Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Warren Buffetts Top-Tipp hat im Jahr 2021 eingeschlagen wie eine Bombe: Funktioniert er auch in 2022?

Aktien18.01.2022 08:36
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
Warren Buffetts Top-Tipp hat im Jahr 2021 eingeschlagen wie eine Bombe: Funktioniert er auch in 2022?

Warren Buffett hat einen Top-Tipp für die meisten Investoren: Anstatt auf einzelne Aktien, ja, sogar auf Berkshire Hathaway (NYSE:BRKa) zu setzen, sollten sie seiner Ansicht nach in einen kostengünstigen Indexfonds investieren. Wobei er auch bei der Indexwahl behilflich ist. Ein Indexfonds oder auch ETF auf den S&P 500 ist seiner Ansicht nach die beste Wahl.

Dieser Tipp des Orakels von Omaha ist im Jahr 2021 überaus erfolgreich gewesen. Aber funktioniert der Hinweis von Warren Buffett auch im Jahr 2022? Riskieren wir einen Blick auf das, was wir derzeit bedenken sollten. Die Ausgangslage ist jedenfalls ziemlich interessant.

Warren Buffetts Top-Tipp: Der ETF auf den S&P 500 Mit einem Indexfonds oder ETF auf den S&P 500 hätte man im Jahr 2021 jedenfalls eine Rendite von fast 27 % eingefahren. Ohne Zweifel ist das ein vergleichsweise hoher Wert. Aber es gibt ein paar Dinge, die man dazu wissen sollte.

Wie eine doch eher einzelne Betrachtung offenbart, sind wenige Aktien für den Kursanstieg des US-amerikanischen Index verantwortlich gewesen. Unter anderem gehören die Index-Schwergewichte, die FAANG-Aktien, dazu. Ein nicht unerheblicher Anteil der in dem US-Index enthaltenen Aktien befindet sich jedoch auf einem Tiefstand. Das bedeutet: Innerlich gibt es eine doch eher gemischte Performance. Insbesondere Corona-Profiteure und Wachstumsaktien bilden den Großteil dieser Underperformer.

Warren Buffett weiß natürlich, dass es beim S&P 500 auf den Querschnitt ankommt. Entsprechend ist die Investitionsthese damit auch für das Jahr 2022 gewahrt. Zumindest, wenn man ultralangfristig orientiert agiert. Einzelne Jahre können natürlich auch schwieriger oder in Summe volatiler sein. Allerdings zeigt diese große Diskrepanz in der Performance, dass 2022 ein vollkommen anderes Börsenjahr sein kann. Wobei auch das nicht heißen muss, dass der Top-Tipp weniger aktuell ist.

Eine zeitlose Investitionsmöglichkeit Warren Buffetts Top-Tipp für die meisten Investoren bezieht sich auf lange Zeiträume. Das Orakel von Omaha ist überzeugt, dass die meisten Anleger mit dem Profitieren vom US-amerikanischen Querschnitt über etliche Jahre am besten fahren. Vor allem wenn sie weniger Zeit haben, einzelne Aktien zu analysieren.

Ob der Ansatz im Jahr 2022 isoliert betrachtet erneut eine starke Rendite einfährt, das ist eigentlich ziemlich unerheblich. Über lange Zeiträume hinweg ist die Rendite entscheidend. Und auch hier dürfte ein Indexfonds auf den S&P 500 eine gute, diversifizierte Wahl sein. Wie gesagt: Langfristig.

Wer im Jahr 2022 seine Chance auf eine Rendite maximieren möchte, der sollte vielleicht etwas selektiver agieren. Auch für Investoren, die mehr wollen, als Warren Buffetts Top-Tipp ermöglicht, bietet sich eine selektive Aktienauswahl an. Doch bedenke: 27 % in einem einzelnen Jahr ist schon ein insgesamt hoher Wert. Weder mit einzelnen Aktien noch mit ETFs werden die meisten Investoren das an Rendite einfahren.

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Short January 2023 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2023 $265 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Long January 2023 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Motley Fool Deutschland 2022

Dieser Artikel erschien zuerst auf The Motley Fool

Warren Buffetts Top-Tipp hat im Jahr 2021 eingeschlagen wie eine Bombe: Funktioniert er auch in 2022?
 

Verwandte Beiträge

Musk schichtet Finanzierung für Twitter-Deal um
Musk schichtet Finanzierung für Twitter-Deal um Von dpa-AFX - 25.05.2022

AUSTIN (dpa-AFX) - Tech-Milliardär Elon Musk will für die geplante Twitter-Übernahme nun doch keine mit seinen Aktien besicherten Kredite aufnehmen. Ursprünglich wollte er sich auf...

Ukraine-Krieg und Corona in China bremsen Nvidia
Ukraine-Krieg und Corona in China bremsen Nvidia Von dpa-AFX - 25.05.2022

SANTA CLARA (dpa-AFX) - Das Geschäft des Chip-Spezialisten Nvidia (NASDAQ:NVDA) wird von den Folgen des russischen Angriffskrieges in der Ukraine und der Corona-Lockdowns in China...

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung