📖 Dein Q2-Guide: ProPicks KI zeigt dir die Aktien, die nach den Earnings abheben!Sofort informieren

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax setzt Erholung wohl fort

Veröffentlicht am 29.08.2023, 08:12
© Reuters.
DE40
-
STOXX50
-
COP1n
-
ECVG
-
GYC
-
COKG
-

FRANKFURT (dpa-AFX) - An der Frankfurter Börse dürften die Kurse am Dienstag noch etwas weiter steigen. Beobachter verweisen auf ein international gutes Umfeld. An den Handelsplätzen in China ging es nach den jüngsten staatlichen Stützungsmaßnahmen für die Aktienmärkte am Dienstag weiter aufwärts. Zudem geben die Renditen an den Anleihemärkten erneut leicht nach.

Eine Stunde vor Handelsbeginn signalisierte der X-Dax den Dax rund 0,4 Prozent höher auf 15 861 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 wurde ebenfalls höher prognostiziert.

Auch die Gespräche zwischen den USA und China sind wichtig für Anleger. US-Handelsministerin Gina Raimondo ist bis Mittwoch in China. Sie einigte sich bereits mit dem chinesischen Ressortchef Wang Wentao im Streit um Handelsfragen auf die Einrichtung einer neuen Arbeitsgruppe. Anleger könnten dies als Anzeichen einer Entspannung werten, hieß es am Markt.

Bei den Einzelwerten dürften derweil Analystenkommentare für Bewegung sorgen. Im vorbörslichen Handel auf Tradegate fielen die Aktien von Cancom (F:COKG) und Compugroup (ETR:COP1n) um 3 beziehungsweise 2 Prozent. Die US-Bank Jefferies strich für beide IT-Werte die Kaufempfehlungen. Papiere des Solar- und Windkraftparkbetreibers Encavis (ETR:ECVG) stiegen dagegen um 3 Prozent, hier hatte Jefferies zum Kauf geraten.

Eine Kaufempfehlung von Goldman Sachs (NYSE:GS) für Grand City Properties (ETR:GYC) trieb die Aktien der Immobiliengruppe auf Tradegate um 4,5 Prozent nach oben.

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.