Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40% Jetzt upgraden

Starke US-Tochter: Deutsche Telekom hebt Jahresprognose erneut an

Von Philip HopfAktienmärkte15.08.2022 16:08
de.investing.com/analysis/starke-ustochter-deutsche-telekom-hebt-jahresprognose-erneut-an-200475645
Starke US-Tochter: Deutsche Telekom hebt Jahresprognose erneut an
Von Philip Hopf   |  15.08.2022 16:08
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
 
DTEGn
-0,83%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
TMUS
-0,35%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
9434
-0,35%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr muss die Deutsche Telekom (ETR:DTEGn) ihre Prognose für das Geschäftsjahr 2022 anpassen – und zwar im positiven Sinne. Im Rahmen der Präsentation der Quartalszahlen verkündete Telekom-Chef Timotheus Höttges jüngst, dass man „in einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld“ weiter wachse und entsprechend im operativen Geschäft nochmals zulegen konnte. So gab die Geschäftsleitung zuletzt bekannt, dass der Umsatz im zweiten Quartal um 5.9% auf €28.2 Milliarden angewachsen war, zudem verbuchte das Unternehmen eine Gewinnsteigerung von 5% auf rund €9.9 Milliarden. Dies geht zum einen darauf zurück, dass man in den vergangenen Monaten deutschlandweit knapp 194 000 Neukunden gewinnen konnte. Deutlich stärker ins Gewicht fällt hier jedoch die weiterhin äußerst starke Performance der US-Tochter T-Mobile US (NASDAQ:TMUS), welche sich inzwischen für mehr als die Hälfte der Gesamteinnahmen des DAX40-Konzerns verantwortlich zeichnet. Profitieren konnte man hierbei auch vom Höhenflug des US-Dollars. Die starken Zahlen veranlassten den Telekommunikations-Riesen nun jedenfalls dazu, den für 2022 erwarteten Jahresgewinn erneut anzuheben – von €36.6 auf €37 Milliarden. Und auch in Sachen Produktkommunikation gibt es Positives aus der Firmenzentrale in Bonn zu berichten…

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr hebt die Telekom die Gewinnerwartung an.
Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr hebt die Telekom die Gewinnerwartung an.

Hauptsponsor des FC Bayern München

Seit 20 Jahren fungiert die Deutsche Telekom als Hauptsponsor des deutschen Fußball-Rekordmeisters FC Bayern München – und diese Erfolgsgeschichte soll nun bis mindestens 2027 fortgeschrieben werden. Vorzeitig hatten die beiden Parteien jüngst ihre erfolgreiche Zusammenarbeit um weitere fünf Jahre verlängert, Bayern-Marketingvorstand Andreas Jung führt aus: „Wir sind froh, diesen Partner weiter an unserer Seite zu haben, das gibt uns wichtige Planungssicherheit, und zudem werden wir wie bereits in den vergangenen 20 Jahren weiter gemeinsam neue spannende Formate entwickeln, um unsere Fans zu begeistern“. Michael Hagspihl, seines Zeichens Marketing-Chef-Koordinator bei der Telekom, ist der Überzeugung, dass die Partnerschaft „dank der enormen Medienpräsenz, Innovationskraft und der damit verbundenen Effekte (…) ein Vielfaches dessen wert“ sei, was man gemeinsam dafür einsetze. Wie viel Geld der neue Deal in die Münchener Kassen spülen wird? Wie gewöhnlich teilten die Vertragsparteien dies nicht mit, Experten gehen aber davon aus, dass die jährliche Zahlung der Telekom um €5 Millionen auf insgesamt €50 Millionen ansteigen dürfte.

Telekom-Chef Timotheus Höttges blickt optimistisch in die Zukunft.
Telekom-Chef Timotheus Höttges blickt optimistisch in die Zukunft.

Deutsche Telekom will Mehrheit an US-Tochter

Zurück zur erfolgreichen US-Tochter: Derzeit hält die Deutsche Telekom 48.4% der Anteile der T-Mobile US und verfügt somit (noch) nicht über die Kapitalmehrheit am $170 Milliarden-Unternehmen. Dies soll sich aber alsbald ändern. Wir hatten bereits Mitte Juli darüber berichtet. So strebt der deutsche Kommunikationskonzern danach, die 50%-Marke mittelfristig zu übersteigen. Und CEO Höttges gibt sich diesbezüglich äußert zuversichtlich: „Wir sind voll im Fahrplan, sogar weiter als ursprünglich geplant“. Der Vorstandvorsitzende verwies in diesem Zusammenhang auf ein Aktienrückkaufprogramm und Optionen, die sich die Deutsche Telekom beim japanischen Investor Softbank (TYO:9434) gesichert hat. Dieser hielt die Mehrheit am Mobilfunker Sprint, welcher inzwischen von T-Mobil US übernommen wurde.

Der Deutsche Telekom-4h-Chart aus unserer Analyse vom 14. August..
Der Deutsche Telekom-4h-Chart aus unserer Analyse vom 14. August..

Im Rahmen unseres DAX40-Aktienpakets haben wir die Aktie der Deutschen Telekom – welche mit einem Kurszuwachs von rund 15% seit Jahresbeginn zu den Top-Performern im deutschen Leitindex zählt – erst am gestrigen Sonntag, 14. August, genauestens unter die Lupe genommen. Derzeit sehen wir den Kurs vorrangig eine Zwischenkorrektur in Form der grünen Welle [ii] abarbeiten. Diese korrektive Gegenbewegung werden wir aller Voraussicht auch dazu nutzen, weitere langfristige Positionen in diesem äußerst interessanten Wert zu hinterlegen. Selbstverständlich haben wir für unsere Abonnenten bereits eine Zielzone für diese Gegenbewegung im Chart hinterlegt – und selbstverständlich werden wir mögliche Einstiege wie gewohnt per Kurznachricht kommunizieren.

HKCM: Unsere Analyse. Ihr Handelserfolg.
HKCM: Unsere Analyse. Ihr Handelserfolg.

Für mehr aktuelle Inhalte, Analysen und Prognosen klicken Sie hier!

Starke US-Tochter: Deutsche Telekom hebt Jahresprognose erneut an
 

Verwandte Beiträge

GoldGeldWelt
Sind US-Aktien jetzt die bessere Wahl? Von GoldGeldWelt - 30.09.2022

Dieser Artikel erschien zuerst auf GoldGeldWelt Der Aktienmarkt hat deutlich korrigiert. Aufgrund multipler Krisen ist der Einstieg jedoch mit größeren Unsicherheiten...

Starke US-Tochter: Deutsche Telekom hebt Jahresprognose erneut an

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (3)
Otmar Ehlers
Otmar Ehlers 16.08.2022 15:27
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
uninvestierbar
Reinhard Reh
Reinhard Reh 15.08.2022 20:30
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Würde für mein Dauerdepot passen... Mal sehen
Marc Jäger
Marc Jäger 15.08.2022 16:57
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Telekom to the moon 🚀🧑‍🚀
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung