Eilmeldung
Investing Pro 0
Black Friday SALE: Bis zu 54 % RABATT für InvestingPro+ JETZT SICHERN

ROUNDUP/Aktien New York: Dämpfer nach Rally - Dow wieder unter 30 000 Punkten

Aktien 05.10.2022 17:21
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters
 
NDX
-0,70%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
US500
-0,03%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
DJI
+0,45%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
TSLA
-0,19%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Aktienmärkte haben zur Wochenmitte ihrer jüngsten Erholungsrally etwas Tribut gezollt und nachgegeben. Der Dow Jones Industrial fiel am Mittwoch im frühen Handel wieder unter die viel beachtete Marke von 30 000 Punkten und notierte zuletzt 1,28 Prozent tiefer bei 29 929,21 Punkten. Für den marktbreiten S&P 500 ging es um 1,62 Prozent auf 3729,44 Zähler nach unten. Der Technologiewerte-Index Nasdaq 100 verlor 2,16 Prozent auf 11 332,12 Punkte.

An den ersten zwei Handelstagen im Oktober hatten die Leitindizes nach dem Erreichen von Zweijahrestiefs bereits wieder mehr als fünf Prozent an Boden gut gemacht. Als Kurstreiber hatten sich die Hoffnungen auf eine weniger rigide Geldpolitik der US-Notenbank Fed erwiesen, nachdem Konjunkturdaten etwas schwächer als erwartet ausgefallen waren.

Die Nachricht des Arbeitsmarktdienstleisters ADP, dass die US-Privatwirtschaft im September mehr Arbeitsplätze geschaffen hatte als erwartet, ließ die Anleger weitgehend kalt. Die ADP-Zahlen gelten als Indikator für den am Freitag anstehenden monatlichen Arbeitsmarktbericht der US-Regierung.

Das Außenhandelsdefizit der USA schrumpfte im August den fünften Monat in Folge auf den niedrigsten Stand seit Mai 2021. Die Stimmung im US-Dienstleistungssektor - gemessen am Einkaufsmanagerindex des Instituts for Supply Management (ISM) - trübte sich im September weniger als erwartet ein.

Aus Unternehmenssicht waren Nachrichten zunächst Mangelware. Die Aktien des Kurznachrichtendienstes Twitter verzeichneten einen Kursrückgang von 2,1 Prozent ab. Sie waren am Vortag allerdings um gut 22 Prozent nach oben geschossen, nachdem Tech-Milliardär und Tesla-Chef Elon Musk überraschend seinen Widerstand gegen die vereinbarte Übernahme aufgegeben hatte. Die Tesla-Papiere (NASDAQ:TSLA) sackten als Schlusslicht im S&P-100-Index um 6,2 Prozent ab.

ROUNDUP/Aktien New York: Dämpfer nach Rally - Dow wieder unter 30 000 Punkten
 

Verwandte Beiträge

2 Top-Aktien für weniger als 15 Euro
2 Top-Aktien für weniger als 15 Euro Von The Motley Fool - 26.11.2022

An den Aktienmärkten hat sich die Stimmung in den letzten Wochen extrem gedreht. Der DAX 40 hat sogar einen neuen Bullenmarkt eingeläutet. Noch Ende September ist der...

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
Heiko Lesser
Heiko Lesser 05.10.2022 17:01
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Es war kein Dämpfer der Erholungsralley sondern die Erholungsralley ein Gespiele der Longys innerhalb einer intakten nicht endend wollenden Abwärtsspirale!Alle Erholungsberichte waren an Inkompetenz nicht mehr zu überbieten
Zaw Zaw
Zaw Zaw 05.10.2022 17:01
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
hi. 2D
Zaw Zaw
Zaw Zaw 05.10.2022 17:01
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
hi. 2D
Namaste Shanti
Namaste Shanti 05.10.2022 17:01
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Heiko, was bist du eigentlich für ein Schwätzer? Aus deinen Fingern kommt nur gequirlte Sch....
Frank Johanni
Frank Johanni 05.10.2022 17:01
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Namaste Shanti Heiko hat aber Recht ;). The Trend is your friend und das war nur eine kleine Bärenmarktrallye ;)
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung