Eilmeldung
Investing Pro 0
Cyber Monday Extended SALE: Bis zu 60 % RABATT für InvestingPro+ JETZT SICHERN

Vorbörse Europa: Givaudan, Lufthansa, Cancom und Carrefour mit viel Bewegung

Aktien 12.10.2021 07:45
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.
 
LONN
-0,98%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
ALVG
-0,54%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
LHAG
+2,14%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
CARR
+0,60%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
BMWG
+0,14%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
DTEGn
-0,11%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Investing.com - Der europäische Aktienmarkt bewegt sich im Frühhandel am Dienstag, den 12. Oktober 2021, deutlich. So schlagen sich die Einzelaktien in der Vorbörse Europas:

  • Gerresheimer-Aktie (DE:GXIG) +0,32 Prozent: Der Verpackungsspezialist Gerresheimer profitiert von der anhaltend hohen Nachfrage nach Produkten wie Glasampullen, Spritzen und pharmazeutischen Kunststoffverpackungen. Der Umsatz stieg im dritten Geschäftsquartal gegenüber dem Vorjahr um 9,4 Prozent und erreichte somit 382 Millionen Euro. Vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen ging das operative Ergebnis um 0,2 Prozent auf 74,8 Millionen Euro zurück, wie dpa-AFX mitteilte.
  • Lonza-Aktie (SIX:LONN) -0,09 Prozent: Der Arzneimittelproduzent bestätigte im Vorfeld seiner Investorenveranstaltung das operative Gewinnziel. Die um Sonderfaktoren bereinigte Betriebsgewinnmarge (Ebitda) soll zwischen 33 und 35 Prozent liegen. Als Vorgabe gilt nun währungsbereinigt ein jährlicher Zuwachs um einen niedrigen 10-Prozent-Betrag, nachdem bislang ein prozentual zweistelliger Anstieg angepeilt wurde. Lonza will zwischen 25 und 40 Prozent des Reingewinns als Dividende auszahlen. Außerordentliche Ausschüttungen sind nicht vorgesehen. Die Ziele gelten bis 2024.
  • Givaudan-Aktie (SIX:GIVN) +0,75 Prozent: Der Schweizer Duft- und Aromenhersteller hat den Umsatz in den ersten neun Monaten um 5,8 Prozent auf 5,07 Milliarden Franken gesteigert. Auf währung- und akquisitionsbereinigter Basis betrug das Plus 7,7 Prozent. Profitiert hat der Weltmarktführer unter anderem von der Erholung im Bereich der Luxusparfüms – das Segment wuchs um 28,6 Prozent. Am Ziel eines jährlichen Umsatzwachstums von 4-5 Prozent auf vergleichbarer Basis hält Givaudan fest. Givaudan übernimmt zu einem noch unbekannten Preis die US-Firma DDW. Der Hersteller von Naturfarben erzielte im vergangenen Jahr auf Pro-forma Basis mit 315 Beschäftigten einen Umsatz von 140 Millionen Dollar.
  • BMW-Aktie (DE:BMWG) -0,02 Prozent: Im wichtigsten südafrikanischen Montagewerk des Münchener Autobauers haben Mitarbeiter im Motorenbereich gestreikt. Wie eine BMW-Sprecherin mitteilte, habe die landesweit größte Gewerkschaft für Metallmitarbeiter zu Arbeitsniederlegungen aufgerufen.
  • Deutsche Lufthansa-Aktie (DE:LHAG) -0,28 Prozent: Die deutsche Fluggesellschaft hat einen Teil der Corona-Staatshilfen zurückbezahlt. Eine Stille Einlage über 1,5 Milliarden Euro sei vollständig abgelöst worden, teilte die Lufthansa am Montag mit. Zudem blicke die Airline optimistisch in die Zukunft, wie Lufthansa-Chef Carsten Sport sagte. Immer mehr Länder öffneten ihre Grenzen und die Nachfrage nach Flugreisen wachse täglich.
  • Cancom-Aktie (DE:COKG) -1,83 Prozent: Der IT-Dienstleister kauft eigene Aktien zurück. Der Vorstand habe beschlossen, innerhalb der kommenden zwölft Monate bis zu 3,5 Millionen Aktien über die Börse zurückzukaufen. 
  • Carrefour-Aktie (PA:CARR) -0,64 Prozent: Die Fusionsgespräche zwischen den französischen Supermarktketten Carrefour und Auchan sind einem Insider zufolge gescheitert. Die Sondierungsgespräche über Szenarien eines Zusammenschlusses seien beendet, sagte eine mit der Angelegenheit vertraute Person. 
  • Asos-Aktie (LON:ASOS) -0,14 Prozent: Der britische Modehändler hat vor einem Gewinnrückgang von mehr als 40 Prozent im gerade abgelaufenen Geschäftsjahr 2021/22 gewarnt. Asos begründete die schlechten Aussichten mit höheren Logistikkosten und Problemen bei Zulieferungen.
  • Allianz-Aktie (DE:ALVG) -0,60 Prozent: Der Münchner Versicherungsriese interessiert sich einem Zeitungsbericht zufolge für eine Beteiligung an der Glasfaser-Tochter des spanischen Versorgers Red Electrica. 
  • Evotec-Aktie (DE:EVTG) -0,45 Prozent: Das Hamburger Biotechnologie-Unternehmen treibt sein Zweitlisting in den USA voran. Evotec habe die für die Ausgabe von ADA nötige Registrierungserklärung bei der SEC eingereicht.
  • Deutsche Telekom-Aktie (DE:DTEGn) -0,56 Prozent: Mit dem Start der Beratungen zur neuen Regulierung des hiesigen Glasfasermarktes hat Jefferies die Einstufung "Buy" mit einem Kursziel von 21,80 Euro belassen, wie dpa-AFX berichtete.

- Mit Material von Reuters.

Vorbörse Europa: Givaudan, Lufthansa, Cancom und Carrefour mit viel Bewegung
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung