Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Ist der Bitcoin-ETF von Van Eck und SolidX endlich der Durchbruch?

Von Investing.com (Tanzeel Akhtar/Investing.com)Kryptowährungen09.09.2019 16:04
de.investing.com/analysis/ist-der-bitcoinetf-von-van-eck-und-solidx-endlich-der-durchbruch-200432619
Ist der Bitcoin-ETF von Van Eck und SolidX endlich der Durchbruch?
Von Investing.com (Tanzeel Akhtar/Investing.com)   |  09.09.2019 16:04
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

In den letzten Jahren, sogar als der Bitcoin-Kurs seinen Höhepunkt erreichte, zusammenbrach und von seinen jüngsten, Dauer-Tiefständen wieder anstieg, haben verschiedene Privatpersonen und Investmentmanagementfirmen versucht, einen börsengehandelten Bitcoin Fonds (Exchange Traded Fund, ETF) aufzulegen, der in einem der wichtigen US-Aktienindizes gelistet werden könnte.

Bitcoin Wochenchart
Bitcoin Wochenchart

Bisher wurde jedoch jeder einzelne Vorschlag von der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde (Securities and Exchange Commission, SEC) wegen mangelnden Schutzes von Privatanlegern vor Betrug und Marktmanipulation abgelehnt oder vertagt.

Jetzt versuchen VanEck und SolidX Management die Regulierungsbehörde mit einer SEC-Ausnahme nach Artikel 144A des US-Wertpapiergesetzes von 1933 zu umgehen. Die Unternehmen sagen, dass dies es ihnen erlauben wird, Anteile an ihrem VanEck SolidX Bitcoin Trust qualifizierten institutionellen Käufern anzubieten, nicht jedoch Privatanlegern.

Nach Angaben der Partner erhalten Kunden durch den Kauf von Anteilen Zugang zu einem physisch gedeckten Bitcoin-Produkt, das über traditionelle und Prime-Brokerage-Konten gehandelt werden kann. Um dies von vornherein klarzustellen, ein qualifizierter institutioneller Anleger ist ein Käufer, der als finanziell versiert gilt und Wertpapiere im Wert von mindestens 100 Mio. USD verwaltet. Diese Anleger sind von den Wertpapiermarktaufsichtsbehörden als weniger schutzbedürftig gegenüber Emittenten als Privatanleger angesehen.

Der Van Eck SolidX Bitcoin Trust wird von SolidX gesponsert, wobei VanEck Marketingdienstleistungen erbringt. Die Bank of NY Mellon fungiert als tägliche Fondsbuchhalterin, Administratorin und Transferstelle. Der Trust bewertet seinen Nettoinventarwert anhand des US-amerikanischen MVIS Bitcoin OTC Spot Index. Der Start war für letzten Donnerstag geplant.

Viele sehen dieses jüngste Angebot jedoch skeptisch. Einige, wie auch der leitende Analyst von Investing.com, Clement Thibault, haben es als keinen echten ETF abgetan, sondern als ein weiteres Bitcoin Investment Trust (OTC: GBTC) ähnliches Angebot, das außerbörslich gehandelt und von einer sehr kleinen Anzahl von Institutionen gehalten wird. In einem jüngsten Tweet meinte Thibault:

Begeistern Sie sich nicht zu stark über den Van-Eck SolidX "Bitcoin ETF"... Es ist nur ein weiterer GBTC und nicht der Bitcoin ETF für Alle, auf den jeder in den vergangenen zwei Jahren gehofft hat.

Es gibt immer noch keinen Privatanleger-ETF auf Bitcoin und ich rechne nicht mit einem für die nächste Zeit.

Ein weiterer Kommentator, Todd Rosenbluth, Kopf von ETF und Investmentfonds-Forschung beim CFRA, warnte vor möglichen strukturellen Herausforderungen:

“Angesichts der fehlenden Zustimmung der SEC für einen ETF und der anhaltenden Unsicherheit über die Aussichten dafür, wird es interessant sein zu sehen, welcher Nachfrage dies gegenübersteht und wie die Anlage ankommt. Bitcoin ist in seinem kurzen Leben eine äußerst volatile Investition geblieben. “

Cleverer, aber riskanter Ansatz

Mike Poutre, Geschäftsführer von Terraform Capital, warnt: "Dies ist ein sowohl ausgebuffter, als auch riskanter Ansatz, um Produkte auf den Markt zu bringen". VanEck arbeite seit mehreren Jahren im Kryptobereich und die Gründer des Unternehmens verfügen über einen „soliden Wertpapierhintergrund“. Daher ist Pouter der Ansicht, dass hinter diesem Angebot ein „starkes Expertenteam“ steckt. Dennoch:

“Die eigentliche Herausforderung wird sich stellen, wenn ein institutioneller Anleger versucht gemäß Regel 144 die Entfernung des Hinweistexts zu bewirken und ihre Anteile mit der SEC registrieren will. Wenn die SEC der Ansicht ist, dass dieses Angebot so strukturiert ist, dass ihre Kommentare ausdrücklich vermieden werden, könnten sie verhindern, dass die Warnhinweise aus den eingeschränkten Aktien entfernt und diese damit jemals gehandelt werden können. In der Zwischenzeit hat VanEck ab dem Datum des ersten Verkaufs sechs Monate Zeit, um die SEC davon zu überzeugen, dass ihr Angebot nicht nur legal war, sondern dem Geist und dem Buchstaben des Gesetzes entspricht. “

Trotz aller Zweifel begrüßen einige Investoren diesen Schritt. "Ich beglückwünsche VanEck, SolidX und BNY Mellon zu ihrer kreativen Lösung für die Verzögerungen, die sie mit dem zentralisierten Genehmigungsprozess der SEC erleben", sagte Dave Hodgon, Direktor und Mitbegründer von NEM Ventures.

“Ich persönlich glaube, dass diese Maßnahmen nicht notwendig sein sollten, aber es ist klar, dass die SEC bestimmte Arten von Geschäftsmodellen nicht aktiv berücksichtigt. [Sie] haben sich bislang in verschiedenen Aspekten eher zurückhaltend zu Kryptowährungen gezeigt und durch ihre Untätigkeit Unsicherheit, Verzögerungen und wirtschaftliches Risiko geschaffen. Die von VanEck und SolidX vorgeschlagene Lösung ähnelt anderen Investmentvehikeln für institutionelle Anleger. “

Andere haben darauf hingewiesen, dass Bitcoin-Produkte immer noch in der Entwicklung stecken. Sie sehen dieses neue Produkt als lohnendes Experiment an.

"Das Van Eck / SolidX Angebot ist ein gutes Zeichen für Experimente unter den aktuellen gesetzlichen Rahmenbedingungen in den USA", sagt Charles Lu, CEO von Findora, einem öffentlichen Verzeichnis für die Erstellung von Finanzdienstleistungsanwendungen:

"Es kann als Sandbox fungieren, um die Bedenken der Aufsichtsbehörden, auch über die Markttransparenz von Bitcoin, zu zerstreuen. Es könnte auch ein Zeichen dafür sein, dass die Regulierung der Blockchain-Branche klarer wird. Insgesamt wird dies den Weg weitere aufregende Produkte und Wertanlagen ebnen."

Trotzdem stellt Lu fest, dass das Angebot keinen wirklichen Einblick in die Entwicklung der Regulierung in den USA bietet, da es eine bereits bestehende Ausnahme von den öffentlichen ETF-Regeln verwendet. Er führt weiter aus:

“Die Handelsbeschränkungen ähneln denen von privaten REITs und Aktien: Eine Haltedauer und der Handel zwischen akkreditierten Anlegern sind vorgeschrieben. Für institutionelle Anleger kann ein solches Angebot ein zusätzliches Engagement darstellen, sie müssen es jedoch ähnlich wie andere private Wertpapiere in ihrem Besitz behandeln.

Es könnte auch teuer und schwierig sein, Sekundärliquidität ohne Infrastruktur der nächsten Generation zu erschließen.“

Dennoch sieht Alex Mashinsky, CEO von Celsius Network, dies als einen großen Schritt für die Branche an, da es die Schleusen zu Bitcoin für die Mehrheit der Finanzinstitute weit öffnet, die sich bislang mit einer Beteiligung an der neuen Anlageklasse zurückgehalten haben, aber Lust darauf hätten.

“Van Eck macht von der Ausnahme nach Art. 144 Gebrauch, nachdem er alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft hat und sich durchaus bewusst ist, dass dieser Schritt ihre in Bearbeitung befindlichen Anträge weiter verzögern könnte. Trotzdem signalisiert dies den Druck, den sie von ihren institutionellen Kunden bekommen, das Produkt endlich herauszubringen.“

Ist der Bitcoin-ETF von Van Eck und SolidX endlich der Durchbruch?
 

Verwandte Beiträge

Ist der Bitcoin-ETF von Van Eck und SolidX endlich der Durchbruch?

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
kubi San
kubi San 03.01.2021 14:33
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
tja man sollte wohl echt immer antizyklisch zu diesem ganzen möchtegern Analysten handeln
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung