Sichern Sie sich 40% Rabatt
⚠ Aufgepasst! Die Berichtssaison ist da und wir haben die Aktien, die gerade abheben!
+19,7% seit Jahresstart - steig ein für den ultimativen Höhenflug!
Liste freischalten

Aktien New York Schluss: Gewinnmitnahmen - Zinsen bleiben im Blick

Veröffentlicht am 02.04.2024, 22:20
Aktualisiert 02.04.2024, 22:30
© Reuters

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach einem starken ersten Quartal haben sich die Anleger am US-Aktienmarkt zu Beginn des zweiten Jahresviertels weiter zurückgehalten. Nach einer uneinheitlichen Entwicklung zum Wochenstart gaben die wichtigsten Indizes am Dienstag nach. Händler verwiesen auf Gewinnmitnahmen, verstärkt durch etwas gedämpfte Hoffnungen auf baldige Zinssenkungen nach zuletzt überraschend robusten Konjunkturdaten.

Der US-Leitindex Dow Jones Industrial sank zum Handelsende um 1,00 Prozent auf 39 170,24 Punkte. Der technologielastige Nasdaq 100 büßte 0,94 Prozent auf 18 121,78 Punkte ein. Der breit gefasste S&P 500 verlor 0,72 Prozent auf 5205,81 Punkte. Alle drei Indizes notieren allerdings nicht weit von ihren Rekordständen. Allein der Dow hatte seit der Trendwende im Oktober in der Spitze um fast ein Viertel zugelegt, der Nasdaq 100 noch etwas mehr.

Die Präsidentin der regionalen Notenbank von Cleveland, Loretta Mester, sagte am Dienstag, es brauche noch mehr Belege für nachlassenden Inflationsdruck, bevor die Zinsen gesenkt werden könnten. Drei Senkungen in diesem Jahr seien aber wahrscheinlich angemessen. Auch für Mary Daly, Präsidentin der Fed in San Francisco, ist die Erwartung von drei Kürzungen zurzeit vernünftig, es gebe gleichwohl im Moment in Anbetracht des starken Wachstums keinen dringenden Bedarf für Anpassungen.

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.