.
                              0
                            • Ich empfehle dazu das Buch "Die Kunst über Geld nachzudenken" von André Kostolany. Vor allem das Kapitel rund um "das Phänomen des Fait accompli"
                              1
                            • Just A Dinosaurdas denke ich mir auch ab und zu. :-/ Der Artikel ist mir sogar bekannt. Trotzdem hätte ich mir noch mehr erwartet...
                              0
                          • Total lächelich irgendwie. Vorbörslich 6% im plus, jetzt knapp 1% im Minus.
                            0
                            • Weil die Techs deutlich im Minus sind. Der Markt muss schon mitmachen...
                              0
                              • warum fällt die Intel jetzt gerade?
                                0
                                Haftungsausschluss:Fusion Media möchte Sie darauf hinweisen, dass die auf dieser Internetseite enthaltenen Daten nicht unbedingt in Echtzeit oder korrekt sind. Alle CFDs (Aktien, Indizes, Futures), Kryptowährungen und Forex-Kurse werden nicht von Börsen, sondern von Market-Makern bereitgestellt, so dass die Kurse möglicherweise nicht genau sind und vom tatsächlichen Marktpreis abweichen können, was bedeutet, dass die Kurse indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sind. Daher übernimmt Fusion Media keine Verantwortung für etwaige Handelsverluste, die Ihnen durch die Verwendung dieser Daten entstehen könnten.
                                Fusion Media, oder irgendjemand, der mit Fusion Media im Zusammenhang steht, übernimmt keine Haftung für etwaige Verluste oder Schäden, die aufgrund von Vertrauen in die Informationen wie Daten, Kurse, Charts und Kauf-/Verkaufssignale auf dieser Internetseite entstehen. Bitte informieren Sie sich umfassend über die Risiken und Kosten, die mit dem Handel an den Finanzmärkten verbunden sind. Es ist eine der risikoreichsten Anlageformen.
                                Wenn es zwischen der englischen und der deutschen Version zu Unstimmigkeiten in der Auslegung kommen sollte, gilt in jedem Fall die englische Version dieser Vereinbarung.