Eilmeldung
Investing Pro 0
🚨 Unsere Pro-Daten zeigen die größten Gewinner der Bilanzsaison Datenzugriff

Die Rohstoffwoche: Albemarle, Barrick Gold, BP, Saudi Aramco, Foremost Lithium

Von MiningscoutRohstoffe07.11.2022 07:23
de.investing.com/analysis/die-rohstoffwoche-albemarle-barrick-gold-bp-saudi-aramco-foremost-lithium-200477654
Die Rohstoffwoche: Albemarle, Barrick Gold, BP, Saudi Aramco, Foremost Lithium
Von Miningscout   |  07.11.2022 07:23
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
 
XAU/USD
-1,72%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
BP
-2,77%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
Gold
-0,61%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
GOLD
-2,16%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
ALB
+1,01%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
FAT
+8,11%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Der US-Spezialchemiekonzern Albemarle (NYSE:ALB) freut sich über die starke Nachfrage nach Lithium-Ionen-Batterien und meldet starke Quartalszahlen.

Dies kann das Goldbergbauunternehmen Barrick Gold seinen Aktionären nicht bieten. Die Nettogewinne gaben dritten Quartal deutlich nach – und ebenso die Aktie nach Bekanntgabe der Zahlen. Besser geht es den Aktionären von BP (LON:BP) und Saudi Aramco (TADAWUL:2222): Beide Giganten haben beeindruckende Quartalsgewinne vermeldet und befinden sich im Aufwind.

Hoch hinaus will auch Foremost Lithium. Das Unternehmen hat den Abschluss der magnetischen Drohnenvermessung beim Snow Lake Projekt vermeldet. Alpha Copper indes bringt ein Bohrprogramm für das Kupfer-Molybdänprojekt Okeover auf dem Weg. Die Rohstoffwoche im Überblick.

Albemarle meldet starke Quartalszahlen

Der US-Spezialchemiekonzern Albemarle (WKN: 890167, ISIN: US0126531013, Ticker: ALB) hat am Mittwoch die Zahlen für das dritte Kalenderquartal veröffentlicht. Der Pressemitteilung zufolge stieg der Nettoumsatz um 142 % auf 2,1 Milliarden USD. Das bereinigte EBITDA stieg um 447 % auf 1,2 Milliarden USD.

Für das Gesamtjahr rechnet das Unternehmen mit einem Nettoumsatz im Bereich von 7,1-7,4 Milliarden USD, was einer Verdopplung des Vorjahresumsatzes entspräche. Das bereinigte EBITDA soll im Bereich von 3,3-3,5 Milliarden USD liegen (was dem 3,7-fachen des Vorjahres entspricht).

Albemarle CEO Kent Masters sprach von einem „hervorragenden Quartal“, das durch die starke Nachfrage nach Lithium-Ionen-Batterien getrieben worden sei. Das Unternehmen sei als einer der weltweit größten Lithiumproduzenten gut positioniert.

Barrick Gold (NYSE:GOLD) meldet Gewinneinbruch – Aktie gibt deutlich nach

Das kanadische Goldbergbauunternehmen Barrick Gold (WKN: 870450, ISIN: CA0679011084, Ticker: GOLD) hat am Donnerstag die Geschäftszahlen für das dritte Quartal gemeldet. Die Aktie ging daraufhin auf Talfahrt und verlor auf Wochensicht mehr als 11 % an Wert.

Barrick Gold meldete einen Nettogewinn von 241 Millionen USD, was einem Rückgang um mehr als 30 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Der bereinigte Nettogewinn pro Aktie sank gegenüber dem Vorjahreszeitraum sogar um mehr als 45 %.

Dabei lag der realisierte Goldpreis pro Feinunze nur moderat niedriger als im Vorjahreszeitraum. Allerdings wurden mit 988.000 Feinunzen deutlich weniger produziert als dritten Quartal des letzten Jahres (1,092 Millionen Feinunzen). Die All-In-Sustaining-Costs  stiegen um fast 23 % auf 1.269 USD.

BP und Saudi Aramco melden Mega-Gewinne

Der britische Ölkonzern BP (WKN: 850517, ISIN: GB0007980591, Ticker: BPAQF) und der saudische Konkurrent Saudi Aramco (WKN: A2PVHD, ISIN: SA14TG012N13) haben ausgesprochen hohe Gewinne erzielt.

So konnte BP den Gewinn im dritten Quartal mehr als verdoppeln. Vermeldet wurde ein bereinigtes Nettoergebnis von 8,15 Milliarden USD nach 3,3 Milliarden USD im Vorjahr. Insbesondere die gestiegenen Gaspreise trugen zu dem Gewinn bei. BP kündigte eine Dividendenerhöhung und eine Aufstockung des laufenden Aktienrückkaufprogramms an.

Der saudi-arabische Produzent Saudi Aramco meldete einen Anstieg des Nettoergebnisses um 39 % auf 42,4 Milliarden USD und damit den zweithöchsten Quartalsgewinn (im Vorquartal hatte Saudi Aramco 48,4 Milliarden USD verdient).

Foremost Lithium schließt magnetische Drohnenvermessung von Snow Lake ab

Das kanadische Rohstoff- und Technologieunternehmen Foremost Lithium Resource & Technology Ltd (CSE:FAT). (CSE: FAT, FSE: F0R0, ISIN: CA3455101012) hat den Abschluss der magnetischen Drohnenvermessung des Snow Lake Projekts im kanadischen Manitoba bekannt gegeben.

Foremost hat dazu EarthEx Geophysical Solutions Inc. beauftragt, das der Pressemitteilung zufolge knapp 7500 Linienkilometer über dem 17.414 ha großen Areal zurücklegte. Die durch den Drohnenüberflug gewonnenen, hochauflösenden magnetischen Daten eignen sich demnach gut, um neue potentielle Bohrziele zu identifizieren.

Demnach hat die Vermessung „hervorragende lithostrukturelle Details über alle Lithium-Lane-Liegenschaften von Foremost geliefert und detaillierte 3D-Modelle der magnetischen Quellen auf den Liegenschaften erstellt“. Daniel Card, President und Chief Geophysicist von EarthEx, sprach von den „qualitativ hochwertigsten magnetischen Datensätzen“, die er in seiner 15-jährigen Tätigkeit gesehen habe. Der Einbezug neuer Technologien könne einen Wettbewerbsvorteil für Foremost darstellen.

Alpha Copper bringt Bohrprogramm beim Okeover-Projekt auf den Weg

Der kanadische Explorer Alpha Copper (WKN: A3DB6E, ISIN: CA02074D1087, Ticker: ALCUF) hat den Beginn der Mobilisierung des Bohrprogramms für das Okeover Projekt bekannt gegeben. Der Mitteilung zufolge  hat der beauftragte Dienstleister mit dem Transport von Gerät zu dem Kupfer-Molybdän-Projekt begonnen, um Bohrarbeiten im Umfang von 2000 m durchzuführen.

Das Okeover Projekt nördlich der Küstenstadt Powell River in der kanadischen Provinz British Columbia erstreckt sich über 4613 ha und wurde seit 1965 durch verschiedene Unternehmen erkundet. Mit dem Bohrprogramm will Alpha Copper die Zone North Lake erweitern, wo eine historische Ressource vermutet wird. Mit dem Programm soll auch die Mineralisierung in größerer Tiefe getestet werden.

Die Rohstoffwoche: Albemarle, Barrick Gold, BP, Saudi Aramco, Foremost Lithium
 

Verwandte Beiträge

Jörg Schulte
Woher das Kupfer kommt Von Jörg Schulte - 02.02.2023

Das meiste Kupfer kommt aus Chile, gefolgt von Peru. Doch in Peru existieren politische Unruhen.Rund zwölf Prozent des weltweiten Kupfers kommen aus Peru. Doch in Regionen, die...

Die Rohstoffwoche: Albemarle, Barrick Gold, BP, Saudi Aramco, Foremost Lithium

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung