Insider-Daten freischalten: Bis zu 50% Rabatt auf InvestingProJETZT ZUGREIFEN

Amazon Q1-Update: Milliardenwette auf KI - Ein Erfolg?

Veröffentlicht am 30.04.2024, 15:42
MSFT
-
GOOGL
-
AMZN
-
META
-
GOOG
-

Der E-Commerce- und Cloud-Computing-Gigant Amazon (NASDAQ:AMZN) legt heute nach US-Börsenschluss seine Ergebnisse für das erste Quartal vor. Investoren werden vor allem auf einige zentrale Aspekte des Berichts achten:

  • Rendite der Investitionen in künstliche Intelligenz: Amazons Investitionen in künstliche Intelligenz und deren Auswirkungen auf verschiedene Geschäftsbereiche.
  • Profitabilität des Cloud Computing: Wachstumstrends innerhalb des Geschäftsbereichs Amazon Web Services (AWS).
  • Wachstum des Werbesegments: Ausbau und Monetarisierung der Amazon-Werbeplattform.
  • Makroökonomische Auswirkungen: Wie sich die globalen wirtschaftlichen Bedingungen auf die finanzielle Gesundheit und das Geschäft von Amazon auswirken.

Im Vorfeld der Bekanntgabe der Ergebnisse erwarten die Analysten im Konsens einen Gewinn pro Aktie (EPS) von 0,83 Dollar, ein Plus von 73 % gegenüber dem Vorjahr. Der Umsatz soll sich auf 142,5 Milliarden Dollar belaufen.

Während die Analysten ihre EPS-Schätzungen nach oben korrigiert haben, liegt der prognostizierte Wert von 0,83 Dollar unter dem des Vorquartals.

Quartalszahlen (erwartet)
Quelle: InvestingPro

Die Analysten sind optimistisch, was das zukünftige Wachstum von Amazon angeht, und prognostizieren für die nächsten zwei Jahre einen starken Anstieg des Gewinns pro Aktie (EPS) und des Umsatzes:

Für dieses und nächstes Jahr prognostizieren die Analysten eine jährliche EPS-Wachstumsrate von 43,7 % bzw. 27,4 % auf 4,17 bzw. 5,31 Dollar je Aktie.

Der Umsatz soll bis Ende dieses Jahres 641,5 Milliarden Dollar erreichen und bis Ende 2025 weiter auf 714,6 Milliarden Dollar steigen, was einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 11 % entspricht.

EPS- und Umsatzschätzungen
Quelle: InvestingPro

Amazon-Ergebnisse: KI, Cloud-Dominanz und Wachstumsstrategien im Fokus

Nach den starken Cloud-Ergebnissen von Microsoft (NASDAQ:MSFT) sind die Erwartungen an die Zahlen von Amazon für das erste Quartal hoch. Besonders gespannt sind die Anleger auf die Auswirkungen der massiven Investitionen des Unternehmens in künstliche Intelligenz.

Anfang des Monats bezeichnete CEO Andy Jassy KI als einen potenziellen Game-Changer, der sogar die Auswirkungen der Cloud-Technologie und des Internets übertreffen könnte. Diese Einschätzung spiegelt sich in Amazons jüngster Investition in das KI-Startup Anthropic in Höhe von 2,75 Milliarden Dollar wider, wodurch sich das Gesamtengagement des Unternehmens auf 4 Milliarden Dollar erhöht. Mit diesem aggressiven Schritt untermauert Amazon seine Ambitionen, in diesem Bereich eine führende Rolle zu übernehmen und durch KI-gestützte Dienstleistungen neue Einnahmequellen für bestehende Kunden zu erschließen.

Neben der Nutzung künstlicher Intelligenz dürften auch Amazons wettbewerbsfähige Preise, die große Auswahl an Produkten und die schnelle Lieferung das Umsatzwachstum weiter ankurbeln. Darüber hinaus birgt das aufstrebende Werbegeschäft des Unternehmens erhebliches Potenzial, insbesondere mit der Video-Plattform Prime.

Im Cloud-Bereich behauptet Amazon Web Services mit einem Marktanteil von 30 % seine Dominanz. Die jüngste Investition in Anthropic stärkt die Position des Unternehmens gegenüber Konkurrenten wie Microsoft Azure und Google Cloud. Gleichzeitig führt Amazon Kostensenkungsmaßnahmen durch, darunter die jüngsten Entlassungen, was darauf hindeutet, dass das Unternehmen neben seiner Wachstumsstrategie auch auf Effizienz setzt.

Im E-Commerce-Sektor sieht sich Amazon einem härteren Wettbewerb durch chinesische Konkurrenten wie Temu und Shein ausgesetzt, wohingegen das Werbegeschäft hinter Google (NASDAQ:GOOGL) (NASDAQ:GOOG) und Meta Platforms (NASDAQ:META) zurückbleibt. Marktanalysten gehen jedoch davon aus, dass Amazons Prime Video-Dienst ein erhebliches Wachstumspotenzial bietet.

Kursreaktion nach Veröffentlichung der Ergebnisse
Quelle: InvestingPro

Nach der Veröffentlichung des Gewinnberichts ist der Aktienkurs von Amazon häufig einer erhöhten Volatilität ausgesetzt. Dieses Mal fällt der Geschäftsbericht mit der Zinsentscheidung der Fed zusammen, was das Risiko für Marktvolatilität weiter erhöht.

Obwohl allgemein erwartet wird, dass die Fed die Zinsen unverändert lässt, könnten die begleitenden Kommentare von Jerome Powell einen erheblichen Einfluss auf den Aktienmarkt insgesamt haben und möglicherweise zusätzliche Volatilität speziell für Amazon verursachen.

Finanzielle Gesundheit und Fair Value-Analyse
Ein Blick auf die Gesamtbewertung von Amazon durch InvestingPro zeigt, dass die finanzielle Gesundheit des Unternehmens mit 3 von 5 Punkten auf Basis von 12 Finanzmodellen und moderater Unsicherheit gut bewertet wird.

Der errechnete faire Wert für AMZN liegt bei 177,50 Dollar, was bedeutet, dass die Aktie derzeit in der Nähe ihres fairen Wertes gehandelt wird. Mögliche Änderungen des fairen Wertes nach der Veröffentlichung der Ergebnisse sollten jedoch beobachtet werden.

Amazon

Stärken und Schwächen von Amazon analysieren mit InvestingPro

InvestingPro bietet außerdem hilfreiche Einblicke in die Stärken und Schwächen von Amazon:

Stärken:

  • Hohe kurz- und langfristige Renditen: Amazon hat in der Vergangenheit stets überzeugende Renditen für Investoren erzielt.
  • Hohe Gewinnaussichten für dieses Jahr: Analysten erwarten für Amazon in diesem Jahr ein deutliches Gewinnwachstum.

Schwächen:

  • Hohe Bewertungskennzahlen: Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV), das Kurs-Buchwert-Verhältnis (KBV) und das EBITDA-Verhältnis von Amazon sind derzeit hoch, was auf eine potenzielle Überbewertung der Aktie hindeutet.
  • Durchschnittlicher Verschuldungsgrad: Der Verschuldungsgrad von Amazon ist zwar nicht besorgniserregend, aber immer noch durchschnittlich, was unter bestimmten wirtschaftlichen Bedingungen zu einem Risikofaktor werden könnte.

Trotz dieser Schwächen werden die Wachstumsinitiativen und Kostensenkungsmaßnahmen von Amazon vom Markt positiv bewertet. Analysten erwarten im Allgemeinen ein solides Umsatz- und Gewinnwachstum für das erste Quartal.

Technische Einschätzung

Die Amazon-Aktie befindet sich seit letztem Jahr in einem klaren Aufwärtstrend, der durch einen Aufwärtskanal begrenzt wird. In diesem Monat prallte AMZN an der unteren Begrenzung des Kanals ab und drehte wieder nach oben, was auf ein potenzielles Aufwärtsmomentum hindeutet.

In der vergangenen Woche zeigten sich Käufer auf dem Unterstützungsniveau und drückten die Aktie mit beträchtlichem Volumen über die Mittellinie des Kanals.

AMZN Kurschart

Sollte der Ergebnisbericht von Amazon positiv ausfallen, ist ein weiterer Kursanstieg in Richtung der 190-Dollar-Marke durchaus möglich. Zudem weisen der Stochastic RSI und der CCI-Indikator auf Tagesbasis bullische Tendenzen auf.

Die morgige Zinsentscheidung der US-Notenbank und die darauf folgenden Nachrichten könnten jedoch einen großen Einfluss auf den Gesamtmarkt haben, was zu einer Volatilität des AMZN-Kurses führen könnte.

Bringen Sie Ihr Depot 2024 mit ProPicks auf die nächste Stufe

Institutionelle und milliardenschwere Investoren auf der ganzen Welt sind in Sachen KI-gestütztes Investieren bereits einen Schritt weiter. Sie setzen diese Technologie intensiv ein, passen sie an und entwickeln sie weiter, um ihre Renditen zu steigern und Verluste zu minimieren.

Mit unserem neuen Flaggschiff, dem KI-gestützten Stockpicking-Tool ProPicks, können InvestingPro-Nutzerinnen und -Nutzer dies nun bequem von zu Hause aus tun.

Mit unseren sechs Strategien, darunter unser Flaggschiff "Tech Stars", das den Markt in den letzten zehn Jahren um 1.745 % geschlagen hat, erhalten Anlegerinnen und Anleger jeden Monat die beste Aktienauswahl am Markt.

Abonnieren Sie hier und verpassen Sie keinen Bullenmarkt mehr!

Disclaimer: Dieser Inhalt dient ausschließlich Bildungszwecken und stellt keine Anlageberatung dar. Wir bieten auch keine Anlageberatung an.

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.