Eilmeldung
0

Wie sich Walmart neu erfunden hat

Von Investing.com (Haris Anwar/Investing.com)Aktienmärkte06.12.2018 07:21
de.investing.com/analysis/der-neue-walmart-kann-gegen-amazon-bestehen-und-ist-unterbewertet-200229465
Wie sich Walmart neu erfunden hat
Von Investing.com (Haris Anwar/Investing.com)   |  06.12.2018 07:21
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Schaut man sich den Aktienkurs des größten Einzelhandelskonzerns der Welt an, dann scheint es, als seien Walmarts (NYSE:WMT) Investoren sich unsicher über seine künftigen Wachstumsaussichten.

Jede Kursrallye nach Veröffentlichung des Quartalsergebnisses verflog schnell wieder und jetzt, da 2018 fast vorbei ist, hat sich der Kurs von Walmart kaum bewegt. Eine mögliche Erklärung für diese schlechte Entwicklung ist, dass die Investoren immer noch ihre Zweifel haben, ob die Betreiber großer Supermärkte mit Amazon.com (NASDAQ:AMZN) mithalten können, dass schnell in ihre Kerngeschäftsbereiche vorstößt.

Walmart (WMT) 1-Year Chart
Walmart (WMT) 1-Year Chart

Andere Faktoren, die zur miesen Entwicklung der Aktie beitrugen, sind steigende Kosten, der Handelskonflikt zwischen den USA und China und die Unsicherheit über die generelle Richtung an den Märkten und der Konjunktur.

Aber versteckt hinter dem nebulösen Ausblick gibt es einige starke Anzeichen, dass dieser Einzelhandelsgigant eine Phase starken Wachstums beginnt, die einige Jahre anhalten könnte.

Dieser Wachstumszyklus wurde von den massiven Investments des Unternehmens in seine Online-Kanäle angefacht, seinem Fokus auf saubere Läden und ein attraktiveres Sortiment sowie die Verbesserungen beim Lebensmittelangebot, die auf lange Sicht kritisch für den weiteren Geschäftserfolg sind.

Wachstum der Onlineumsätze rechtfertigt die Ausgaben

Das Ergebnis dieser Bemühungen hat in den letzten zwei Quartalen recht erstaunliche Ergebnisse gezeitigt. Eine Wende bei den vergleichbaren Ladenumsätzen, die im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2015 seinen Anfang nahm, hat in diesem Jahr an Fahrt gewonnen und es gibt gute Gründe für die Annahme, dass es auch in 2019 so weitergehen wird.

In den vergangenen zwei Quartalen ist Walmarts Onlinegeschäft um rund 40% gewachsen, ein äußerst eindrucksvoller Wert bei einer Kennzahl, die absolut kritisch für den Langzeiterfolg des Unternehmens ist.

Dieser Wachstumswert rechtfertigt die Übernahme von 2016 des Onlinehandelsstartups Jet.com für 3,3 Mrd USD und den jüngsten Deal zum Kauf eines 77% Anteils an der indischen Firma Flipkart für 16 Mrd USD.

Walmart bietet in den USA einen kostenlosen Lieferservice für tausende von Haushaltsgüter. Es erwartet bis Ende des Jahres 40% der US-Haushalte mit Lebensmitteln beliefern zu können.

Das Unternehmen erweitert schnell ihren Click-and-Collect Dienst, der jetzt in 2.100 Läden verfügbar ist. Das ist eine ernsthafte Herausforderung für Amazon, das in 22 US-Städten die Warenabholung bei seiner klassischen Einzelhandelstochter Whole Foods anbietet.

Kein Zweifel, diese Ausgaben drücken auf die Bruttomarge und machen die Investoren nervös über die von Übernahmen befeuerte Wachstumsstrategie des Einzelhändlers im Onlinebereich.
Aber aus unserer Sicht vertiefen diese Initiativen die Kundenbeziehungen Walmarts mit Millionen seiner Kunden und ziehen junge Amerikaner an, die bislang Amazon und eBay (NASDAQ:EBAY) beim Einkauf den Vorzug gaben.

In einem unsicheren Makroumfeld, wenn die Risiken für das Wirtschaftswachstum zunehmen und Wachstumswerte ihren Glanz verlieren, ist Walmart gut positioniert, jeglichen Problemen zu trotzen.

Mit seiner starken Online-Präsenz und seiner gewaltigen Marktmacht, um seine Lieferanten auf günstigere Preise auszuquetschen, geben dem Einzelhandelskonzern eine großartige Absicherung in schweren Zeiten. Diese Macht war in den letzten sechs Monaten sichtbar, als Walmart den Benchmark S&P 500 mit einem Anstieg von 12% weit hinter sich ließ.

Fazit

Für einige Investoren ist die Walmart-Aktie teuer, da ihr erwartetes Kurs-Gewinn-Verhältnis bei rund 20 liegt, aber diese Einwände ignorieren die Tatsache, dass der Einzelhändler nicht das gleiche Unternehmen wie vor fünf Jahren ist. Mit seinem Schwung im Onlinehandel und seinem starken klassischen Filialgeschäft, betrachten wir die Aktie als unterbewertet und glauben, dass jetzt für Langzeitinvestoren jetzt ein guter Zeitpunkt für einen Einstieg gekommen ist.

Wie sich Walmart neu erfunden hat
 

Verwandte Beiträge

Wie sich Walmart neu erfunden hat

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung