🔥 Krall dir heiße Aktien mit unserer InvestingPro KI! Bis zu 50% sparen, los geht's!JETZT ZUGREIFEN

Unter dem Radar: KI-Aktie mit 70 Prozent Kurspotenzial

Veröffentlicht am 20.06.2024, 15:17
© Reuters
ADEA
-

Investing.com - In der Börsenwelt gibt es immer wieder Unternehmen, die unter dem Radar fliegen, obwohl sie beträchtliches Potenzial besitzen. Ein solches Unternehmen ist Adeia (NASDAQ:ADEA), das von Rosenblatt Securities zum wiederholten Male mit einer Kaufempfehlung und einem Kursziel von 15 Dollar pro Aktie bedacht wurde. Daraus ergibt sich ein Renditepotenzial von über 70 %. Die Analysten bezeichnen Adeia als "das am meisten unterbewertete KI-Unternehmen auf dem Markt".

Rosenblatt stützt diese Einschätzung auf umfassende Gespräche mit dem CEO, dem CFO und dem VP Investor Relations von Adeia. Trotz der führenden Rolle des Unternehmens in verschiedenen Wachstumsbereichen der Künstlichen Intelligenz (KI), bleibt Adeia für viele Investoren ein unbeschriebenes Blatt.

Die Halbleiterindustrie (ETR:SEC0), in der Adeia tätig ist, steht vor großen Herausforderungen. Das berühmte Mooresche Gesetz, benannt nach dem Intel-Mitgründer Gordon Moore, besagt, dass sich die Anzahl der Schaltkreiskomponenten auf einem integrierten Schaltkreis etwa alle zwei Jahre verdoppelt. Diese Prognose, erstmals 1965 aufgestellt, hat die Entwicklung der Computertechnologie über Jahrzehnte hinweg geprägt. Doch nun stößt sie an physikalische Grenzen.

Hier setzt Adeia mit innovativen Lösungen an. Rosenblatt hebt das "Hybrid Bonding IP" und die "Chiplet IP" des Unternehmens hervor, Technologien, die helfen könnten, die Grenzen des Mooreschen Gesetzes zu überwinden und neue Innovationssprünge zu ermöglichen.

Neben der Halbleitertechnologie hat sich Adeia auch im Bereich Digital Entertainment einen Namen gemacht. Rosenblatt beschreibt das Unternehmen als "führend im Bereich Digital Entertainment IP". In einer Zeit, in der die Nutzung von Videoinhalten auf allen Geräten boomt, ist Adeia bestens positioniert, um von diesem Wachstum zu profitieren, so die Einschätzung des Analysehauses.

Finanziell steht Adeia ebenfalls auf soliden Füßen. Rosenblatt hebt besonders die operativen Margen von über 60 % hervor. Bei einer Bewertung, die dem achtfachen des erwarteten Gewinns pro Aktie entspricht, sieht das Analysehaus ein erhebliches Renditepotenzial für Anleger.

"Unserer Meinung nach ist Adeia das am stärksten unterbewertete KI-Unternehmen auf dem Markt", so Rosenblatt. Für Anleger, die nach versteckten Schätzen in der Technologiebranche suchen, könnte Adeia eine seltene Gelegenheit darstellen. Mit einem soliden Fundament in der Halbleiter- und Digital Entertainment-Industrie und einer vielversprechenden finanziellen Performance sei Adeia ein Unternehmen, das man im Auge behalten sollte, resümierten die Experten.

Hinweis: Starten Sie mit InvestingPro in eine neue Ära des Investierens! Für nur 8,10 Euro im Monat (bei einem Jahresabo) erhalten Sie Zugang zu einem umfassenden Set an Tools, die Ihre Investmentstrategie verbessern werden:

  • ProPicks: Setzen Sie auf KI-gesteuerte Aktienstrategien mit bewährtem Erfolg. Jeden Monat landen über 100 Aktienempfehlungen direkt in Ihrem Postfach.
  • ProTips: Wir übersetzen komplexe Finanzdaten in kurze, verständliche Informationen, damit Sie immer den Durchblick behalten.
  • Profi-Screener: Finden Sie die besten Aktien, passend zu Ihren Kriterien.
  • Umfassende Finanzdaten: Erkunden Sie detaillierte Finanzdaten für tausende Aktien und sichern Sie sich damit einen entscheidenden Vorteil.

Und es kommt noch mehr! Freuen Sie sich auf zusätzliche innovative Services, die Ihr Erlebnis mit InvestingPro weiter verbessern werden.

Klicken Sie auf den Link und nutzen Sie den Rabattcode "PROTRADER" für zusätzliche 10 % Rabatt auf 1- und 2-Jahrespakete. Jetzt zugreifen!

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.