x
Eilmeldung
0

Golden Dawn Minerals verstärkt sich mit 2 namhaften Persönlichkeiten

Von Stephan BognerRohstoffe07.12.2017 09:47
de.investing.com/analysis/golden-dawn-minerals-verstarkt-sich-mit-2-namhaften-personlichkeiten-200220614
Golden Dawn Minerals verstärkt sich mit 2 namhaften Persönlichkeiten
Von Stephan Bogner   |  07.12.2017 09:47
Gespeichert. Gespeichertes ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Gespeichertes gespeichert
 

Diese Meldung hat es in sich! Die Pressemitteilung von Golden Dawn Minerals Inc., die vor wenigen Minuten über den Ticker lief, bietet alles, was das (goldene) Herz begehrt. Werden hier gerade die Weichen gestellt, für etwas Grosses?

Wie soeben bekannt wurde, wird Peter Cooper engagiert, der für Kinross – dem 5. grössten Goldproduzent der Welt – arbeitet (der Pressemitteilung ist nicht zu entnehmen, ob er noch immer dort angestellt ist). Kinross ist bekanntlich der grösste Landbesitzer neben Golden Dawn im historischen Greenwood Minenbezirk, wobei es Golden Dawn ist, das die aussichtsreichsten Grundstücke inklusive sämtlichen alten Minen und Lagerstätten besitzt, während Kinross auf seinen Grundstücken trotz aktiver Exploration in den letzten Jahren keine nennenswerten Lagerstätten entdeckte.

Etwa 40 km weiter südlich im Republic Minenbezirk vom US-Bundesstaat Washington besitzt Kinross allerdings nicht nur Explorationsgrundstücke, sondern auch die Buckhorn Goldmine und die Kettle River Verarbeitungsanlage. Peter Cooper hat die letzten 20 Jahre für Kinross als Chef-Geologe und – jetzt auf der Zunge zergehen lassen – Betriebs-Strategie-Manager ("Operations Strategy Manager") für die Kettle River Verarbeitungsanlage gearbeitet. Er war bei mehr als 3 neuen Goldminen-Inbetriebnahmen involviert, einschliesslich der Buckhorn Mine, die sich 20 km südwestlich von Golden Dawns Lexington Mine befindet. Das höchst interessante ist nun Folgendes:

Die Buckhorn Goldmine wurde dieses Jahr stillgelegt (weil sie erschöpft ist). Das Erz aus Buckhorn wurde in der eigenen Kettle River Anlage verarbeitet, die eine Kapazität von etwa 2.000 Tonnen Erz pro Tag hat und somit 10 mal so gross wie die Verarbeitungsanlage von Golden Dawn ist. Diese riesige Verarbeitungsanlage hat einen enormen Wert, da sie bereits vollständig genehmigt ist. Eine Stilllegung würde immense Kosten verursachen. Momentan befindet sich die Anlage im Wartungszustand und es ist noch unklar, was Kinross vorhat.

In der Gegend befinden sich keine weiteren Minen oder aussichtsreiche Lagerstätten, die schnell in die Produktion geführt werden können. Golden Dawn besitzt allerdings die Lexington Untergrundmine, die kurz vor Wiederinbetriebnahme steht, sowie die zuvor produzierende Golden Crown Untergrundmine, die 2018 mit der Produktion beginnen soll (ggf. auch im Tagebau). Nur 3 km südlich der Lexington Mine befindet sich der zuvor produzierende Lone Star Tagebau von Golden Dawn, wo noch einiges Erz im Boden liegt und nur darauf wartet, exploriert und abgebaut zu werden. Golden Dawn besitzt darüberhinaus zahlreiche weitere alte Minen und Lagerstätten nahe der Grenze zu Washington, wie z.B. die May Mac Untergrundmine oder den riesigen Phoenix Tagebau, der nicht aufgrund einer Erschöpfung stillgelegt wurde, sondern aufgrund niedriger Metallpreise in den 1970er Jahren.

Peter Cooper spielte eine signifikante Rolle bei der Vor-Produktions-Exploration und -Entwicklung von 3 Kinross-Minen in Washington während den letzten 20 Jahren, wovon jedoch keine mehr in Produktion ist. Er kennt die Gegend und die Geologie wie kein Zweiter (ganz zu schweigen von den Machern bei Kinross, die wohl wiederum seine Expertise schätzen gelernt haben bzw. seiner Meinung voll vertrauen).

Heute wurde auch der Geologe Dr. Serguei Soloviev engagiert, der zuletzt für Rio Tinto (LON:RIO) gearbeitet hat. Zwischen 2010 und 2016 arbeitete er als Chef-Geologe für die Minenbetriebe von Rio Tinto in Russland. Davor arbeitete er hauptsächlich im Bereich Exploration und Minenentwicklung von porphyrischen Kupfer-Gold-Lagerstätten und sonstigen Gold-Lagerstätten für namhafte Gold- und Kupfer-Produzenten. In den Jahren 2000-2008 arbeitete er auch an mehreren Projekten in British Columbia. Mehr als 50 seiner wissenschaftlichen Arbeiten wurden in führenden Fachzeitschriften veröffentlicht.

Die Entwässerung der Lexington Untergrundmine dauert zwar länger als ursprünglich gedacht, jedoch kann bestätigt werden, dass diese erfolgreich verläuft und keine Probleme aufgetaucht sind. Der Produktionszyklus hat bereits mit der Entwässerung begonnen, da der Abbau zwangsläufig nach der Entwässerung beginnen muss.

Die untenstehende Grafik verdeutlicht die Fortschritte, die seit dem Start am 21. Oktober bei einem Wasserstand bei 1232 m über dem Meeresspiegel gemacht worden sind. Täglich werden rund 1.000 Kubikmeter aus der Untergrundmine gepumpt. Die Karte zeigt die Fortschritte bis zum 22. November, als das Wasser bis auf 1193 m ü.M. abgepumpt war. In den vergangenen 2 Wochen konnte ohne Unterbrechung weitergearbeitet werden, sodass in Kürze nun das Entwässerungsziel von 1166 m ü.M. erreicht wird, woraufhin sofort die Mineinfrastruktur instandgesetzt wird, um mit dem Abbau zu beginnen.


Die Fotos im folgenden Video wurden am 18. November aufgenommen, während das Video vom 24. November ist und verdeutlicht, dass der East Portal Zugang zur Lagerstätte erfolgreich entwässert wurde und ein Abbau in Kürze beginnen kann: Siehe Webseite von Rockstone Research oder auf YouTube

Wie vorgestern berichtet, war der angehende Produzent auf einem nahegelegenen Grundstücksteil erfolgreich: Das noch immer laufende Bohrprogramm auf Golden Crown liefert regelmässig neue Bohrergebnisse, die sich mehr als sehen lassen können, da hochgradige Gold- und Kupfer-Vererzungen direkt an der Erdoberfläche nachgewiesen werden. Ein Tagebau über grosse mineralisierte Flächen wird immer wahrscheinlicher, während andere Teile für den Untergrundminen-Betrieb bereits feststehen. Die Golden Crown Mine soll 2018 mit dem Abbau beginnen und gleichzeitig mit der Lexington Untergrundmine in Betrieb sein. Das abgebaute Erz aus beiden Minen wird in der unternehmenseigenen Greenwood-Anlage zu verkaufsfähigen Gold-Dorébarren und Kupfer-Konzentraten verarbeitet werden, die ebenfalls bereits vollständig genehmigt ist und zeitgleich mit Lexington in Betrieb gehen.

Technische Betrachtung

"Die Ruhe vor dem Sturm": In einem interessanten Artikel wird gezeigt, dass Goldminen-Aktien aktuell die niedrigste Volatilität in der Geschichte verzeichnen! Die Aktie von Golden Dawn hat sich während den letzten Wochen relativ gut gehalten, wenn man den scharfen Goldpreis-Rückgang betrachtet. Mit grosser Wahrscheinlichkeit wird Golden Dawn beim nächsten Goldpreis-Anstieg ebenfalls aufwerten, da es sich eben um einen angehenden Goldproduzenten handelt. Alsbald ist die Zeit gekommen, in der das Warten ein Ende hat, sowohl fundamental als auch technisch.
Dem Goldpreis gelang Mitte des Jahres ein Ausbruch (sog. Breakout) über den roten Widerstand, woraufhin ein klassicher Pullback zurück zur grünen Unterstützungslinie einsetzte. Somit steht die Auflösungsbewegung aus dieser Dreiecksformation bevor: Der sog. Thrust; ein starker Aufwärtstrend, der zum Ziel hat, zum Hoch des Dreiecks bei $1.900 USD aufzuschliessen.

Der unter dem Goldpreis abgebildete HUI-Goldminenindex befindet sich ebenfalls am Ende einer Dreiecksformation, sodass auch hier mit stark ansteigenden Notierungen zu rechnen ist. Der USD-Index befindet sich seit 2015 in einer Dreiecksformation, aus der Ende 2016 ein Ausbruch gelang. Der anschliessende Pullback konnte jedoch nicht auf den Unterstützungslinien vom Dreieck halten, sodass ein erster Ausbruch nach unten erfolgte. Aktuell findet ein sog. Pullback zurück zum Dreieck statt. Da der USD-Index soeben die widerständigen Trendlinien vom Dreieck erreicht hat, sollte fortan mit einem finalen Einbruch gerechnet werden, der den Index auf die darunter iegende Unterstützungen bei etwa 87 Punkten abfallen lassen sollte. Dies würde mit einem starken Aufwärtstrend vom Goldpreis einhergehen. Somit herrschen aktuell Kaufsignale für den Goldpreis und Goldminenaktien vor, während ein Verkaufssignal für den USD-Index vorliegt.

Die Aktie von Golden Dawn Minerals an der kanadischen Heimatbörse befindet sich aktuell am untersten (grünen) Aufwärtstrendkanal, sodass ein Kaufsignal vorliegt. Dieses Kaufsignal wird bekräftigt durch den unmittelbar zuvor stattgefundenen Ausbruch über den (rot-gestrichelten) Widerstand. Fortan kann mit einem neuen und starken Aufwärtstrend gerechnet werden. Man kann zuversichtlich sein, dass die langwierige Seitwärtskonsolidierung nun zu Ende ist und die Aktie in einen nachhaltigen Aufwärtstrend übergehen wird, der zum Ziel hat, die widerständigen Höchststände aus der Vergangenheit in neue Unterstützungen umzuwandeln, damit im Anschluss daran neue Höchststände erklommen werden können.

Disclaimer: Bitte lesen Sie den vollständigen Disclaimer im vollständigen Research Report als PDF auf der Webseite von Rockstone Research, da fundamentale Risiken und Interessenkonflikte vorherrschen.

Golden Dawn Minerals verstärkt sich mit 2 namhaften Persönlichkeiten
 

Verwandte Beiträge

Golden Dawn Minerals verstärkt sich mit 2 namhaften Persönlichkeiten

Kommentieren

Kommentar Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Was denken Sie?
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
Senden
Posten auf
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
Senden 1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung