Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Reise-Aktien: Ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um Airbnb-Aktien zu kaufen?

Von Investing.com (Haris Anwar/Investing.com)Aktienmärkte28.06.2021 10:40
de.investing.com/analysis/reiseaktien-ist-jetzt-der-richtige-zeitpunkt-um-airbnbaktien-zu-kaufen-200457274
Reise-Aktien: Ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um Airbnb-Aktien zu kaufen?
Von Investing.com (Haris Anwar/Investing.com)   |  28.06.2021 10:40
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Airbnb (NASDAQ:ABNB), die Technologieplattform für alternative Unterkünfte außerhalb von Hotels, mag wie die perfekte Aktie für die wirtschaftliche Normalisierung erscheinen. Nach einem gruseligen Pandemiejahr, in dem die Menschen in ihren eigenen vier Wänden eingeschlossen waren, befinden sich das Unternehmen und seine Aktie nun in einer erstklassigen Position, um von der aufgestauten Reisenachfrage zu profitieren, denn die Verbraucher sind mehr und mehr bereit, ihre Koffer zu packen und wieder ins Ausland zu reisen.

Schon vor der Pandemie waren die Nicht-Hotelunterkünfte, auf die sich Airbnb spezialisiert hat, das am schnellsten wachsende Segment des Reisemarktes. Zur Freude der Aktionäre zeigte Airbnb in seinem letzten Quartalsbericht, der Mitte Mai veröffentlicht wurde, dass sich das Geschäft schnell erholt.

Airbnb
Airbnb

Das Unternehmen aus San Francisco, das im Dezember an die Börse ging, verzeichnete in den drei Monaten bis zum 31. März einen Bruttobuchungsbetrag von 10,3 Milliarden US-Dollar, was ein Anstieg von 52% gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist. Der Umsatz erhöhte sich um 5% auf 887 Millionen US-Dollar.

"Die Bedingungen sind zwar noch nicht normal, aber sie verbessern sich, und wir erwarten eine Erholung der Reisen, wie wir sie noch nie zuvor gesehen haben", schrieb das Unternehmen letzten Monat in einem Brief an die Aktionäre, der die Zahlen begleitete.

Investoren in der Tourismusbranche bereiten sich anscheinend auf diesen Ansturm vor. Einem aktuellen Bericht von Bloomberg zufolge baut eine organisierte Gruppe von Investoren massive Portfolios von Häusern auf, die über Airbnb vermietet werden sollen. Die in Dublin, Ohio, ansässige ReAlpha - eine Immobilien-Investmentplattform - will bis zu 1,5 Milliarden Dollar, einschließlich Schulden, für den Kauf von kurzfristig vermietbaren Wohnungen ausgeben.

Für Airbnb könnte die Ankunft größerer, anspruchsvollerer Investoren ein Segen sein, auch wenn dies dem Ansinnen des Unternehmens widerspricht, sich als Möglichkeit für Privatreisende zu vermarkten, neue Orte wie Anwohner zu erleben, heißt es in dem Bericht.

"Großinvestoren stellen eine potenzielle Quelle für neue Inserate dar und können ein Produkt anbieten, das Menschen anspricht, die die komfortable Homogenität von Hotels mögen."

Aktie ohne Schwung

Dennoch fehlt es der Airbnb-Aktie an Schwung. Die Aktien sind in diesem Jahr um lediglich 3% gestiegen, obwohl der Benchmarkindex NASDAQ im gleichen Zeitraum etwa 12% zugelegt hat. Wer zum Höchstkurs im Februar in ABNB investierte – als die Aktie ein Rekordhoch von 219,94 USD erreichte – hätte aktuell einen Verlust von mehr als 30% in den Büchern stehen. Die Aktie beendete den Handel am Freitag bei 149,67 US-Dollar.

Ein wichtiger Faktor, der die Anleger abhält, ist die aktuelle Bewertung der Aktie sowie der zunehmende Wettbewerb nach der Pandemie. Die Online-Reisegiganten Booking Holdings (NASDAQ:BKNG) und die Expedia Group (NASDAQ:EXPE), der Vrbo gehört, haben in diesem Jahr beide aggressive Marketingkampagnen gestartet, um Gastgeber von Airbnb abzuwerben.

Um ihren Schachzügen zu begegnen hat Airbnb die größte Überarbeitung seiner App seit seiner Gründung eingeleitet und mehr als 100 neue Funktionen hinzugefügt, die versprechen, die Wohnungsvermietung für Gäste als auch die Gastgeber einfacher zu machen.

Analysten von RBC Capital Markets schrieben kürzlich in einer Mitteilung, dass der Bewertungsaufschlag von Airbnb gegenüber Wettbewerbern gerechtfertigt ist, "angesichts der differenzierten Marke, der klaren Kategorieführerschaft, des Kurspotenzials und der im Laufe der Zeit zunehmenden Optionalität".

Außerdem bedeutet der durch die Pandemie ausgelöste Anstieg der Ersparnisse der Haushalte "erhebliche finanziellen Spielraum für Reisen", heißt es in der Notiz. RBC hat ein "Outperform"-Rating für die Aktie mit einem Kursziel von 170 US-Dollar stehen. Weiter war in der Mitteilung zu lesen:

“Unsere Nachfragen bei Immobilienverwaltern deuten an, dass Kursgewinne in Sicht sind, und wir glauben, dass die Angebotssättigung weiter entfernt ist, als den Anlegern bewusst ist.“

Fazit

Die Airbnb-Aktie wird trotz deutlicher Anzeichen für eine starke Nachfrage nach Kurzzeitunterkünften in den kommenden Monaten deutlich unter ihrem im Februar erreichten Hoch gehandelt. Die Erholung der Nachfrage wird dem Börsenneuling helfen, seine Verluste zu reduzieren und Anlegern einen triftigen Grund zum Kauf seiner Aktien geben.

Der Zeitpunkt erscheint günstig, um jetzt eine Position in einem der größten Übernachtungsanbieter des Marktes einzugehen.

Reise-Aktien: Ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um Airbnb-Aktien zu kaufen?
 

Verwandte Beiträge

Martin Neick
DAX-Analyse zum Freitag, den 26.11.2021 Von Martin Neick - 26.11.2021

Zum Donnerstag ging nicht sonderlich viel, nahezu zum Einschlafen zum Freitag als Brückentag wird man da wohl nicht viel mehr erwarten dürfen….Handelsmarken für DAX-TraderGuten...

Reise-Aktien: Ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um Airbnb-Aktien zu kaufen?

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
Ro Martyn
Ro Martyn 28.06.2021 12:30
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
endlich gute Nachrichten ich habe schon gekauft und kaufe ich gerne nach wenn steigen Sie
Bert Brecht
Bert Brecht 28.06.2021 12:30
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
kaufen tut man eigentlich Dips und nicht beim aufsteigen
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung