Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

EU-Anleihen als Konkurrenz für Treasuries?

Von Investing.com (Darrell Delamaide/Investing.com)Anleihen22.12.2020 12:12
de.investing.com/analysis/euanleihen-als-konkurrenz-fur-treasuries-200446011
EU-Anleihen als Konkurrenz für Treasuries?
Von Investing.com (Darrell Delamaide/Investing.com)   |  22.12.2020 12:12
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Die Aussicht auf einen umfangreichen Verkauf von EU-Anleihen in den nächsten Jahren belebt den europäischen Staatsanleihenmarkt, nachdem das Debüt der SURE-Anleihen im Oktober mit 233 Mrd. Euro an Kauforders für die verfügbaren 17 Mrd. Euro massiv überzeichnet war.

In der Zwischenzeit sind fast 40 Mrd. Euro der Anleihen zur Unterstützung der EU-Notfallhilfe für Arbeitslose verkauft worden. Der im Dezember erzielte Kompromiss zum EU-Haushaltsrahmen machte den Weg frei für die Ausgabe von Anleihen zur Finanzierung des Konjunkturprogramms in Höhe von 750 Mrd. Euro, während weitere 60 Mrd. Euro für SURE bereitstehen.

Die Handelsvolumina in EU-Anleihen sind jetzt ein Vielfaches von dem, was sie einmal waren, und ziehen gleich mit denen von Frankreich oder Italien. Der robuste Markt hat das Potenzial, eine Alternative zu US-Treasuries zu schaffen, wenn auch nicht gerade ein ernsthafter Gegenspieler. Die Bid-Ask-Spreads bei EU-Anleihen haben sich durch die zusätzliche Liquidität deutlich verringert.

Anleihenboom verändert Marktstruktur

Allerdings sind die ausstehenden EU-Anleihen nur ein Bruchteil der deutschen Bundesanleihen. Die derzeitige Benchmark-Anleihe in Europa ist ebenfalls wieder auf dem aufsteigenden Ast, nachdem die Durststrecke von Berlins ausgeglichener Haushaltspolitik einer Flut von pandemiebedingten Kreditaufnahmen von Europas größter Wirtschaft gewichen ist.

Deutschlands Kreditaufnahme im Jahr 2020 stieg auf mehr als 400 Mrd. Euro, ein Rekord und fast das Doppelte der ursprünglichen Planung für dieses Jahr.

Renditeentwicklung der 30Y deutschen Staatsanleihe
Renditeentwicklung der 30Y deutschen Staatsanleihe

Für das Jahr 2021 wird das Emissionsvolumen fast 500 Mrd. Euro betragen, davon etwas mehr für kurzfristige Geldmarktinstrumente, aber fast 230 Mrd. Euro für Anleihen mit Laufzeiten von zwei bis 30 Jahren .

Der Anleihenboom verändert auch die Form des Marktes. Zunächst einmal bremst er den Rückzug der europäischen Banken aus dem Primärhandel, bei dem die Banken die staatlichen Auktionen durchführen und den Sekundärmarkt unterstützen müssen. Es ist ein marginal profitables Geschäft für einen Bankensektor, der bereits unter niedrigen Margen leidet.

Die durchschnittliche Anzahl der Primärhändler pro Land ist laut der Association for Financial Markets in Europe in den letzten fünf Jahren von 20 auf 16 geschrumpft. Da sich die Emission von Staatsanleihen im letzten Jahr fast verdoppelt hat, ist es durch die daraus resultierende Handelsaktivität auch profitabler geworden, als Primärhändler aufzutreten.

Ein weiterer Anreiz ist es, bei Bankensyndikaten, die von Regierungen für größere Platzierungen genutzt werden, ganz vorne mit dabei zu sein. Deutschland beispielsweise nutzte ein Bankenkonsortium für die Platzierung seiner ersten grünen Anleihe im Mai und erneut für eine konventionelle 30-jährige Anleihe im September.

Banken verdienen bei diesen Konsortialgeschäften erhebliche Gebühren. Das bedeutet, dass die Regierungen ein bisschen mehr zahlen, aber das Volumen und die bessere Preisgestaltung durch die Nachfrage der Bankkunden machen es lohnenswert. Außerdem bedeutet für viele EU-Länder die negative Rendite der Staatsanleihen, dass sie mit dem Verkauf der Anleihen Geld verdienen können.

Das britische Debt Management Office wies am Montag eine Anfrage des Parlaments zurück, ob die Konsortialbildung den besten Preis für die Bürger bringe, indem es sagte, die Methode sei besonders wertvoll für größere Verkäufe und in Zeiten von Turbulenzen, weil die Banken die Anleihen in ihren Büchern halten und sie an Investoren verkaufen können, wenn die Marktbedingungen es erlauben.

Treasuries bleiben größter und tiefster Anleihemarkt

US-Treasuries bleiben jedoch der größte und tiefste Anleihenmarkt, und in absehbarer Zeit wird sich nichts aus Europa mit diesem Markt messen können.

Renditeentwicklung der 10-jährigen Treasuries
Renditeentwicklung der 10-jährigen Treasuries

Als sich die Entscheidungsträger der US-Notenbank Fed in der vergangenen Woche über eine Verlagerung der Anleihekäufe in Richtung längerer Laufzeiten bedeckt hielten, begannen Analysten mit der Vorhersage höherer Renditen und einer steiler werdenden Zinskurve.

Die Ankunft von COVID-19-Impfstoffen und der erwartete Wirtschaftsboom ließen sogar das Gerede über eine beschleunigte Inflation wieder aufleben. Beides ist negativ für Treasuries, da Investoren aus sicheren Anleihen abwandern und höhere Renditen verlangen werden.

Die Prognosen für die Rendite der 10-jährigen Treasury Note reichen bis zu 1,6%. Derzeit rentieren sie knapp unter 0,95%. Nach der Meldung, dass sich der Kongress auf eine neue Runde fiskalischer Impulse geeinigt hat, stiegen sie von unter 0,9% an.

Die 10-jährige Breakeven-Inflationsrate - ein Maß für die Erwartungen, das aus der Differenz zwischen der 10-jährigen Rendite und der inflationsgeschützten 10-jährigen Rendite abgeleitet wird - stieg auf 1,95% und damit auf den höchsten Stand seit eineinhalb Jahren.

EU-Anleihen als Konkurrenz für Treasuries?
 

Verwandte Beiträge

André Stagge
EURO-Bonds durch die Hintertür   Von André Stagge - 09.03.2022

Die Beratungen des Rats der Europäischen Zentralbank (EZB) am Donnerstag werden extrem spannend. Es geht nicht nur um die Wachstums- und Inflationserwartungen sondern auch um...

EU-Anleihen als Konkurrenz für Treasuries?

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung