Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Rohstoff-Boom dank Fed-Stimulus voraus? Dann könnte dieser ETF genau richtig sein

Von Andy HechtETFs17.06.2020 19:09
de.investing.com/analysis/if-stimulus-spurs-a-commodity-rally-this-pick-has-lots-of-upside-potential-200440586
Rohstoff-Boom dank Fed-Stimulus voraus? Dann könnte dieser ETF genau richtig sein
Von Andy Hecht   |  17.06.2020 19:09
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
  • Kupfer ist das wichtigste Nichteisenmetall 
  • PICK hält Positionen in den führenden Unternehmen, die Erze und Mineralien abbauen 
  • Wenn 2008-2011 ein Vorbild ist, hat PICK viel Luft nach oben 

Der Industriemetallsektor im Rohstoffmarkt umfasst all diejenigen Grundstoffe, die an der Londoner Metallbörse (London Metal Exchange, LME) gehandelt werden. Die LME bietet Forward-ähnliche Kontrakte auf Kupfer, Aluminium, Nickel, Blei, Zink und Zinn an.

Forwards sind Vereinbarung, einen Vermögenswert zu einem bestimmten Preis und zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Zukunft zu kaufen bzw. zu verkaufen und ermöglichen mehr Flexibilität im Vergleich zu Futures, da Verbraucher und Hersteller an jedem Geschäftstag, auf den sich beide Parteien einigen, Lieferungen annehmen oder ausführen können. An den Terminmärkten kann die Lieferung eines Kontrakts nur während eines vorbestimmten Lieferzeitraums erfolgen. Die führenden Marktteilnehmer in der Welt der Nichtedelmetalle sind Produzenten und Verbraucher. Sie neigen dazu, sich an die LME zu begeben, wo sie sich besser absichern können.

Die sechs Metalle sind wichtige Vorprodukte zum Bau von Infrastruktur auf der ganzen Welt. Während alle Länder weltweit diese Metalle konsumieren und die Nachfrage erheblich steigen könnte - sollte das 1-Billionen-Dollar-Infrastrukturprogramm der Trump-Administration jemals umgesetzt werden - ist China derzeit bei weitem der einflussreichste Faktor. Die bevölkerungsreichste Nation der Welt hatte in den letzten Jahrzehnten einen wachsenden Bedarf an Nichteisenmetallen.

Die Gewinnung von Metallen aus der Erdkruste ist ein kapitalintensives Geschäft. Es gibt viele Metall- und Mineralienproduzenten auf der Welt. Der ETF iShares MSCI Global Metals & Mining Producers (NYSE:PICK) hält Aktien der führenden Hersteller von Nichteisenmetallen in einem diversifizierten Portfolio.

Kupfer: wichtigstes Nichteisenmetall

Doctor Copper ist ein Rohstoff, der eine gute Diagnose der allgemeinen Gesundheit und des Wohlbefindens des globalen Wirtschaftsumfelds bieten kann.

Copper Weekly
Copper Weekly

Quelle aller technischen Charts: CQG

Der Wochenchart zeigt den Rückgang des roten Metalls von einem Höchststand von 2,8860 USD pro Pfund Mitte Januar, als der Optimismus hinsichtlich des Phase-1-Handelsabkommens zwischen den USA und China seinen Höhepunkt erreichte. Das Coronavirus schickte Kupfer Mitte März auf ein Tief von 2,0595 USD, als der Aktienmarkt während der Phase der Risikoaversion sein eigenes Tief erreichte. Das März-Tief war der niedrigste Preis seit Mitte 2016.

Der Mittelpunkt für den Preis der nächstfälligen Kupfer-Futures im Jahr 2020 liegt bei 2,4730 USD pro Pfund. In den letzten drei Monaten erholte sich das Nichteisenmetall und erreichte am 10. Juni einen Höchststand von 2,70 USD. Mit knapp unter dem Wert von 2,57 USD am 16. Juni lag Kupfer deutlich über seinem Mittelpunkt dieses Jahres.

Kupfer führt häufig die anderen oben aufgeführten Nichteisenmetalle an, wenn es um den Weg des geringsten Preiswiderstands geht.

PICK hält Positionen an führenden Unternehmen, die Erze und Mineralien abbauen

Der iShares MSCI Global Metals & Mining Producers ETF besitzt Positionen in den führenden Unternehmen, die weltweit unedle Metalle fördern und verarbeiten. Zu den größten Positionen des Fonds zählen derzeit BHP Billiton (LON:BHPB) (NYSE:BHP), Rio Tinto (LON:RIO) (NYSE:RIO), Vale (NYSE:VALE) und Anglo American (OTC:ANGPY) und Freeport-McMoran (NYSE:FCX):

PICK Top Holdings
PICK Top Holdings


Quelle: Yahoo Finance

PICK verfügt über ein Nettovermögen von 178,82 Mio. USD, handelt durchschnittlich 83.907 Aktien pro Tag und berechnet eine Kostenquote von 0,39%. PICK zahlt den Aktionären eine durchschnittliche Dividende von etwas mehr als 7%. Wenn Sie das Produkt einen Monat lang halten, kann dies die Kostenquote mehr als ausgleichen. Und natürlich ist im aktuellen Umfeld eine Rendite von 7% äußerst attraktiv.

Wenn 2008-2011 ein Vorbild ist, besitzt der PICK viel Aufwärtspotenzial

Die amerikanische Federal Reserve wie auch die anderen die Zentralbanken weltweit, überschwemmen das globale Finanzsystem mit beispielloser Liquidität, um die Wirtschaft angesichts der Pandemie zu stabilisieren und anzukurbeln. Gleichzeitig bieten die Regierungen erhebliche stimulierende fiskalische Maßnahmen an. Der Betrag ist weitaus höher als während der globalen Finanzkrise 2008.

Von Juni bis September 2008 hat sich das US-Finanzministerium 530 Milliarden US-Dollar geliehen, um die Konjunkturanreize zu finanzieren. Im Mai hat es sich 3 Billionen Dollar geborgt und diese Zahl dürfte steigen.

Die Phase der Risikoaversion in 2008 ließ die Rohstoffpreise deutlich sinken.

Copper Quarterly 1990-2020
Copper Quarterly 1990-2020

Der Vierteljahreschart zeigt, dass der Preis für Kupfer-Futures in 2008 innerhalb von sieben Monaten von 4,2160 USD auf ein Tief von 1,2475 USD pro Pfund fiel. Viele andere Rohstoffpreise folgten im Berichtszeitraum Kupfer auf dem Weg nach unten.

Konjunkturprogramme lösten eine bedeutende Rally aus, die 2011 einen Höhepunkt erreichte. Kupfer stieg auf ein Allzeithoch von 4,6495 USD. Viele andere Rohstoffe verzeichneten zwischen 2008 und 2012 ebenfalls Spitzenpreise. Die Konjunkturhilfen spielten eine bedeutende Rolle bei der säkularen Rally der Rohstoffpreise.

Da das Niveau der Konjunkturgelder im Jahr 2020 weitaus höher ist, könnten wir in den kommenden Monaten und Jahren kurz vor einer ähnlichen Preisbewegung am Rohstoffmarkt stehen.

PICK Monatschart 2010-2020
PICK Monatschart 2010-2020

Quelle:
Barchart

Die obige Grafik zeigt, dass der PICK ETF Anfang 2012 einen Höchststand von 56 USD je Anteil erreichte, während die Rohstoffpreise noch auf einem hohen Niveau lagen. Der PICK fiel Mitte März auf ein Tief von 16,01 USD, hat sich aber seitdem etwas erholt und notierte am 16. Juni unter 25 USD pro Anteilsschein.

Wenn die Konjunkturprogramme die Voraussetzungen für eine Rallye bei Rohstoffen schaffen, werden die Beteiligungen von PICK an den führenden Unternehmen des Sektors von höheren Rohstoffpreisen profitieren. Der ETF ist zu fast 29% in BHP Billiton (NYSE:BHP) und RIO (NYSE:RIO) engagiert. Beide sind bedeutende Nichteisenmetallproduzenten. Die anderen Beteiligungen umfassen eine beeindruckende und diversifizierte Liste globaler Bergbauunternehmen.

Wenn 2008 ein Vorbild für 2020 ist, könnte der PICK ETF (NYSE:PICK) eine perfekte Ergänzung für Ihr Portfolios sein.

Rohstoff-Boom dank Fed-Stimulus voraus? Dann könnte dieser ETF genau richtig sein
 

Verwandte Beiträge

Rohstoff-Boom dank Fed-Stimulus voraus? Dann könnte dieser ETF genau richtig sein

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung