Eilmeldung
Investing Pro 0

Varta-Aktie: Hat der finale Ausverkauf begonnen?

Aktien 29.09.2022 08:35
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters. Varta-Aktie: Hat der finale Ausverkauf begonnen?
 
VAR1
-2,09%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Varta (ETR:VAR1) (WKN: A0TGJ5)-Aktien fallen heute auf Xetra mehr als 9 % (28.09.2022).

Varta-Aktie bricht nach Prognoseaussetzung ein Nachdem der Konzern zuletzt die Quartals- und Jahresprognose gestrichen hat, fallen sie fast täglich. Eine derartige Meldung bedeutet in der Regel nichts Positives für die Ergebnisse. Wer das Varta-Geschäft einmal historisch analysiert, weiß, dass nun auch Verluste möglich sind. Der Aktienkurs folgt dieser Entwicklung und bricht in diesen Situationen schnell ein.

Varta belasten steigende Energie- und Rohstoffpreise sowie deren begrenzte Weitergabemöglichkeiten an den Endkunden. Hinzu kommt, dass sich für zwei Großaufträge die Lieferfreigabe verzögert, wodurch der Umsatz im Gesamtjahr 2022 ebenfalls sinken könnte.

Wirtschaftsumfeld trübt sich ein Der Batteriekonzern kann wie viele andere Unternehmen wenig für das aktuell sehr schlechte wirtschaftliche Umfeld. Die entscheidende Frage lautet nun, wann es sich wieder verbessert. Politik und Zentralbanken müssen spätestens dann reagieren, wenn die Krise klar erkennbar ist. Dies bedeutet eine steigende Arbeitslosenquote und sinkendes Wirtschaftswachstum.

Beide Faktoren könnten in wenigen Monaten erfüllt sein. Zudem sollte nach dem aktuellen Energiepreisschock 2023 langsam Entspannung einsetzen. Grund sind verschiedene politische Maßnahmen, Flüssiggaslieferungen, eventuell Veränderungen der Strompreisbildung oder ein Stopp der teuren Erdgas-Stromerzeugung und zumindest nicht weiter steigende Zinsen.

Varta-Aktie übertreibt in beide Richtungen An der Börse herrschen hingegen oft Gier und Angst. Stiegen Varta-Aktien mit dem Aufschwung deutlich stärker als der breite Markt, brechen sie nun umso schneller ein. Für Langfristanleger mit kühlem Kopf ergeben sich so Chancen.

Varta produziert nach wie vor Mikro-Batteriezellen, die für Hör- und kabellose Geräte benötigt werden. Hinzu kommen Energiespeicher, die in Zeiten boomender erneuerbarer Energien an Bedeutung gewinnen. Das Unternehmen wird zukünftig aber auch E-Auto-Batterien herstellen und so von einem weiteren Trend profitieren.

An all diesen Entwicklungen ändert auch die aktuelle Krise nichts, auf die wir wahrscheinlich in fünf Jahren genauso zurückblicken wie auf alle vorherigen Schwächephasen. Dann könnten wir uns auch die Frage stellen: Warum habe ich damals nicht gekauft?

Ausverkaufsphase hat begonnen Crashs vollziehen sich häufig in Phasen. Zunächst bewegen sich die Kurse nur sehr langsam, dann stärker und schließlich führt die Panik zu einem Ausverkauf. Nach der letzten Phase folgt erfahrungsgemäß eine Kursstabilisierung. September und Oktober sind zudem als Crashmonate bekannt.

Varta-Aktien sind unterbewertet Auf Varta bezogen sind wir aktuell bereits in der finalen Ausverkaufsphase. Investoren schauen neben den langfristigen Aussichten ebenfalls auf die aktuelle Bewertung, die nach allen Berechnungen günstig ist.

So gesehen hat der Kurs bereits zu weit in den Negativbereich ausgeschlagen. Wer sich für Varta entscheidet, muss wahrscheinlich einen langen Atem mitbringen, denn nur wenn die Politik wieder positive Rahmenbedingungen schafft, kann die Wirtschaft aufatmen. Sollte diese Voraussetzung erfüllt sein, kann Varta später auch wieder verlässliche Prognosen abgeben.

Der Artikel Varta-Aktie: Hat der finale Ausverkauf begonnen? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Dieser Artikel erschien zuerst auf The Motley Fool

Varta-Aktie: Hat der finale Ausverkauf begonnen?
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung