⌛ Verpasst? Die 13% Rendite von ProPicks im Mai rockte! Schnapp dir jetzt die Top-Aktien für Juni!Aktien anzeigen

Bitcoin gibt nach - Halving-Effekt bereits verpufft

Veröffentlicht am 24.04.2024, 18:46
© Reuters.
BTC/USD
-

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Bitcoin hat seine zu Wochenbeginn erzielten Gewinne bereits wieder aufgezehrt. Am Mittwochabend kostete eine Einheit der ältesten und bekanntesten Kryptowährung auf der Handelsplattform Bitfinex 64 809 US-Dollar. Dies ist in etwa das Niveau vom Wochenende.

Am Wochenende wurde am Kryptomarkt ein regelmäßig wiederkehrendes Ereignis vollzogen, auf das die Bitcoin-Fangemeinde seit Monaten hingefiebert hatte. Es handelt sich um das sogenannte "Halving", durch das die Belohnung für die Verifizierung von Bitcoin-Transaktionen alle vier Jahre halbiert wird. In der Folge reduziert sich das Wachstum des Bitcoin-Angebots, was in der Vergangenheit in der Regel mit Kurszuwächsen einhergegangen ist.

Am Montag hatte sich jedoch der Kursanstieg wegen der Hoffnung auf ein künftig langsamer wachsendes Angebot bereits in Grenzen gehalten, da Anleger wohl die Vorteile des "Halving" bereits antizipiert hatten. Dementsprechend gab der Bitcoin-Kurs bereits am Dienstag etwas nach. Am Mittwoch nun beschleunigte sich die Abwärtsbewegung.

"Wenige Tage nach dem Bitcoin-Halving ist am Kryptomarkt vorerst Ruhe eingekehrt", schrieb Kryptofachmann Timo Emden von Emden Research. Lange hätten Anleger dem Event entgegengefiebert und dürften die Art "künstliche Angebotsverknappung" im Vorfeld folgerichtig auch eingepreist haben.

Anleger könnten sich Emden zufolge nun verstärkt wieder geldpolitischen Entwicklungen widmen. Die Aussicht auf global sinkende Kapitalmarktzinsen dürfte die Attraktivität von Bitcoin weiter erhöhen. In der Hoffnung auf ein Nachlassen des geldpolitischen Gegenwinds dies- und jenseits des Atlantiks könnten Bitcoin und Co zusätzlich einen Nährboden finden. Gegenteilig könnten die Investoren in Anbetracht steigender Zinsen riskanten Anlageklassen den Rücken zukehren und Ausschau nach festverzinslichen Anlagealternativen halten.

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.