Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater - 06. Mai 2022

Von apano GmbH (Martin Garske)Marktüberblick06.05.2022 11:46
de.investing.com/analysis/taglicher-kommentar-der-apanofondsberater--06-mai-2022-200473158
Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater - 06. Mai 2022
Von apano GmbH (Martin Garske)   |  06.05.2022 11:46
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Nachdem die Investoren begriffen hatten, wie aggressiv die FED agieren wird, um die Inflation in den Griff zu bekommen, dass sie notfalls auch über den „neutralen“ Status hinaus gehen und kontraktiv werden wird, warfen sie gestern ihre Anleihen über Bord. Der damit verbundene Kurseinbruch pushte die Rendite der 10y US Staatsanleihen von im Tief 2,92% während Powells Statement auf nun 3,07%. Diese scharfe Kehrtwende setzte zunächst die Assetklassen Aktien und dann - wenn auch deutlich weniger ausgeprägt - Rohstoffe unter Druck. Bei den Kryptowährungen, die inzwischen eine hoch positive Korrelation zu Aktien haben und damit das Verhalten eines Risk on - Vehikels aufweisen, verlor z.B. Bitcoin fast 10%. Alle 11 Sektorenindizes des S&P 500 performten negativ. Wieder einmal also ging „King Cash“ als großer Tagesgewinner vom Platz. Auffallend war, dass die hohen Verluste bereits am Nachmittag (MEZ) entstanden waren, nach Xetra-Börsenschluss passierte nur noch wenig. Was könnte dahinter stecken? Eine Kennzahl von gestern 14:30 MEZ erwies sich als echter Stimmungskiller: die US-Produktivität – also der Ausstoß pro Stunde – brach in Q1 um annualisierte 7,5% ein, das ist der heftigste Rückgang seit 1947! Da gleichzeitig die Stundenlöhne um 3,2% gestiegen sind, kletterten laut Bloomberg die Arbeitskosten pro Einheit im ersten Quartal um 11,6% bzw. auf ein Jahr um 7,2%, das ist der höchste Anstieg seit 1982. Auch aus Deutschland kommen schlechte Konjunkturdaten: im März sank die Industrieproduktion um 3,9% statt prognostizierten -1%. Nachdem Xi Jinping erneut „Nulltoleranz“ ggü. Covid als wichtigste Priorität herausstellte, verlor der Shanghai Composite Index 2,2%. Chinas Regierungsstellen sollen in den nächsten beiden Jahren ihre ausländischen PCs wegen der Software gegen heimische austauschen. Das beflügelt Lenovo (H:0992), dürfte aber HP (NYSE:HPE), Dell (NYSE:DELL) und den Beziehungen zur USA schaden. Innerhalb der EZB dringt heute auch das finnische Präsidiumsmitglied Olli Rehn auf rasch deutlich höhere Zinsen - außer, wenn der Krieg in der Ukraine substanziell eskaliere. Gestern hat die Bank of England die Zinsen zum vierten Mal seit Dezember erhöht und zugleich vor einer Rezession gewarnt, was das Pfund noch weiter unter Druck setzte. Fels in der Brandung ist Japan, dessen Notenbank unermüdlich ihre Nullzinspolitik verteidigt, was Nikkei und Topix zum globalen Fluchthafen macht. Der apano-Stimmungsindex verliert 10 Punkte (US-Vola/STXE 600/DAX) auf -37. Mit dem apano-Stimmungsindex berechnet apano Investments seit 2012 täglich die globale Marktstimmung und steuert damit u.a. die hauseigenen Investmentfonds „apano HI Strategie 1“ und „apano Global Systematik“.

1
1


Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater - 06. Mai 2022
 

Verwandte Beiträge

Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater - 06. Mai 2022

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung