Eilmeldung
0

Aktienmärkte klettern - Quartalsberichte geben den Ton an

Von Ivan MarchenaMarktüberblick18.05.2018 09:56
de.investing.com/analysis/aktienmarkte-klettern--quartalsberichte-geben-den-ton-an-200223526
Aktienmärkte klettern - Quartalsberichte geben den Ton an
Von Ivan Marchena   |  18.05.2018 09:56
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Die Dynamik der Eurozone kann als positiv betrachtet werden, abgesehen von der weiterhin unklaren außenpolitischen Situation.

Seit Monatsbeginn legte der Composite-Index Euro Stoxx 600 1,84% zu und erreicht 392,08 Punkte. Wir erwarten, dass der Index innerhalb der nächsten Wochen die 400 Punkte Marke erreicht. Die größten Volkswirtschaften in der Eurozone befinden sich ebenfalls im Wachstum.

Die Aktienmärkte in Deutschland zeigen einen positiven Trend, wie im deutschen Leitindex DAX zu sehen ist, der seit Monatsbeginn um 3,09% steigt. Wie wir erwartet hatten, wurde die Marke von 13.000 Punkten überschritten, und jetzt, wenn der Markt sie halten kann, wird sie zu einem neuen Widerstandslevel werden. In diesem Fall können wir die vorherige Prognose von kurzfristig 5,5%-5,7% auf 6,1% nach oben anpassen.

Dennoch hat der Optimismus am Markt deutlich nachgelassen, nachdem der deutsche Außenminister Heiko Maas erklärte, Deutschland sehe keine einfachen Möglichkeiten, seine Unternehmen vor den neuen US-Sanktionen gegen den Iran zu schützen. Wir erinnern daran, dass deutsche Unternehmen nach der Aufhebung früherer Sanktionen gegen den Iran einen neuen Markt erschlossen haben, und nun könnten diesen Unternehmen erhebliche Verluste entstehen, wenn die Sanktionen erneut verhängt werden.

Die Deutsche Boerse AG (DE:DB1Gn) sieht besser aus als die Aktien, die in diesem Monat um 6,53% auf 115,20 Euro pro Aktie gestiegen sind. Hier ist festzuhalten, dass das Unternehmen seit Beginn der Aktienbörse stetig wächst. Aufgrund der Marktsituation gehen wir davon aus, dass sich das Wachstum der Notierungen auf absehbare Zeit, ohne den Einfluss gravierender externer Faktoren, weiter fortsetzen wird. Die Wachstumsprognose wird im Baseline-Szenario im Bereich von 5,5%-6,7% getroffen.

Die Aktien der Deutschen Lufthansa AG (DE:LHAG), die seit Anfang Mai um 3,89% gestiegen sind, wird dagegen kurz- und Mittelfristig einen Abwärtstrend aufweisen, der Anfang des Jahres einsetzte und bis heute anhält. Kurzfristig sind die Notierungen der Fluggesellschaft durch den Bericht erschüttert, der für das erste Quartal einen Nettoverlust von 57 Millionen Euro sowie einen Umsatzrückgang von 0,7% im Vergleich zum Vorjahr aufweist.

Sollte das zweite Quartal nicht den Erwartungen der Anleger entsprechen, erwarten wir, dass der Abwärtstrend sich noch beschleunigen könnte. Wir erwarten im Mai / Anfang Juni einen Kursrückgang der Unternehmensaktie von rund 5%.

Der spanische IBEX 35 hat 10.248,60 Punkte erreicht, oder 2,91% Wachstum seit Monatsanfang. Trotz der positiven Daten im Jahres-Chart, können wir einen Rückgang um 7% beobachten, was indirekt auf eine Verlangsamung sowohl in der Geschäftstätigkeit als auch im Wirtschaftswachstum hindeuten könnte.

Lohnt es sich, die Telefonica Aktie (DE:TEF) zu erwähnen? Sie sind seit Ende April aufgrund eines negativen Quartalsberichts um 1,07% gefallen. Trotz der Tatsache, dass die Erträge des Telekommunikationsunternehmens um 7,4% auf 837 Millionen Euro gestiegen sind, ist sein Umsatz um 7,2% zurückgegangen. Der KGV des Unternehmen beträgt 14,53, was im Allgemeinen der Branche entspricht. Wir prognostizieren, dass der Effekt des negativen Berichts länger als erwartet anhalten wird und der aktuelle Aktienkurs kurzfristig von 8,24 auf mindestens 7,95 fallen wird.

Generell kann die Situation in den größten Volkswirtschaften der Eurozone als anfällig für äußere Faktoren eingeschätzt werden. Zuallererst für geopolitische Risiken.

Aktienmärkte klettern - Quartalsberichte geben den Ton an
 
Aktienmärkte klettern - Quartalsberichte geben den Ton an

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung