Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Alcoa-Aktie nach 100-Prozent-Rallye noch kaufen?

Von Investing.com (Haris Anwar/Investing.com)Aktienmärkte22.09.2021 07:56
de.investing.com/analysis/alcoaaktie-nach-100prozentrallye-noch-kaufen-200462353
Alcoa-Aktie nach 100-Prozent-Rallye noch kaufen?
Von Investing.com (Haris Anwar/Investing.com)   |  22.09.2021 07:56
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Für Alcoa (NYSE:AA), dem größten Aluminium-Hersteller in den USA, bescherte das letzte Jahr glänzende Gewinne. Die Nachfrage nach dem Metall war so enorm, dass Käufer aus Asien und Europa Schlange standen, um es für die Herstellung von Getränkedosen, Flugzeugen oder sogar als Baumaterial zu verwenden.

Die Nachfrage nach Aluminium hat sich in den letzten 18 Monaten fast verdoppelt und damit das Gleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage in der lange Zeit krisengeschüttelten Branche völlig auf den Kopf gestellt. Angesichts der boomenden Nachfrage und der Produktionsprobleme in China, dem wichtigsten Lieferanten, bleibt den Käufern nichts anderes übrig, als höhere Preise zu akzeptieren, da sich die Weltwirtschaft nach einem Jahr des Stillstands wieder öffnet.

Für das in Pittsburgh ansässige Unternehmen Alcoa war dieser plötzliche Nachfrageboom ein Segen. Das Unternehmen gab im Juli seine Ergebnisse für das zweite Quartal bekannt, mit denen die Erwartungen der Analysten deutlich übertroffen wurden. Für 2021 rechnet der Konzern mit einem Absatz von 2,9 bis 3 Millionen Tonnen Aluminium, statt wie bisher angenommen bis zu 2,8 Millionen Tonnen.

Goldman Sachs (NYSE:GS) schrieb kürzlich in einer Notiz, dass man einen mehrjährigen Bullenmarkt sieht, der durch die zentrale Rolle von Aluminium beim Übergang zu kohlenstoffarmen Energiequellen gestützt wird. Auch das Infrastrukturabkommen von Präsident Joe Biden hat die Aussichten für die Nachfrage in den USA verbessert. Alcoa bestätigte, dass es mit einem anhaltenden Inflationsdruck auf Rohstoffe und Energie rechnet.

Diese optimistischen Prognosen sind jedoch bereits in den Aktienkurs von Alcoa eingepreist, und die Anleger müssen sich fragen, ob der Zug nicht bereits abgefahren ist. Die Alcoa-Aktie hat in den letzten Wochen mehr als 2 % verloren, weil man befürchtet, dass sich die Märkte in gefährlichem Terrain befinden und eine größere Korrektur bevorsteht.

Alcoa Chart
Alcoa Chart

Ein Einbruch der US-Börsen um mehr als 20 % werde immer wahrscheinlicher, warnte Morgan Stanley (NYSE:MS) am Montag in einer Notiz. Es gebe Anzeichen für ein schwächeres Wachstum und ein sinkendes Verbrauchervertrauen, was zu einer drastischen Verlangsamung der Wirtschaft und sinkenden Unternehmensgewinnen führen würde, lautete das Fazit der US-Großbank.

Eine hochzyklische Aktie

Als hochzyklische Aktie dürfte Alcoa nach einer erstaunlichen Rallye seit Mai 2020 mit Sicherheit in den Abwärtsstrudel geraten, sollten sich diese Prognosen bewahrheiten. Mit einem Beta von 2,7 gilt Alcoa als risikoreiche Aktie, die man in einem Bärenmarkt in dieser potenziellen Korrekturphase lieber links liegen lassen sollte. Ein Beta über 1 bedeutet, dass die Aktie volatiler ist als der Gesamtmarkt, und ein Beta unter 1 weist auf eine Aktie mit geringerer Volatilität hin.

Doch jede Korrektur zum jetzigen Zeitpunkt ist unserer Meinung nach eine Kaufgelegenheit, denn es gibt viele Faktoren, die sowohl die Aluminiumpreise als auch die Nachfrage auf hohem Niveau halten könnten.

Auch die größte Aluminiumkonferenz Nordamerikas, die am Freitag zu Ende ging, enthielt eine ähnliche Botschaft: Hersteller, Verbraucher, Händler und Verlader waren sich einig, dass sich die Engpässe in der Lieferkette nicht so schnell auflösen werden.

Bloomberg berichtet von der Konferenz:

"Viele Konferenzteilnehmer waren der Meinung, dass die Lieferprobleme die Branche fast das ganze Jahr 2022 hindurch begleiten werden, wobei einige davon ausgehen, dass es bis zu fünf Jahre dauern könnte, bis entsprechende Lösungen gefunden werden."

Fazit zur Alcoa-Aktie

Der aktuelle Kurs von Aloca spiegelt unserer Meinung nach die Gewinne wider, die sich aus dem extrem günstigen Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage bei dem Aluminiumriesen ergeben. Eine Korrektur in der Größenordnung von 15 bis 20 % würde den Titel jedoch angesichts der guten Aussichten für Aluminium in den nächsten fünf Jahren wieder attraktiv machen.

Alcoa-Aktie nach 100-Prozent-Rallye noch kaufen?
 

Verwandte Beiträge

Karsten Kagels
DAX 40: Am SMA50 zurückgewiesen Von Karsten Kagels - 18.10.2021

Kurze Standortbestimmung - Analyse beim DAX-Stand von 15.475 Punkten:Seit November 2020 hat sich der DAX-Future in einem stabilen Aufwärtstrend an den gleitenden Durchschnitten...

Rafael Müller
AMD Aktie: Ein Traumchart! Von Rafael Müller - 18.10.2021

Liebe Trader,wer nach der Bodenbildungsphase um 100,00 US-Dollar beim US-Chiphersteller AMD (NASDAQ:AMD) die Signallage genutzt und ein Long-Investment auf die Aktie abgeschlossen...

Alcoa-Aktie nach 100-Prozent-Rallye noch kaufen?

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung