Sichern Sie sich 40% Rabatt
⚠ Aufgepasst! Die Berichtssaison ist da und wir haben die Aktien, die gerade abheben!
+19,7% seit Jahresstart - steig ein für den ultimativen Höhenflug!
Liste freischalten

T-Mobile US – Die bessere Telekom?

Veröffentlicht am 04.02.2024, 12:45
Aktualisiert 18.01.2024, 15:16

Ist die T-Mobile US die bessere Wahl?

Der US-Mobilfunkmarkt ist stark umkämpft, und seit dem Abschluss des Sprint-Deals ist T-Mobile US (NASDAQ:TMUS) zu einem bedeutenden Akteur auf diesem Markt geworden. Die Fusion führte zu einem mächtigen Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von etwa 110 Milliarden Dollar. Ende 2019 verzeichneten die beiden Unternehmen zusammen 140 Millionen Kunden und einen Umsatz von knapp 80 Milliarden Dollar.

Besonders wertvoll für die Deutsche Telekom (ETR:DTEGn) sind die Mobilfunkfrequenzen, die durch die Fusion mit Sprint hinzugewonnen wurden. Das vereinte Unternehmen verfügt nun über ein doppelt so großes Frequenzspektrum im Vergleich zu den Wettbewerbern AT&T und Verizon (NYSE:VZ). Dies ermöglicht eine verbesserte Leistung der bestehenden Mobilfunkmasten. Zudem erhielt T-Mobile Zugang zu den Mobilfunkstandorten von Sprint, was besonders für den flächendeckenden Ausbau des 5G-Standards von Bedeutung ist.

Die jüngsten Zahlen zeigen den Erfolg von T-Mobile US. Im vierten Quartal 2023 konnte das Unternehmen 934.000 neue Vertragskunden gewinnen, im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 927.000. Analysten hatten durchschnittlich mit 878.000 gerechnet. Verizon meldete für das gleiche Quartal einen Kundenzuwachs von 449.000, während es bei AT&T 526.000 waren.

T-Mobile US hat auch für das laufende Jahr ehrgeizige Ziele angekündigt, mit dem Ziel, 5,5 Millionen Neukunden zu gewinnen. Der Gewinn stieg bereits im vierten Quartal auf 1,67 Dollar pro Aktie, verglichen mit 1,18 Dollar im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz stieg um 1 Prozent auf 20,48 Milliarden Dollar.

Für das Jahr 2024 zeigt sich T-Mobile US optimistisch, insbesondere beim operativen Ergebnis. Das EBITDA im Kerngeschäft soll zwischen 31,3 Milliarden Dollar und 31,9 Milliarden Dollar liegen, was einem Wachstum von neun Prozent in der Mitte der Spanne entspricht.

Und die Deutsche Telekom?

Die Deutsche Telekom hat in den ersten Wochen des neuen Jahres Hunderte von Mobilfunk-Upgrades durchgeführt. Mit 849 verbesserten Standorten erreicht das Unternehmen nun fast alle Bundesbürger mit mindestens LTE-Verbindungen. Dies beinhaltet den Aufbau von 118 neuen Standorten und Upgrades an 731 bestehenden Standorten, darunter auch die Einführung von 5G an 111 Masten.

Die Telekom betont, dass 96 Prozent der Haushalte bereits auf das 5G-Netz zugreifen können, während die LTE-Abdeckung bei 99 Prozent liegt. Trotzdem bleiben konkrete Angaben zur Gesamtfläche der Netzabdeckung bisher aus. Die Werte beziehen sich leider nur auf die Wohnorte der von der Telekom genannten Bürger. Außer Haus sieht die Sache leider oft anders aus. Man könnte spotten: Wenn man jetzt auch noch unterwegs ohne Unterbrechungen telefonieren könnte, wäre das toll.

Die Analystenmeinungen zur Deutschen Telekom variieren nur leicht. Barclays (LON:BARC) hat das Kursziel gesenkt, während Deutsche Bank (ETR:DBKGn) Research es angehoben hat. Barclays hebt die Geschäftsentwicklung von T-Mobile US und Währungsentwicklungen hervor, während Deutsche Bank Research die Unterbewertung der Telekom außerhalb der USA betont. Barclays hat das Kursziel von von 30 Euro auf 29 Euro gesenkt, die Deutsche Bank von 29 Euro auf 30 Euro erhöht und die Einstufung auf „Buy“ belassen.

Wir haben uns beide Aktien vorgenommen und unsere Einschätzung dazu abgegeben

Beide Aktienchartbilder unterscheiden sich so massiv wie die beiden Unternehmen und deren Märkte mitsamt der unterschiedlichen Wettbewerbssituation. Während es der T-Mobile in den USA gelungen ist, sich weitere Marktanteile hart zu erkämpfen, scheint es, als würde sich der Mutterkonzern Deutsche Telekom auf der Vergangenheit auszuruhen. Immerhin blickt die Telekom aufgrund ihrer einstigen Monopolstellung immer noch auf das größte Netz in Deutschland zurück. Der Wettbewerbsdruck hat sich in den vergangenen Jahren aber deutlich erhöht.

Über folgende Links gelangst du zu unseren Videoanalysen der T-Mobile US und der Deutschen Telekom:

Videoanalyse zur Aktie von T-Mobile US

Videoanalyse zur Aktie der Deutschen Telekom

Detaillierte Information über uns, unsere Methode, unsere Handelssignale und unsere Performance, findest du auf unserer Webseite durch Klick auf HIER.

Weiter Einblicke in unsere Analysearbeit erhältst du auf unserem Kanal auf YouTube.

Mit uns kommt jedes Depot ins Plus.

Liberty Stock Markets – Mit uns kommt jedes Depot ins Plus


Anzeige: Tauchen Sie ein in die Welt des erfolgreichen Investierens mit unserer Plattform InvestingPro! Nur noch für kurze Zeit können Sie von unserem exklusiven Neujahrsangebot profitieren und bis zu 50% Rabatt auf unsere Tools und Funktionen erhalten! InvestingPro bietet Ihnen nicht nur eine Plattform, sondern ein ganzes Arsenal an leistungsstarken Instrumenten, die Ihre Investmentstrategie auf ein neues Niveau heben werden:

  • ProPicks: KI-gesteuerte Aktienstrategien mit nachgewiesener Performance
  • ProTips: Komplexe Finanzdaten werden in kurze, prägnante Informationen übersetzt, damit Sie immer den Überblick behalten
  • Profi-Screener: Finden Sie die besten Aktien nach Ihren Erwartungen
  • Finanzdaten für Tausende von Aktien: Graben Sie tiefer als je zuvor und verschaffen Sie sich einen unschlagbaren Vorteil durch detaillierte Finanzdaten.
  • Und das ist noch nicht alles! In Kürze erwarten Sie weitere innovative Dienste, die Ihre Erfahrung auf InvestingPro weiter verbessern werden.

Sichern Sie sich jetzt Ihr InvestingPro-Abo mit unserem unschlagbaren Neujahrsangebot! Klicken Sie auf den Link und sichern Sie sich mit dem Rabattcode "ProPicks1J" für das 1-Jahres-Abo Pro+ und "ProPicks2J" für das 2-Jahres-Abo zusätzliche 10% Rabatt – insgesamt bis zu 60%! Nutzen Sie InvestingPro – der Schlüssel zu Ihrem Erfolg an der Börse!

Aktuelle Kommentare

Ich sage immer; willst Du dein Depot von offensiv aud defensiv umbauen, gehört da eine t-mobile rein……. Bei der Telekom macht mir nach wie vor der Verschuldungsgrad sorgen und vor allem, dass Vodafone es ja eigentlich nicht mehr schlechter machen kann und in Deutschland irgendwann in naher Zukunft härter kämpfen wird, was dann bei beiden auf die Marge drückt…… Ich glaube bei t-mobile gibt es eine Schwäche; das sind die möglichen 50% Beteiligung (Streubesitz) die große Fonds und altivistische Investoren meiden könnten und auch bei dem unterschätzten Thema American First mal ein Problem werden könnte, das muss man schon im Blick behalten! Aber ganz klar; für mich ist t-mobile eine defensive Perle mit Wachstumspotential (übrigens Verizon hat auch große auslaufende Anleihen im Feuer, da sprechen wir von 6,5 - 8,0% bei Neuemissionen, da würde ich auch die Finger von lassen!
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.