Sichern Sie sich 40% Rabatt
⚠ Aufgepasst! Die Berichtssaison ist da und wir haben die Aktien, die gerade abheben!
+19,7% seit Jahresstart - steig ein für den ultimativen Höhenflug!
Liste freischalten

Snowflake – Aktie bricht nach Quartalszahlen massiv ein. Wie geht es weiter?

Veröffentlicht am 03.03.2024, 14:40
Aktualisiert 18.01.2024, 15:16

Snowflake - Starker Kurseinbruch. Wie weit fällt die Aktie noch?

Die Aktie des Cloud-Unternehmens Snowflake (NYSE:SNOW) erleidet am Mittwoch im nachbörslichen Handel einen Rückgang von rund ein Viertel. Dies ist auf zwei Faktoren zurückzuführen: Zum einen hat das Unternehmen Finanzzahlen veröffentlicht, zum anderen kündigte überraschend CEO Frank Slootman seinen Ruhestand an.

Slootman wird durch den ehemaligen Google-Werbechef Sridhar Ramaswamy, 65, ersetzt, wie das Unternehmen in einer Erklärung bekannt gab. Ramaswamy war 15 Jahre lang bei Google (NASDAQ:GOOGL) tätig, zuletzt als Leiter von Ads und Commerce bis 2018. Danach gründete er 2019 Neeva, eine Verbrauchersuchmaschine, die jedoch erfolglos blieb.

"Es gibt keinen Besseren als Sridhar, um Snowflake in diese nächste Wachstumsphase zu führen und die Chancen in KI und maschinellem Lernen zu nutzen", sagte Slootman in der Erklärung. "Er ist ein visionärer Technologe mit nachgewiesener Erfolgsbilanz in der Führung und Skalierung erfolgreicher Unternehmen."

Snowflake veröffentlichte auch seine Finanzergebnisse für das vierte Quartal: Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 32 Prozent auf 774,7 Millionen Dollar. Allerdings verzeichnete das Unternehmen Betriebsverluste in Höhe von 275,5 Millionen Dollar, im Vergleich zu 239,8 Millionen Dollar im Vorjahr. Und das ist auch einer der Gründe, weshalb Snowflake noch schwächer ist als es sein könnte.

Snowflake - Schwache Ertragslage
Quelle: InvestingPro

Für das erste Quartal erwartet Snowflake Umsätze zwischen 745 Millionen und 750 Millionen Dollar. Das ist auch weniger als die 759 Millionen Dollar, die allseits im Raum standen. Die bereinigte Betriebsmarge im ersten Quartal soll bei drei Prozent liegen, während die Analystenschätzungen bei 7,2 Prozent lagen. Snowflake muss dringend an der Ertragslage arbeiten. Das ist die Achillesferse des Unternehmens.

Trotz dieser etwas gedämpften Erwartungen, sehen wir Snowflake langfristig durchaus als eine spannende Aktie. Kurzfristig jedoch gerät sie immer mehr in schwieriges Fahrwasser. Das ist für uns keine Überraschung, denn wir haben schon mehrfach darauf hingewiesen, dass die Aktie übergeordnet noch in einer Korrekturphase steckt!

Wie geht es jetzt weiter?

In unserer jüngsten Analyse auf YouTube geben wir Antworten und klare Kursziele, die wir in den kommenden Monaten erwarten.

Hier geht’s zur Video-Chartanalyse zu Snowflake

Unser Depot hat im Jahr 2023 um über 36 % zugelegt. Wenn du wissen willst, wie wir diese hohe Performance schaffen, wie wir Aktien auswählen, wann wir sie weshalb kaufen, dann erfährst du das auf unserer Webseite durch Klick auf HIER.

Du kannst unseren Service übrigens 14 Tage vollkommen kostenlos testen: Einfach anmelden und los geht’s.

Weitere Analysen von uns findest du auf unserem Kanal auf YouTube.

Liberty Stock Markets – Mit uns kommt jedes Depot ins Plus

Disclaimer/Risikohinweis:
Die hier angebotenen Beiträge der Liberty Stock Markets GmbH dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um Finanzanalysen, sondern um journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen beziehungsweise Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Die Mitarbeiter der Liberty Stock Markets GmbH können zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der hier besprochenen Titel, Wertpapiere der besprochenen Unternehmen/Titel/Aktien halten und daher kann ein Interessenkonflikt bestehen.

Aktuelle Kommentare

danke für den guten Beitrag - ich wünsche Euch gute Trades Berndt Ebner
Warum werde ich ständig auf Youtube weitergeleitet? Ich will das Video hier schauen!
Wie bereits erwähnt, müssen wir das so machen, weil wir sonst keine Klicks auf YouTube erhalten. Bevor jetzt eine Entrüstung darüber losgeht, was uns einfällt, dass wir auch noch Klicks wollen, dann sei Euch gesagt: WIR liefern hier und auf YouTube kostenlosen Content, und IHR helft uns dabei, dass unser Kanal weiter wachsen kann. Das ist ein fairer Deal, oder nicht!
nichts aussagender Beitrag ^^
Dann bitte das Video schauen. Danke.
Was meint Ihr über das Gold ? geht noch teuere ?
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.