Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40% Jetzt upgraden

US-Inflationsrate fällt unerwartet deutlich auf 8,5 Prozent

Wirtschaftsindikatoren 10.08.2022 14:30
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.
 
EUR/USD
-0,08%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
GBP/USD
-0,40%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
DX
+0,15%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
VX
+0,20%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
US2YT=X
-0,06%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
US10Y...
-0,46%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Investing.com - Die Inflationsrate in den USA ist im Juli etwas stärker gesunken als erwartet.

Die Verbraucherpreise stiegen nur noch um 8,5 Prozent zum Vorjahresmonat, wie das US-Arbeitsministerium am Mittwoch mitteilte. Dafür sorgten langsamer steigende Preise für Energie. Im Juni hatte die Teuerungsrate mit 9,1 Prozent noch den höchsten Wert seit mehr als 40 Jahren erreicht. Von Investing.com befragte Ökonomen hatten lediglich mit einem Rückgang auf 8,7 Prozent gerechnet.

Ein Grund für die gesunkene Inflation sind die in den letzten Wochen gefallenen Energiepreise. Energie kostete "nur" noch 32,9 Prozent mehr als im Juli 2021, nachdem es im Vormonat noch ein Plus von 41,6 Prozent gegeben hatte.

Im Monatsvergleich stagnierte der Verbraucherpreisindex. Hier wurde ein Anstieg von 0,2 Prozent erwartet.

Die Kernrate der Inflation, bei der schwankungsanfällige Preise von Energie und Lebensmitteln nicht berücksichtigt werden, lag konstant bei 5,9 Prozent. Volkswirte hatten mit 6,1 Prozent gerechnet.

Die Inflation in den USA sei im Juli zwar gesunken, so die Experten der Helaba in einem Kurzkommentar. Die Kernteuerung habe sich aber nicht reduziert, "was darauf schließen lässt, dass die Teuerung breit aufgestellt ist. Vor diesem Hintergrund bleibt der Druck auf die Währungshüter bestehen, das Leitzinsband weiter zu erhöhen. Da aber die Inflationszahlen die Konsensschätzung unterschritten haben, könnten die Zinserwartungen einen kleinen Dämpfer erhalten."

Die Fed hat den Leitzins im Juli auf eine Spanne von 2,25 bis 2,50 Prozent erhöht, um die Gefahr einer ausufernden Inflation zu verhindern. Insgesamt hat sie die Zinsen in diesem Jahr bereits viermal erhöht. Außerdem hat die Notenbank mit dem Prozess zur Verkleinerung ihrer Bilanz begonnen.

Die erste Reaktion der Märkte auf die viel beachteten Inflationszahlen war rundum positiv: Der VIX-Future, auch bekannt als Angstbarometer der Wall Street, sank bis 14.41 Uhr MEZ um 4,8 Prozent auf 21,88 Stellen. Der Fall des Volatilitätsindex schlug sich in steigenden Aktienkursen nieder. Der Dow Jones-Future kletterte um 431 Punkte oder 1,31 Prozent auf 33.206, der S&P 500 um 1,83 Prozent auf 4.197 und der Nasdaq 100 um 2,40 Prozent auf 13.324. 

Am Devisenmarkt gab der Dollar auf breiter Front nach. Dies bescherte dem EUR/USD einen Kurssprung von 1,23 Prozent auf 1,0338 Dollar, der GBP/USD wertete um 1,35 Prozent auf. 

Deutlich abwärts ging es für die Zehnjahresrendite in den USA. Sie fiel um knapp 11 Basispunkte auf 2,688 Prozent. Die Verzinsung zweijähriger US-Staatsanleihen ging sogar um rund 20 Basispunkte zurück.

US-Inflationsrate fällt unerwartet deutlich auf 8,5 Prozent
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (8)
10.08.2022 20:55
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
was haben die denn geraucht? Unerwartet war hier erstens nix und von fallen kann auch keine rede sein
Fabbs Sel
Fabbs Sel 10.08.2022 20:55
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Ich bin auch völlig fassungslos hahaha
Marcello Hero
Marcello Hero 10.08.2022 18:42
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Kaufen !
EisherrscherJack Frost
EisherrscherJack Frost 10.08.2022 15:58
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Also ich sehe da jetzt noch kein großes Aufatmen. Mag ja sein das die Inflation geringer ist als erwartet, aber von 8,5% auf 2% was ja das Ziel der FED ist, ist es noch ein sehr weiter Weg. Und irgendwie wollen die Bondmärkte bei der Party nicht so richtig mitspielen, die Zinskurve ist immer noch sehr stark invertiert + viele Private sind zu bullisch eingestellt da muss erst noch die große Kapitulation kommen bevor wir wirklich einen Boden gesehen haben, denke ich.
Fabbs Sel
Fabbs Sel 10.08.2022 15:58
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Safe, es ist doch wirklich jedes mal das gleiche szenario. Alle werden in den Markt gelockt nur um danach richtig abzuladen
Andreas Erbe
AEHighC 10.08.2022 15:48
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
short killing moves 🤣
Basti AA
Meth123 10.08.2022 15:36
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Eure Shorts verbrennen wohl demnächst.
Cash is King
Cash is King 10.08.2022 15:35
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Deutlich = 8,7% auf 8,5%…Ohne Worte
Florian Forstmaier
Florian Forstmaier 10.08.2022 15:35
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
von 9,1% auf 8,5%
Oliver Schaffer
Swordfish 10.08.2022 15:35
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Florian Forstmaier korrekt!Der Kollege hat da offenbar einiges nicht verstanden.Die 8,7 waren best case erwartet.
Bobby Scherrer
Bobby Scherrer 10.08.2022 15:11
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Was heißt hier übrigens unerwartet gefallen, wollt ihr uns mit solchen Berichten alle verarschen??
Thomas Kahl
Thomas Kahl 10.08.2022 15:11
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Stimmt, ich habe gestern deshalb die Dips gekauft.
Daniel Reiss
Daniel Reiss 10.08.2022 15:11
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Unerwartet deutlich. Sprich: tiefer als erwartet. ;)
Bobby Scherrer
Bobby Scherrer 10.08.2022 15:09
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Die 8,5 % sind noch viel schlimmer als erwartet 4 mal den Zins angehoben keine Luft mehr nach oben ansonsten droht Staatsbankrott das Öl um 30 Dollar gefallen und dann lausige 0,6% runter Da Gnade euch Gott wenn die Energie und Rohstoffpreise im Winter durch die Decke gehen!!
Thomas Kahl
Thomas Kahl 10.08.2022 15:09
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Europa gehts bedeutend schlechter.
Mirko Höfer
Mirko Höfer 10.08.2022 15:09
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Im Juli war der Ölpreis teilweise noch bei 104$, ist doch klar dass das etwas braucht. Wart mal den September ab
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung