Eilmeldung
Sichern Sie sich 40% Rabatt 0
🔎 Jetzt alle NVDA ProTips zur Risiko- oder Renditeeinschätzung ansehen 40 % RABATT sichern

ANALYSE/UBS: Wählerisch sein ist Trumpf bei Aktien von Online-Marktportalen

Veröffentlicht am 23.11.2023 15:54 Aktualisiert 23.11.2023 16:15
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.
 
AUTOA
+1,13%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
G24n
+1,10%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

ZÜRICH (dpa-AFX) - Wer Aktien aus dem europäischen Sektor der Marktplatzbetreiber für Online-Kleinanzeigen in sein Depot nehmen will, sollte der schweizerischen Großbank UBS (SIX:UBSG) zufolge genau hinschauen. Schwindender Rückenwind, zunehmender Wettbewerb, strukturelle Veränderungen und zyklischer Druck erforderten neue Strategien und eine starke Marktstellung.

Der nun zuständige Analyst Jo Barnet-Lamb listet in seiner am Donnerstag vorliegenden Studie eine Reihe an wichtigen Einflussfaktoren auf, die Anleger angesichts wachsender wirtschaftlicher Unsicherheiten bei ihrer Wahl berücksichtigen sollten und nahm einige Änderungen an den bisherigen Anlageurteilen vor.

Das auf dem Immobilienmarkt tätige britische Unternehmen Rightmove ist sein "Top Pick". Er bewertet die Aktie entsprechend mit "Buy" und sieht das Kursziel bei 688 Pence. Das zuletzt mit "Neutral" bewertete Papier des britischen Autohändlers Auto Trade stufte er auf "Sell" ab und sieht das Kursziel bei 613 Pence nach zuvor 640 Pence.

Scout24 (ETR:G24n) dagegen hob er auf "Neutral" und ermittelte ein Kursziel von 66 Euro, nachdem die Aktien bislang auf "Sell" mit einem Kursziel von 54,30 Euro eingestuft waren. Die Anteile des norwegischen Betreibers von Kleinanzeigen-Portalen, Adevinta , senkte er auf "Neutral" und strich das Kursziel von 115 auf 109 Kronen zusammen.

Betreiber von Online-Kleinanzeigenmarktplätzen kämpfen laut Barnet-Lamb mit einem Schwinden des Rückenwinds, den die Migration von Print- zu Online-Anzeigen ihnen vor mehr als einer Dekade beschert habe. Die digitale Durchdringung sei in den wichtigsten Märkten Europas - und hier vor allem in Großbritannien - bereits sehr fortgeschritten. Unter den vier von ihm untersuchten Unternehmen könnten hier nur Adevinta, und in geringerem Maße Scout24 noch von diesem Rückenwind profitieren. Im Vereinigten Königreich liege die Migration dagegen bereits im 90er-Prozent-Bereich.

Daher sei es für die Online-Portalbetreiber wichtig, sich auf die Monetarisierung zu fokussieren, also wie viel mehr ihrer Kunden vom Umsatz oder Gewinnpool für Kleinanzeigen ausgäben. Ebenso seien neue Wachstumswege wichtig. Einen gesunden Spielraum für die Monetarisierung sieht er bei allen vier Unternehmen, wobei er das Aufwärtspotenzial bei Adevinta für größer hält als bei Auto Trader (LON:AUTOA) und Rightmove. Scout24 liege mit Blick auf die Intensität der Monetarisierung im Mittelfeld.

Da für Monetarisierung und Kundenbindung die Wettbewerbspositionen eine wichtige Rolle spielen, untersuchte Barnet-Lamb auch diese. Hier kommt er zu dem Schluss, dass Rightmove und Auto Trader in ihren Bereichen die Nase vorn haben, was ihnen eine starke Preissetzungsmacht verleihe. "Auch Scout24 ist ein klarer Marktführer, aber weniger dominant als Rightmove", urteilt er.

Um weiterzuwachsen, versuchten Online-Marktplatzbetreiber aber auch in "Nachbarschaftsbereiche" vorzudringen. Neue "angrenzende" Produkte und Dienstleistungen sollen die Reichweite und den Kundenstamm vergrößern. Dabei lobte er, "dass alle Unternehmen in Nachbarschaftsbereichen erhebliche Fortschritte gemacht haben."

Nicht zuletzt verweist der UBS-Experte auch auf zyklische Risiken und die "Ökosystemstabilität" im Sektor. Vor dem Hintergrund steigender Zinsen und einer hohen Inflation sowie der Verlangsamung der Weltwirtschaft rücke auch die Zyklizität stärker in den Blick. Außerdem seien die Kunden, etwa Immobilienmakler und Gebrauchtwagenhändler, langfristigen strukturellen Veränderungen ausgesetzt, die sich auch auf die Marktplatzbetreiber auswirkten.

Angesichts all dieser Antriebs- und Bremsfaktoren für den Sektor beurteilt Barnet-Lamb Rightmove als besonders attraktiv. Neben der günstigen Aktienbewertung verweist er vor allem auf das Wachstum im Kerngeschäft, das zyklischen Abschwüngen standhalte. Die neue Strategie des Dienstleisters rund um Immobilienanzeigen sollte zudem das Ergebniswachstum spürbar beschleunigen. Auto Trader dagegen sei am anfälligsten für kurzfristigen zyklischen Druck und längerfristige strukturelle Veränderungen. Die hohe Bewertung der Aktie spiegele dies jedoch nicht wider.

Für Scout24 beurteilt der Analyst die langfristigen Wachstumschancen positiv, sieht aber kurzfristige Risiken, etwa durch eine Verschlechterung des wirtschaftlichen Umfeldes und womöglich zu hohe Erwartungen der Analysten. Zudem kämen die Aktien aus einer Phase längerer überdurchschnittlicher Kurssteigerungen.

Adevinta profitiere von seinem überlegenen Wachstumsprofil, da das Unternehmen frühzeitig auf dem Online-Markt für Kleinanzeigen präsent gewesen sei. Allerdings sei der Aktienkurs des norwegischen Unternehmens unter anderem aufgrund eines Übernahmeangebots der Finanzinvestoren Permira und Blackstone (NYSE:BX) derzeit nicht von den Fundamentaldaten abhängig.

Mit der Einstufung "Buy" geht UBS davon aus, dass die Gesamtrendite der Aktie (Kursgewinn plus Dividende) auf Sicht von zwölf Monaten um mindestens sechs Prozent über der von ihr erwarteten Marktrendite liegt. Eingestuft mit "Neutral", dürfte die Gesamtrendite auf Sicht von zwölf Monaten um bis zu sechs Prozent über oder unter der von ihr erwarteten Marktrendite liegen. Bei "Sell" wird erwartet, dass die Gesamtrendite mindestens sechs Prozent unter der von UBS erwarteten Marktrendite liegt./ck/jsl/he

Analysierendes Institut UBS.

ANALYSE/UBS: Wählerisch sein ist Trumpf bei Aktien von Online-Marktportalen
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung