📖 Dein Q2-Guide: ProPicks KI zeigt dir die Aktien, die nach den Earnings abheben!Sofort informieren

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 29.05.2024 - 15.15 Uhr

Veröffentlicht am 29.05.2024, 15:20
© Reuters
CVX
-
VOWG
-
BHP
-
RHMG
-
SZGG
-
AGLJ
-
MDAXI
-
IDSI
-
AT1
-
8TRA
-
DOU1
-

ROUNDUP: Aroundtown (ETR:AT1) schreibt wieder schwarze Zahlen - Prognose bestätigt

LUXEMBURG - Der Gewerbeimmobilien-Spezialist Aroundtown verschlankt angesichts der anhaltend schwierigen Marktlage seinen Immobilienbestand weiter. Seit Jahresanfang seien Verkäufe in Höhe von 200 Millionen Euro unterzeichnet worden, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Luxemburg mit. Die Immobilienbranche belasten insbesondere die gestiegenen Kreditzinsen und Baukosten. Bei Aroundtown war deshalb im vergangenen Jahr ein Milliardenverlust angefallen. Im ersten Quartal verbuchte das Unternehmen nun wieder einen Gewinn, eine Neubewertung des Immobilienportfolios blieb aus. Anleger reagierten verschnupft.

ROUNDUP: Anglo American (JO:AGLJ) lehnt Fristverlängerung bei Übernahme durch BHP (ASX:BHP) ab

LONDON - Anglo American hat der australischen BHP Group erneut einen Korb gegeben. Der Vorstand lehne BHPs Wunsch nach einer Verlängerung der am Nachmittag endenden Angebotsfrist ab, teilte Anglo am Mittwoch mit. Das Angebot sei zu komplex und unattraktiv. Das Unternehmen hatte bereits vor einer Woche das erneut erhöhte Übernahmeangebot von BHP ausgeschlagen, welches Anglo mit rund 38,6 Milliarden britischen Pfund (knapp 45,4 Mrd Euro) bewertete. Allerdings wurde die Frist verlängert und die Unternehmen traten in Verhandlungen ein.

VW will Autos schneller entwickeln - Chef Blume: 'Europe Speed'

WOLFSBURG - Volkswagen (ETR:VOWG) will bei seinem für 2027 geplanten Einsteiger-Elektromodell das Entwicklungstempo deutlich erhöhen. "Der 20 000-Euro-VW wird bei attraktivem Preis Maßstäbe in Sachen Design, Qualität, Ausstattung und Technologie setzen", sagte Konzernchef Oliver Blume am Mittwoch auf der Online-Hauptversammlung in Wolfsburg. "Und wir zeigen auch: Volkswagen ist in der Lage, schnell zu entwickeln. Effizient und effektiv - mit Europe Speed." Mit 36 Monaten falle die Entwicklungszeit deutlich kürzer aus als bei bisherigen Modellen.

VW will Traton-Anteil reduzieren - Blume bestätigt Überlegungen

WOLFSBURG - Der Volkswagen -Konzern hat Überlegungen bestätigt, den gestiegenen Kurs der Traton (ETR:8TRA) -Aktien zu einem Anteilsverkauf zu nutzen. Dies könne der Lkw-Tochter, an der VW bisher rund 90 Prozent hält, auch den Weg in den Börsenindex MDax für mittelgroße Werte ebnen, sagte VW-Chef Oliver Blume laut Redemanuskript am Mittwoch auf der online stattfindenden Hauptversammlung in Wolfsburg.

Douglas (ETR:DOU1) verdient operativ mehr - Kosten für Börsengang sorgen aber für Verlust

DÜSSELDORF - Die Parfümeriekette Douglas hat im zweiten Quartal den Umsatz gesteigert und operativ mehr verdient. Das um Sondereffekte bereinigtes Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) der drei Monate bis Ende März stieg gegenüber dem Vorjahr um 16,2 Prozent auf knapp 146 Millionen Euro, wie das frisch an die Börse zurückgekehrte Unternehmen am Mittwoch in Düsseldorf mitteilte. Unter anderem wegen der Kosten für den Börsengang ergab sich unter dem Strich aber ein Verlust von 41,3 Millionen Euro. Ein Jahr zuvor war der Verlust noch etwas höher. Bereits Mitte April hatte Douglas erste Umsatzzahlen genannt. Dieser stieg um 11,5 Prozent auf 958,4 Millionen Euro.

ROUNDUP: Meyer Werft plant Abbau von rund 440 Stellen

PAPENBURG - Die Papenburger Meyer Werft plant den Abbau von rund 440 Arbeitsplätzen. Das bestätigte ein Sprecher der Werft am Mittwochmorgen auf Anfrage. Hintergrund sei eine angespannte finanzielle Lage der Werft. Gespräche zwischen der Geschäftsführung, dem Betriebsrat und der IG Metall sollen im Juni beginnen. Ziel des Unternehmens sei, dass die Verhandlung bis Ende Juni abgeschlossen werde. Der Sprecher sagte, es stehe nicht fest, welche Unternehmensbereiche von möglichen Entlassungen betroffen seien könnten. Das Unternehmen beschäftigt rund 3000 Werftmitarbeiter und sichert Zulieferern und Dienstleistern in der Region Aufträge.

^

Weitere Meldungen

-Gewerkschaft zu Meyer-Werft-Plänen: 'Wären ein harter Schlag'

-ROUNDUP/Sponsoringdeal: Rheinmetall (ETR:RHMG) neuer BVB-Partner

-VW baut 20 000-Euro-Stromer ab 2027 in eigenem Werk - keine Partner

-Roche-Krebsmittel Inavolisib wird von FDA beschleunigt überprüft

-Fusion zur größten Volksbank Deutschlands rückt näher

-Hess-Aktionäre stimmen Übernahme durch Chevron (NYSE:CVX) zu

-Rundfunkbranche rechnet mit steigenden Werbeumsätzen

-Gewerkschaften unterstützen Lufthansa-Einstieg bei Ita

-Habeck: Rheinmetall-Sponsoring für BVB spiegelt Zeitenwende wider

-DuMont steigert Ergebnis - Zeitungsgeschäftsverlauf 'anspruchsvoll'

-Erhoffte Belebung beim Stahlhersteller Salzgitter (ETR:SZGG) bleibt aus

-Mehr Wintergäste in Österreich - aber weniger Deutsche als vor Corona

-ROUNDUP 2: Ungeliebter Streik am Bau endet mit Tarifeinigung

-Litauen will Übergewinnsteuer für Banken verlängern

-Bis zu 200 Millionen winken: Dortmund verdient an Champions-League-Erfolgen

-Wasserstoff: Verband fordert schnellen Bau von Pipelines und Terminals

-Otto Group macht erneut Verlust

-Britische Royal Mail (LON:IDSI) stimmt Übernahme durch Milliardär Kretinsky zu

-USA lockern Kuba-Sanktionen für Privatunternehmen

-Deutsche Bahn: Seit 2021 rund 700 Menschen aus dem Ausland rekrutiert

-Rechnungshof: EU kann bei KI-Investitionen nicht mithalten

-Experten haben weiter Zweifel an MSC-Geschäft

-ROUNDUP: BGH stärkt Verbraucher - Mogelpackung auch im Onlinehandel verboten

-Presse: Verzögerungen beim geplanten Bau von Intel-Chipfabrik in Magdeburg

-ROUNDUP: Kabinett will CO2-Speicherung in Deutschland möglich machen

-ROUNDUP: Energieunternehmen darf Gasförderprojekt nahe Wattenmeer vorantreiben

-ROUNDUP: Bundesregierung plant Ladesäulen-Pflicht für Tankstellenketten

-Polen scheitert vor EU-Gericht bei Zwangsgeld wegen Bergwerk Turów

-Envia Tel verdoppelt Investitionen - Glasfaserausbau in 35 Kommunen

-Kartellamt will Lizenzierungspraxis der DFL genauer untersuchen°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.