Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Finger weg von SpaceX, Blue Origin, Virgin Galactic

Von Investing.com (Marco Oehrl/Investing.com)Marktüberblick22.07.2021 10:27
de.investing.com/analysis/finger-weg-von-spacex-blue-origin-virgin-galactic-200458770
Finger weg von SpaceX, Blue Origin, Virgin Galactic
Von Investing.com (Marco Oehrl/Investing.com)   |  22.07.2021 10:27
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Richard Branson und Jeff Bezos haben es tatsächlich getan, sie waren im Weltall - bzw. an dem Punkt, den jeder für sich als solchen definiert.

Die SpaceX Mission erfüllte ihr Ziel einer Weltraumreise mit dem Erreichen einer Flughöhe von 80 Kilometer, was der Definition des Weltalls vom US-Militär entspricht.

Jeff Bezos und seine Blue Origin erreichen indes die international anerkannte Grenze zum All, die mit der Kármán-Linie bei 100 km zu finden ist.

Unabhängig von der Diskussion darüber, wer nun die Grenze zum Weltall überschritten hat, haben alle touristischen Weltraumflüge eines gemeinsam – Klimaneutralität spielt angesichts der überschaubaren Nachfrage und horrender Ticketpreise keine Rolle.

Weltraumtourismus - ein wachsender Markt

Die Analysten der UBS (SIX:UBSG) gehen davon aus, dass der Markt für Weltraumtourismus im Jahr 2030 bereits einen Umsatz von 4 Milliarden Dollar generieren wird. Was in Anbetracht des Volumens der gesamten Weltraumindustrie von jährlich 900 Milliarden Dollar verschwindend gering ist.

Dieser Tatsache ist sich die UBS durchaus bewusst und schreibt: "Der Weltraumtourismus wird innerhalb des Weltraumökosystems eine Nische bleiben. Und dennoch fördert er mit den erzielten Einnahmen die Entwicklung dieser Industrie und die Demokratisierung des Weltraums".

Dass diese Branche noch in den Kinderschuhen steckt, zeigt auch die Tatsache, dass lediglich Virgin Galactic (NYSE:SPCE) von Richard Branson ein börsennotiertes Unternehmen ist. Blue Origin, Axiom Space, SpaceX und Space Adventures stehen somit der Allgemeinheit für ein Investment in diesen spannenden Sektor nicht zur Verfügung - noch nicht.

Und dennoch gibt es Möglichkeiten einen Fuß in die Tür zu bekommen, denn die Pioniere des Weltraumtourismus benötigen natürlich Zulieferer. Angefangen von der eigentlichen Raketenentwicklung über Dienstleistungen zum Raketenstart bis hin zur Kommunikation.

Die Zahl der Investitionsmöglichkeiten ist von acht im Jahr 2004 auf durchschnittlich 93 in den vergangenen fünf Jahren gestiegen.

Neben der Investition in Einzelaktien stehen selbstverständlich auch ETFs, wie der Procure Space ETF (NYSE:UFO), zur Verfügung.

Aufgelegt wurde der UFO ETF im November 2019. Seitdem verzeichnete dieser eine Rendite von 26,97 Prozent. (Quelle: https://procureetfs.com/ufo/)

UFO ETF
UFO ETF

Der Fonds hat es sich zur Aufgabe gemacht, 80 Prozent des zur Verfügung stehenden Kapitals in Firmen zu investieren, deren Einnahmen bzw. Gewinne zu mindestens 50 Prozent aus der Raumfahrtindustrie stammen.

UFO ETF Holdings
UFO ETF Holdings

Quelle: https://procureetfs.com/ufo/

Zu den Schwergewichten innerhalb des ETF zählen Garmin Ltd (NASDAQ:GRMN), ein Produzent für satellitengestützte Navigation, Iridium Communications Inc (NASDAQ:IRDM), ein Hersteller von Satellitenkommunikationssystemen, Trimble Inc (NASDAQ:TRMB), ein Servicetechnologieunternehmen, DISH Network Corporation (NASDAQ:DISH), ein Fernsehsatellitenbetreiber und MDA Ltd (TSX:MDA), ein Hersteller für elektronische Systeme.

Ein weiterer sehr junger ETF aus diesem Bereich ist der ARK Space Exploration & Innovation ETF (NYSE:ARKX).

Unter den Top10 finden sich hier im Vergleich zum UFO einige andere Branchengrößen wie Kratos Defense & Security Solutions (NASDAQ:KTOS), eine Firma, die sich im Bereich der Satellitenkommunikation und Cybersicherheit einen Namen gemacht hat, JD Logistics Inc (HK:2618), L3Harris (NYSE:LHX), ein Anbieter von Informationstechnologiedienstleistungen und Lockheed Martin Corp (NYSE:LMT), ein Rüstungs- und Technologiekonzern.

Ark Space Exploration and Innovation ETF
Ark Space Exploration and Innovation ETF

Quelle: https://ark-funds.com/arkx

Wie sinnvoll ist ein Investment in den Weltraumtourismus?

Der Weltraumtourismus an sich ist eine hochspannende Sache. Er hat aber auch ein großes Problem, die Skalierbarkeit. Die Zahl der möglichen Ticketkäufer wird durch das zur Verfügung stehende Kapital erheblich begrenzt.

Laut dem jüngsten World Wealth Report von CapGemini ist die Zahl der Millionäre zwar gestiegen, aber ich bin sehr skeptisch, dass dieser Anstieg direkt mit den verkauften Ausflügen ins Weltall korreliert.

Wer plagt sich schon über viele Jahre, um die erste Million zu erreichen, nur damit sich für wenige Minuten am Rande des Weltalls 20 Prozent in Luft auflösen?

Bezos und Co hoffen auf eine Massenfertigung von geeigneten Fluggeräten, was die Preise entsprechend fallen lässt. Aber selbst wenn jährlich Hundert oder Tausendmal mehr Menschen ins All geschickt werden können, dann bedeutet dies nicht automatisch, dass auch die Gewinne um diesen Faktor steigen.

Ganz zu schweigen von der Enttäuschung, die bei manchem mit dem Trip ins Weltall einhergehen dürfte. Die ersten werden natürlich davon schwärmen, weil man etwas erleben durfte, was nicht alltäglich ist.

Auch ich würde die Erde gerne einmal aus dem Weltall sehen. Aber meine Vorstellung dessen, was ich sehen möchte, entspricht dem Ausblick aus der ISS. Diese umkreist die Erde jedoch in einer Höhe von 408 Kilometer. Somit dürfte jeder, der mit diesem Gedanken an der Startrampe steht, mehr als enttäuscht werden, da der Ausblick auf unseren blauen Planeten bei Flughöhen von 80 bzw. 100 Kilometern ein ganz anderer ist.

Ja, ein Investment in den Weltraumsektor kann schöne Renditen abwerfen. Aber warum auf SpaceX, Blue Origin, Virgin Galactic und ein Stück Kuchen von 4 Milliarden Dollar beschränken, wenn eine 900 Milliarden Dollar Torte in der Auslage steht?

Finger weg von SpaceX, Blue Origin, Virgin Galactic
 

Verwandte Beiträge

Finger weg von SpaceX, Blue Origin, Virgin Galactic

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (3)
de Marc
de Marc 25.07.2021 13:19
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
quote " die Demokratisierung des Weltraums". ach Leute, Herrschaft des Geldes nennt sich Plutokratie, und nichts anderes haben wir
be sc
be sc 22.07.2021 18:05
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
es steht ja keine 900 Milliarden Torte für die Allgemeinheit zur Verfügung
Michael Metzmacher
Michael Metzmacher 22.07.2021 15:58
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
So wie ich deine letzten artikel gelesen habe ist es ein guter zeitpunkt um direkt bei allen die du beschrieben hast einzusteigen! Danke für den tip👍🏻
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung