Eilmeldung
Investing Pro 0
Cyber Monday Extended SALE: Bis zu 60 % RABATT für InvestingPro+ JETZT SICHERN

Russland-Ukraine-Krieg: Nukleare Hemmschwelle könnte überschritten werden

Ausland 07.04.2022 15:50
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Investing.com – Der stellvertretende polnische Ministerpräsident Jaroslaw Kaczynski sprach kürzlich darüber, dass der Einmarsch Russlands in der Ukraine zur Entmilitarisierung des Landes in den Staaten an der Ostflanke der NATO Zweifel bezüglich der Sicherheit aufkommen ließ.

Während bereits vier weitere multinationale Kampfgruppen für Bulgarien, Ungarn, Rumänien und die Slowakei vorgesehen sind, kann sich Polen auch eine verstärkte US-Präsenz vorstellen. Jaroslaw Kaczynski sagte:

„Polen würde es begrüßen, wenn die Amerikaner ihre Präsenz in Europa angesichts der zunehmenden Aggressivität Russlands von derzeit 100.000 auf 150.000 Soldaten aufstocken würden“.

Im Anschluss an diesen Vorschlag sprach er sogar darüber, dass Polen nicht abgeneigt sei, die Stationierung amerikanischer Atomwaffen zuzulassen:

„Wenn die USA uns bitten würden, amerikanische Atomwaffen in Polen zu stationieren, wären wir für diese Option offen. Ein solcher Schritt würde die Abschreckung gegen Moskau verstärken“.

Der Pressesprecher des russischen Präsidenten, Dmitri Peskow, reagierte prompt und stellte in Aussicht, dass in einem solchen Falle die Entsendung russischer Atomwaffen an die westlichen Grenzen „unvermeidlich“ sei.

Über diese Entwicklung zeigte sich die internationale Atomwaffen-Überwachungsorganisation Bulletin of the Atomic Scientists zutiefst besorgt und mahnte mit folgenden Worten zur Vernunft:

„Eine mögliche Lehre aus dem Krieg in der Ukraine ist, dass eine Invasion Zeit braucht, sodass es nicht notwendig ist, Atomwaffen in Stellung zu bringen, wie es etwa Polen kürzlich vorgeschlagen hat.

Im Übrigen wird durch die vorgeschobene Stationierung ein Druck erzeugt, der es wahrscheinlicher macht, dass die nukleare Hemmschwelle in einem Krieg frühzeitig überschritten wird.“

Russland-Ukraine-Krieg: Nukleare Hemmschwelle könnte überschritten werden
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (24)
Chris Lol
Chris Lol 08.04.2022 6:30
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
was denn wird von den Moderatoren geprüft dann könnt ihr euch das hier sparen ihr Schisser .lang lebe die Meinungsfreiheit
Chris Lol
Chris Lol 08.04.2022 6:27
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
was für ein Müll keiner wäre so dumm atomare Waffen in Europa zu nutzen ,außer der Ami
Diana Jaber
Diana Jaber 07.04.2022 23:42
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Gerade Polen muss rumkrakelen, um von seinem eigenen Mist, den es verbockt, abzulenken. Seit Jahren versucht Polens Regierung Presse und Justiz unter ihre Kontrolle zu bekommen und damit die Unabhängigkeit dieser Organe auszuhöhlen. Unfassbar widerlich!
Money Ball
Money Ball 07.04.2022 23:42
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Diana was jaberst du schon wieder. Was haben die internen Angelegenheiten mit dem Artikel zu tun.
Diana Jaber
Diana Jaber 07.04.2022 23:42
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Ich sag nur "2 faces"!
Markus Grossmann
Markus Grossmann 07.04.2022 20:57
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Nur mal zur Info und zum Nachdenken,die einzigen Atombomben auf Großstädte haben die ,,Guten“ die USA abgeworfen! Die haben sicher keine Hemmschwelle,zumal wieder mal weit weg von Zuhause
Raaja Raaju
Raaja Raaju 07.04.2022 20:57
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Schubladendenken. Kommt immer auf den aktuellen Präsidenten an.
Leon Richards
Leon Richards 07.04.2022 20:57
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Raaja Raaju Fakten nennt man das und nicht Schubladendenken !
Jagd Kamera
Jagd Kamera 07.04.2022 20:38
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
die Polen haben sie auch verdient, sie hetzen wie 38 gegen die Deutschen, heute gegen die Russen.
Raaja Raaju
Raaja Raaju 07.04.2022 20:38
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Traurig dass es solche Menschen gibt. Was haben die Bürger bitte mit diesem sinnlosen Krieg zu tun? Auch hier wieder ohne Gehirn unterwegs.., alle wieder in die gleiche Schublade stecken..
Hamid Roya
Hamid Roya 07.04.2022 19:30
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Fast alle mit Lüge wollen Benzin in Feuer gießen, und mit schmutzigen Aussagen und Forschungen das lebenswasser in Europa verschmutzen und selber große Fische fangen!
Karsten Platz
Karsten Platz 07.04.2022 19:10
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
was soll hier bitte diese Panikmache ? auf fallende Kurse gesetzt?
07.04.2022 19:10
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Nuklear blast short!
07.04.2022 18:26
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Glaub die erste Begrüssungsbombe bekommt Polen
JK Phoenix
JK Phoenix 07.04.2022 18:26
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Wow heftige Aussage, und es Leute gibt die sowas Linken sagt sehr viel aus
Josef Brand
Josef Brand 07.04.2022 18:26
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
die betteln ja auch darum
Kim Sen
Kim Sen 07.04.2022 17:39
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Ich begrüße Stationiereung der Atomwaffen in Polen. Wenn Putin keine Diplomatie versteht, wenn Putin nur um sein Reich geht, dann soll er etwas anderes sehen
Christian Respondek
Christian Respondek 07.04.2022 17:37
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
wenn das passiert, wird niemand seine Ziele erreichen. lasst diesen Schwachsinn und baut Atomwaffen ab!
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung