Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Kupferbergbau in Chile

Von Miningscout (Nils Glasmachers)Rohstoffe17.08.2021 08:20
de.investing.com/analysis/kupferbergbau-in-chile-200460307
Kupferbergbau in Chile
Von Miningscout (Nils Glasmachers)   |  17.08.2021 08:20
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Chile ist wie kein anderes Land bekannt für seine Kupferproduktion. Neben Porphyr-Kupferlagerstätten, die reich an Molybdän sowie Gold- und Silbernebenprodukten sind, finden sich hier auch die meisten Eisenoxid-Kupfer-Gold(IOCG)-Vorkommen der Welt. Die Produktion findet dabei vor allem im Norden des Landes statt, wo sich der Atacama-IOCG-Gürtel befindet, statt.

Das Kupfer und der Staat

Im Jahr 2019 war der Bergbausektor mit 283 Milliarden US-Dollar für etwa 10 Prozent des BIP verantwortlich. Kein Wunder also, dass der chilenische Staat viel unternommen hat, um diesen Wirtschafszweig zu fördern. So existieren in Chile schon lange stabile rechtliche Rahmenbedingungen, die Rohstoffunternehmen unterstützen und Bergleute vor Korruption und fragwürdigen Transaktionen schützen. Die in den Regionen der hochwertigen Kupfervorkommen gut ausgebaute Infrastruktur sowie hoch qualifizierte Arbeitskräfte sollen ihr Übriges tun, um Unternehmen ins Land zu locken. Damit Kupferproduzenten auch bei sinkendem Erzgehalt die Möglichkeit haben Kupfer erfolgreich abzubauen und zu verarbeiten, wurde in Chile ein 15-Jahres-Plan entwickelt, der insbesondere neue Technologien zur Verbesserung der Nachhaltigkeit und betrieblichen Effizienz unterstützt.

Die Kupferproduktion

Trotz Wetterkapriolen und COVID-19 konnten selbst 2020 noch 5,7 Millionen Tonnen Kupfer produziert werden. Der größte Kupferproduzent der Welt, das chilenische Staatsunternehmen Codelco produzierte davon allein 1,73 Millionen Tonnen. Dabei betreibt es mit El Teniente die größte unterirdische und mit Chuquicamata die zweittiefste Kupfermine der Welt.

Mit Escondida und Collahuasi befinden sich noch zwei weitere der weltweit größten Minen auf chilenischem Staatsgebiet. Während Escondida BHP (ASX:BHP)(WKN:850524), RIO Tinto (WKN:855018) und einem japanischen Konsortium unter der Leitung von Mitsubishi (T:7211) (WKN: 857124) gehört, teilen sich Anglo American (LON:AAL) (WKN: A0MUKL), Glencore (LON:GLEN) (WKN: A1JAGV) und Mitsui (WKN: 860971) Collahuasi.

Zu den weiteren Produzenten gehören Lundin Mining (WKN: A0B7XJ) und Sumitomo (WKN: 859470), die sich den Candelaria-Bergbaukomplex im produktiven Atacama-IOCG-Gürtel teilen, sowie der chilenische Bergbaukonzern Antofagasta (LON:ANTO) (WKN: 867578), der mit vier Minen im Land vertreten ist.

Die Kupferexploration

Die Kupferreserven des Landes belaufen sich auf etwa 200 Millionen Tonnen, wobei es trotz der langen Bergbaugeschichte des Landes wahrscheinlich ist, dass durch den Einsatz moderner unterirdischer Explorationstechniken weitere Entdeckungen gemacht werden.

Drei der bedeutendsten Explorationsprojekte des Landes führt Bastion Minerals durch: Das Garin-Projekt hat das Potenzial epithermale Silber-Blei-Gold-Mineralisierungen und porphyrische Kupfermineralisierungen zu beherbergen, die Gometa- und Capote-Projekte hingegen gelten als aussichtsreich hinsichtlich IOCG-artiger Mineralisierungen in der Atacama-Region.

Ebenfalls in dieser Region befinden sich die Projekte Tierra de Oro und Zulema von Chilean Metals Exploration sowie das Rosales-Projekt von Golden Arrow Resources (WKN: 2DSQD).

Mit Vizachitas wird eines der größten Kupfervorkommen in Südamerika von Los Andes Copper (WKN:
A2QA7U) erschlossen. Und Hot Chili (WKN: A1CVCJ) will auf seinem Kupfer-Gold-Projekt Cortadera gleich sechs der besten Kupfer-Gold-Porphyr-Bohrergebnisse der Welt verzeichnet haben und vergrößert dementsprechend die Präsenz. 

Inmitten steigender Kupferpreise und Prognosen über ein stotterndes Wachstum des Minenangebots gilt Chile nach wie vor als ein Hauptziel für Explorationen. Geschätzte 74 Millionen US-Dollar an Investitionen sollen im Verlauf des nächsten Jahrzehnts in den Bergbau fließen, wovon 90 Prozent auf Kupferprojekte entfallen. So dürfte Chile auch in Zukunft fest mit dem roten Erz verknüpft bleiben.

Kupferbergbau in Chile
 

Verwandte Beiträge

Jörg Schulte
Der „Halloweeneffekt“ Von Jörg Schulte - 24.10.2021

Bei diversen Rohstoffen, etwa bei Gold oder Silber gibt es eine gewisse Saisonalität. Halloween markiert oft eine Trendwende.Beim Handel mit Aktien kann ein Blick auf...

Kupferbergbau in Chile

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung