🔮 Besser als das Orakel? Unser Fair Value entdeckte diesen +42%-Kracher vor Buffett!Schau rein

Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater - 03. Juni 2022

Veröffentlicht am 03.06.2022, 12:08
XAU/USD
-
US500
-
DE40
-
INGA
-
GC
-
HG
-
ASAN
-

Der S&P 500 hat mit seinem gestrigen Kurssprung die vor einem Monat begonnene letzte große Ausverkaufswelle nun komplett wieder ausgebügelt. Das bedeutet, die Zeit der antizyklischen Schnäppchenjagd auf Indexebene ist bereits wieder vorbei. Rein optisch besteht nun nur noch bei den ausgebombten Nebenwerten aus dem Hightechbereich Nachholpotenzial, das sich gestern auch manifestierte: so haussierte der Cloud-Index mit +6%. Einzelwerte wie Asana (NYSE:ASAN) gewannen fast 20%. Vielleicht waren das aber auch nur Shorteindeckungen? Denn der Hauptbelastungsfaktor für „aggressive Growth“ – die gestiegenen Renditen – bleibt bestehen. Dabei muss beachtet werden, dass die für den Markt relevanten 10y - Renditen derzeit die Realität verharmlosen: während sich alle Laufzeiten in einer nach oben laufenden Trendlinie bewegen, verhalten sich die 10y aus welchem Grund auch immer momentan invers. Eigentlich müsste deren Rendite bei 3% statt bei 2,91 liegen. Hat das OPEC+ Agreement auf eine deutiche Produktionsausweitng in den kommenden beiden Monaten die Chance auf ein baldiges nachhaltiges Überschreiten von „Peak Inflation“ erhöht? Strategisch denkende Optimisten kann das zu Käufen animiert haben. Denn damit steigt die Hoffnung, dass sich der Zinserhöhungzyklus nicht ganz so lange hinstreckt. Diese Zuversicht besteht offenbar bei den Fans von Gold, dessen größter natürlicher Feind attraktive Renditen am Anleihemarkt sind. Aber Achtung: während russisches Öl ganz sicher weiter an Bedeutung in der globalen Versorung verlieren wird, ist die von OPEC+ auf dem Papier beschlossene Produktionsausweitung von 132T Barrel/Tag laut ING (AS:INGA) keineswegs sicher gestellt. Zudem reiche sie nicht, um Nachfrage und Angebot ins Gleichgewicht zu bringen. Eine große Stimulanz war gestern der ADP-Bericht für den Mai über die Zunahme der Beschäftigung im privaten Sektor. Der Wert lag mit 128T weit unter den Prognosen. Das wurde gestern als Entspannung gewertet und gefeiert. Aber ist das so? Vielleicht gibt es einfach nicht mehr genügend qualifizierte Bewerber. Das wäre negativ zu bewerten. Ab 14:30h wird der große US-Arbeitsmarktbericht die Tagestendenz prägen. Erwartet werden 328T neue Jobs, 100T weniger als im April. Noch wichtiger wird die Lohnentwicklung. Hier werden +0,4% nach +0,3% im April prognostiziert. Der apano-Stimmungsindex gewinnt die gestern verlorenen 8 Punkte von Kupfer und US-Dollar zurück, zudem bringt der DAX +2 und erstmals seit vielen Wochen EM-Aktien +1. Mit dem apano-Stimmungsindex berechnet apano Investments seit 2012 täglich die globale Marktstimmung und steuert damit u.a. die hauseigenen Investmentfonds „apano HI Strategie 1“ und „apano Global Systematik“.

1

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.