⌛ Verpasst? Die 13% Rendite von ProPicks im Mai rockte! Schnapp dir jetzt die Top-Aktien für Juni!Aktien anzeigen

Wohnungsmarkt in Deutschland: Citi-Studie warnt vor wachsender Krise

Veröffentlicht am 21.04.2024, 16:25
© Reuters

Investing.com - Die Wohnungsknappheit in Deutschland erreicht einen neuen kritischen Punkt, wie aus einer aktuellen Studie der Citi hervorgeht. Die Investmentbank warnt eindringlich vor steigenden Preisen und Mieten, die für viele Haushalte zu einer immer größeren Belastung werden könnten.

Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache: Der Wohnungsbau hinkt den Bedürfnissen der Bevölkerung hinterher. Im Februar wurden gerade einmal 18.200 neue Baugenehmigungen für Wohnungen erteilt - ein alarmierender Rückgang um 40 % im Vergleich zum Februar 2021, als so viele Baugenehmigungen wie nie zuvor in einem Monat erteilt wurden.

"Die Baugenehmigungen deuten weiterhin auf eine deutliche Verlangsamung der Wohnungsbauausgaben hin, obwohl das milde Wetter wahrscheinlich einen robusten Start in das Jahr begünstigt hat", so Citi.

Die Bank stellte außerdem fest, dass der Bau neuer Wohnungen nur halb so schnell voranschreitet wie von der Regierung geplant, was die Knappheit weiter verschärft.

Auf das Jahr hochgerechnet liegt die Zahl der Baugenehmigungen in diesem Jahr bisher bei knapp 200.000, was etwa der Hälfte des Regierungsziels von 400.000 neuen Wohnungen pro Jahr entspricht.

Hinter diesen Zahlen verbergen sich echte menschliche Schicksale. Für viele Menschen wird es zunehmend schwierig, eine bezahlbare Wohnung zu finden oder die steigenden Mieten zu stemmen. Die Wohnungskrise droht nicht nur finanzielle Engpässe zu verursachen, sondern auch soziale Verwerfungen zu verstärken.

Experten mahnen daher dringend zu einem entschiedenen Handeln. Es braucht Maßnahmen, die den Wohnungsbau ankurbeln und gleichzeitig sicherstellen, dass Wohnen erschwinglich bleibt. Andernfalls droht die Wohnungsknappheit zu einer existenziellen Herausforderung für viele Menschen zu werden.

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.