Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Kryptowährungen: Altersarmut - Nein Danke!

Krypto28.07.2021 16:01
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
3/3 Statista - Zusammensetzung der Rente 2/3

Investing.com - Kryptowährungen gewinnen zunehmend an Bedeutung, eine Tatsache die nicht mehr von der Hand zu weisen ist. Aber wer hätte gedacht, dass dieser als hochspekulativ geltende Bereich möglicherweise dazu geeignet ist, eine Altersvorsorge aufzubauen?

In den USA zeichnet sich ein ganz neuer Trend ab, der vielleicht schon bald auf den Rest der Welt überschwappt. Warum? Die USA haben auch bei der Vorsorge für den Ruhestand eine Vorreiterrolle eingenommen. Investitionen in den Aktienmarkt spielten bei der privaten Altersvorsorge schon zu einem Zeitpunkt eine große Rolle, da dachte in Deutschland über die Riester-Rente noch keiner nach.

Im Jahr 2015 betrug der Anteil der privaten Altersvorsorge in den USA bereits 48 %. Zu diesem Zeitpunkt kamen wir in Deutschland auf gerade einmal 25 %.

Quelle: Statista

Doch die ständig fallenden Rentenniveaus führen auch in Deutschland dazu, dass man selbst etwas unternehmen muss, um nicht der Altersarmut zum Opfer zu fallen.

Für Januar 2018 schätzte die Deutsche Rentenversicherung, dass das Rentenniveau bei 48,1 % lag (vor Steuern). Bis 2030 wird ein Absinken unter 43 % zwar gesetzlich verhindert, aber nach 2030 fällt diese Untergrenze weg.

Somit stehen wir alle vor einem gemeinsamen Problem, welches einer Lösung bedarf.

Eine Studie der NORC Forschungsgruppe von der Universität Chicago zeigt nun, dass in den USA ein Umdenken stattfindet. Im vergangenen Jahr haben bereits 13 % der Amerikaner in Kryptowährungen investiert, während der Anteil der Investoren in Aktien bei 24 % lag. (Quelle: NORC)

Investoren von Kryptowährungen und Aktien unterscheiden sich

NORC stellt auch fest, dass sich die Käufer von Kryptowährungen von den traditionellen Aktien-Investoren erheblich unterscheiden. Die Zusammensetzung der Gruppe von Krypto-Enthusiasten ist im Hinblick auf Ethnie und Geschlecht wesentlich vielfältiger. Und es gibt einen weiteren großen Unterschied zu den Aktienhändlern. Sowohl das Einkommen als auch das Bildungsniveau der Krypto-Händler sind niedriger anzusiedeln.

Quelle: NORC

Die NORC Vizepräsidentin Angela Fontes sagte: "Kryptowährungen sind für ein breiteres Publikum zugänglich, was eine sehr gute Sache ist. Es ist jedoch von größter Bedeutung, dass den Privatanlegern fundierte Informationen zur Verfügung stehen, bevor sie sich für eine Investition in den oft sehr volatilen Markt entscheiden."

Der Kryptowährungsmarkt ist für viele eine völlig neue Erfahrung. Von den Menschen die in den vergangenen sechs Monaten Kryptowährungen kauften, waren 61 % Neueinsteiger.

Warum investieren nicht mehr Menschen in Kryptowährungen?

Die NORC Umfrage brachte aber noch etwas anderes sehr erstaunliches zutage. Es gibt viel mehr Menschen, die gerne in diesen Sektor investieren würden. Was hält sie davon ab - liegt es am Geld?

Nicht wirklich! Vielmehr haben 62 % der Befragten das Problem, dass sie von einer Investition absehen, weil sie über den Kryptomarkt nicht genug wissen.

Somit ist der Erfolg des Kryptomarktes auch davon abhängig, wie benutzerfreundlich Informationen aufbereitet werden, um das nötige Verständnis für diesen Markt zu vermitteln. Nur dann kann die wohl größte Hürde für den Einstieg überwunden werden, um dieses Segment wirklich massentauglich zu machen.

Und das in diesem Bereich noch viel zu tun ist, zeigt auch, dass lediglich 11 % der Befragten in den kommenden zwölf Monaten mit dem Handel beginnen wollen.

Im Bereich der Gestaltung von Informationen muss also noch einiges getan werden. Ratgeber à la "Wie kaufe ich Kryptowährungen" gibt es überall, was aber bei weitem nicht ausreicht, um die verbleibenden 51 % zu erreichen, die gerne investieren wollen, aber die angebotenen Informationen nicht verstehen.

Was ist bei Kryptowährungen als Altersvorsorge zu beachten?

Letztendlich ist es bei einem Investment in Kryptowährungen wie bei jeder anderen Investition auch - niemals alles auf eine Karte setzen. Gerade für die Altersvorsorge sollte sich das jeder zu Herzen nehmen. Aber was spricht schon dagegen, neben den traditionellen Anlageformen auch einige digitale Währungen ins Portfolio einzustreuen?

Mark Lush, leitender Mitarbeiter bei NORC gibt zu bedenken: "Die typischen Investoren haben bisher kein Interesse ihre Rentenvorsorge auf einer recht volatilen Anlage aufzubauen. Bis jetzt haben Kryptowährungen als Anlagemöglichkeit langfristig funktioniert. Unsere Vermutung ist jedoch, dass sie zukünftig hinter traditionellen Investments zurückbleiben."

Tyron Ross, CEO von Onramp Invest sagte: "Der Bitcoin ist vor allem bei jüngeren beliebt. Wer sich einen soliden Finanzplan aufstellt, um für Notfälle und den Ruhestand gewappnet zu sein, der muss sich überlegen, wie hoch der Anteil von Kryptowährungen sein darf."

Für Kryptowährungen und den Aktienmarkt gilt eines gleichermaßen - von Zeit zu Zeit braucht man einen langen Atem, um die Tiefs zu überstehen. Emotionen sind ein schlechter Ratgeber.

Die hohe Volatilität von Kryptowährungen wie z.B. Bitcoin, Ethereum, Cardano, Ripple und IOTA hat bestimmt schon so manchen Herzinfarkt verursacht. Also immer die Ruhe bewahren, dem Tagesgeschehen nicht zu viel Bedeutung beimessen und nur das investieren, was man zur Not verlieren kann, ohne das der Lebensstandard darunter leidet.

von Marco Oehrl

Kryptowährungen: Altersarmut - Nein Danke!
 

Verwandte Beiträge

Ethereum fällt um 10% - Preisabstieg in vollem Schwung
Ethereum fällt um 10% - Preisabstieg in vollem Schwung Von Investing.com - 21.09.2021

Investing.com - Ethereum kostete gemäß Investing.com Index am Dienstag um 23:18 (21:18 GMT) $2.706,00 Dollar und notierte damit 10,40% im Minus. Das entspricht dem bisher größten...

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (2)
Lexi
Lexi 28.07.2021 19:57
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Krypto ist die Zukunft, wer das nicht begriffen hat, der steht irgendwann vor dem Nichts. Die Bundesregierung scheißt sich doch ohnehin nichts um uns, also müssen wir selbst vorsorgen, geht am besten mit Kryptos als Beimischung.
Patyk Gläsr
Patyk Gläsr 28.07.2021 19:38
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Mir tun alle leid, die mehr als 1-5 % der Altersvorsorge in Kryptos stecken...
Berthold Britsch
Berthold Britsch 28.07.2021 19:38
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Die brauchen Dir nicht leid zu tun … eher anderst herum
Alex Wayne
Alex Wayne 28.07.2021 19:38
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Keine Sorge, wir machen das alle freiwillig und ich sag dir evtl bescheid wenn ich iwann mal Mitleid brauchen sollte ;)Damals hatten auch alle mitleid mit Leuten, die in Unternehmen wie Google, FB, Apple und Co investiert haben!
Michel Rih
Michel Rih 28.07.2021 19:38
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Mir tun alle leid, die nicht mindestens 5% der Altersvorsorge in Kryptos stecken…
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung