Eilmeldung
Investing Pro 0
Cyber Monday SALE: Bis zu 54 % RABATT für InvestingPro+ JETZT SICHERN

FTX in der Krise – kollabiert nach Terra und Celsius nun das SBF-Imperium?

Krypto 08.11.2022 14:48
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Shutterstock
 
BTC/USD
+1,87%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
XRP/USD
+3,15%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
ETH/USD
+3,96%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
DOGE/...
+8,13%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
ADA/USD
+2,17%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
SOL/USD
+1,19%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Investing.com – Der Krypto-Winter, groß angelegte Hackerangriffe und der Crash von ganzen Ökosystemen stellen die Krypto-Community auf eine harte Probe. Absolut nicht hilfreich ist es dann, wenn zwei Platzhirsche aneinandergeraten und das ohnehin schon angeschlagene System zusätzlich zum Schwanken bringen.

Gemeint sind der FTX-CEO Sam Bankman-Fried und der Binance CEO Changpen Zhao. Zhao gab bekannt, dass er seine FTX-Token im Wert von über 500 Millionen Dollar abstoßen wird, weil er niemanden unterstützen möchte, der Lobbyarbeit gegen seine Konkurrenz betreibt.

Parallel dazu kam ans Licht, dass die 14,6 Milliarden Dollar Bilanz der FTX-Tochtergesellschaft Alameda zu 40 Prozent aus FTX-Token besteht. Gleichzeitig dienten die Token als Sicherheit für Kredite in Höhe von 7 Milliarden Dollar, während der Wert des zirkulierenden Angebots zum Zeitpunkt des Leaks lediglich 3 Milliarden Dollar betrug.

Sowohl FTX als auch Alameda haben nun mit einem Vertrauensverlust zu kämpfen, wie der Kurseinbruch des FTX-Tokens zeigt.

Das Analyseunternehmen Nansen berichtete, dass in den vergangenen 24 Stunden Ether und ERC-20 Token im Wert von 1,2 Milliarden Dollar von FTX abgezogen wurden. CryptoQuant stellte fest, dass die Bitcoin-Reserven zwischenzeitlich auf Null gefallen waren.

Erste Anzeichen dafür, dass die Stimmung kippt. Wie schnell solch eine Situation eskalieren kann, zeigten in jüngster Vergangenheit der Zusammenbruch der Kreditplattform Celsius (NASDAQ:CELH) und der Terra-Blockchain.

Vor allem die größeren Player der Branche bringen ihr Kapital in Sicherheit, um am Ende nicht leer ausgehen zu müssen. Julien Boutleoup von Curve Finance gab bereits gestern bekannt, dass man mehr als 100 Millionen Dollar von FTX und Binance abgezogen habe.

Larry Cermark stellte fest, dass Alameda seine Wallet-Bestände im vergangenen Monat um 47 Prozent reduzierte und ein Großteil der Gelder gingen an FTX und Genesis. Seiner Ansicht nach dienten die Gelder dazu, die 22 Dollar-Marke des FTT zu verteidigen.

Gestern ließ sich FTX aus dem Gearbox Protocol ETH im Wert von 3 Millionen Dollar auszahlen, was mit Gebühren in Höhe von 20 ETH verbunden war. Nur eine Woche später wären diese Gebühren laut Cermark weggefallen.

Parallel dazu häufen sich in den sozialen Medien die Berichte, dass FTX-Nutzer keine Auszahlungen mehr vornehmen können, die über 1000 Dollar liegen.

Alles Anzeichen dafür, dass sich FTX scheinbar in einer ausgewachsenen Liquiditätskrise befindet.

Von Marco Oehrl

FTX in der Krise – kollabiert nach Terra und Celsius nun das SBF-Imperium?
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (3)
MB
MB 08.11.2022 23:14
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Die bereinigung schreitet voran, gut für den markt
Frank Johanni
Frank Johanni 08.11.2022 16:19
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Investing hat sich wieder mal null informtiert. FTX ist Angriff des völlig kranken Binance CEOs geworden. Binance ist die dubiose Börse, die alles in den Abgrund reißen dürfte, nicht FTX
Marquesz Raffa
Marquesz Raffa 08.11.2022 15:37
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Hab gerade eine transfer im fünfstelligen Bereich getätigt von ftx weg zu TW... ohne Probleme möglich... Investing = die Bild Zeitung der Finanzen !!!... einfach nur schlecht unrecherchiert und Angst machend... Fazit für von allen was ihr hier berichtet ist das Gegenteil die Wahrheit!!!
Vorherige Antworten anzeigen (1)
Michael Scheibe
Michael Scheibe 08.11.2022 15:37
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
5 stellig in deinen hartziiiiiii
Thomas Kahl
Thomas Kahl 08.11.2022 15:37
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Natürlich sind alle Kryptos super, reihenweisen Betrug gibt es in diesem Sektor auch nicht….
Marquesz Raffa
Marquesz Raffa 08.11.2022 15:37
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
hahaha
Marquesz Raffa
Marquesz Raffa 08.11.2022 15:37
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
herrlich ! Man sieht einfach welcher Hund zu welchem Besitzer gehört genauso kann man zuteilen welcher Mensch zu welcher Zeitung gehört! hahaha Michael Scheibe bei dir bin ich 100% Bild !
Sören Friese
Sören Friese 08.11.2022 15:37
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Daniel Baertschi Was hat denn das bitte damit zu tun? Das ist völlig unsachlich.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung