x
Eilmeldung
0

US-Währungshüter warnt vor zu aggressiven Zinsschritten

Wirtschaft19.05.2017 17:10
Gespeichert. Gespeichertes ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Gespeichertes gespeichert
 
© Reuters. St. Louis Fed President James Bullard speaks about the U.S. economy during an interview in New York

St. Louis (Reuters) - Ein führender US-Währungshüter hat vor einer zu forschen Gangart bei Zinserhöhungen gewarnt.

Angesichts der zuletzt eher durchwachsenen Wirtschaftsdaten seien die noch angepeilten zwei Zinsschritte in diesem Jahr möglicherweise "allzu aggressiv", sagte der Chef des Notenbankablegers St. Louis, James Bullard, am Freitag. Die US-Zentralbank Federal Reserve (Fed) hat den Leitzins im März auf die bis jetzt gültige Spanne von 0,75 bis 1,0 Prozent angehoben und will 2017 noch zwei Mal nachlegen. Experten rechnen für Juni mit dem nächsten Schritt nach oben.

Bullard sagte, er sei nicht prinzipiell gegen eine Erhöhung im Juni. Doch halte er nichts davon, dass die Zinsen danach stetig weiter steigen sollten. Zugleich sprach er die jüngsten Turbulenzen um US-Präsident Donald Trump an, die seiner Meinung nach wahrscheinlich noch nicht vorüber sind. Doch die Märkte könnten lernen, damit umzugehen. Enthüllungen in der Russland-Affäre Trumps haben viele Anleger an der Wall Street verschreckt. Bei ihnen wuchsen Zweifel, ob der in Bedrängnis geratene Republikaner seine Steuersenkungs- und Investitionspläne durchsetzen kann.

In den USA herrscht praktisch Vollbeschäftigung - das erklärte Ziel der Fed. Doch ist die Notenbank bei der angestrebten Inflationsrate noch nicht so weit. Die Währungshüter achten besonders auf Preisveränderungen bei persönlichen Ausgaben der Verbraucher (PCE): Dabei werden Energie- und Nahrungsmittelkosten ausgeklammert. Dieser Wert lag zuletzt mit 1,6 Prozent noch deutlich unter der Fed-Zielmarke von zwei Prozent.

US-Währungshüter warnt vor zu aggressiven Zinsschritten
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Kommentar Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Was denken Sie?
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
Senden
Posten auf
1000
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
Senden 1000
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
 
 
 
Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Chart zum Kommentar hinzufügen
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung