Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Tesla - Vorschau auf die Quartalszahlen: Bullen werden auf die Probe gestellt

Von Investing.com (Haris Anwar/Investing.com)Aktienmärkte29.04.2020 16:27
de.investing.com/analysis/tesla--vorschau-auf-die-quartalszahlen-bullen-werden-auf-die-probe-gestellt-200439318
Tesla - Vorschau auf die Quartalszahlen: Bullen werden auf die Probe gestellt
Von Investing.com (Haris Anwar/Investing.com)   |  29.04.2020 16:27
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
  • Berichtet zum Q1 2020 am Mittwoch, dem 29. April, nach Ende des regulären Handels an der Wall Street 
  • Umsatzerwartung: 6,03 Milliarden US-Dollar 
  • Erwarteter Gewinn pro Aktie: -1,08 USD 

Es ist endlich soweit. Der Markt wird herausfinden, ob die starke Rallye in Tesla (NASDAQ:TSLA) (DE:TSLA) Aktien in diesem Jahr tatsächlich gerechtfertigt ist. Trotz aller Widrigkeiten inmitten der Covid-19-Pandemie hat die Aktie des Elektroautoherstellers im Jahr 2020 starke Widerstandskraft bewiesen und Investoren belohnt, die an die ehrgeizigen Wachstumspläne von CEO Elon Musk glauben.

TSLA Wochenkurse
TSLA Wochenkurse

Angetrieben von dieser Bullenstimmung hat die Tesla-Aktie im laufenden Jahr um mehr als 80% zugelegt und sich seit dem Handelsschluss am 18. März im Wert mehr als verdoppelt. Diese Erholung hat Tesla in die Elite der Technologiekonzerne wie Amazon (NASDAQ:AMZN) und Netflix (NASDAQ:NFLX) aufsteigen lassen, die unversehrt aus dem schwersten Markteinbruch aller Zeiten hervorgegangen sind. Die Aktie fiel gestern um mehr als 3% und beendete die Sitzung zu 769,12 USD.

Um die allgemeine Dynamik zu unterstützen, muss Tesla jedoch ein Spitzen-Quartal produzieren, das die Erwartungen der Analysten übertrifft.

In einer kürzlich veröffentlichten Mitteilung sagte Barclays (LON:BARC), es erwarte, dass Tesla seine Absatzprognose für das Gesamtjahr von 500.000 Fahrzeugen trotz der Werkschließungen aufgrund der Pandemie unverändert aufrecht erhält, wenn es heute seinen Quartalsbericht vorlegt. Barclays geht davon aus, dass die Produktionslinie des Unternehmens in Fremont, Kalifornien, nicht lange geschlossen bleiben wird. Tesla stellte die Produktion im Werk Ende März ein, nachdem die Regierung des Bundesstaates es als nicht-wesentlichen Betrieb eingestuft hatte.

Signifikanter Vorsprung gegenüber Wettbewerbern

Kürzlich empfahl Goldman Sachs (NYSE:GS) ebenfalls den Kauf von Tesla. Ihre Notiz gab ein Hoch von 864 Dollar aus. Goldman-Analyst Mark Delaney schrieb, dass Tesla seiner Ansicht nach einen bedeutenden Vorsprung gegenüber anderen Autoherstellern bei der Herstellung von Elektroautos hat und voraussichtlich seine starke Marktposition beibehalten wird.

Die starke Marke, die vertikale Integration und der Pioniervorteil von Tesla sind entscheidende Faktoren für das Unternehmen, das in einer Branche mit allgemein langen Entwicklungszyklen tätig ist - die Einführung neuer Modelle dauert durchschnittlich zwei bis vier Jahre.

Die Wettbewerber hingegen kämpfen in diesem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld ums Überleben. Ford Motor (NYSE:F) hat seine Dividende bereits ausgesetzt. Im vergangenen Monat wurden 15,4 Milliarden US-Dollar aus zwei Kreditlinien abgezogen, um dem Unternehmen zu helfen, Monate der Unsicherheit darüber zu überstehen, wann es die Herstellung und den Verkauf von Fahrzeugen wieder aufnehmen kann. 

Die Anleger zeigten sich in diesem Monat zuversichtlicher in Bezug auf Tesla, nachdem der Autobauer einen besser als erwarteten Verkaufsbericht für das erste Quartal veröffentlicht hatte, der Erwartungen weckte, dass das Unternehmen in einer stärkeren Position war, um der durch die Pandemie ausgelösten Konjunkturverlangsamung standzuhalten.

Tesla lieferte im ersten Quartal weltweit 88.400 Fahrzeuge aus, was einem Rückgang von 21% gegenüber den letzten drei Monaten des Jahres 2019 entspricht. Die Gesamtzahl war jedoch immer noch besser als der Durchschnitt der Analystenschätzungen von rund 78.100.

Dennoch ist Vorsicht geboten

Aber der Grund, warum sich die Bullen in diesem Jahr hinter Tesla erholten, ist erwähnenswert: Die Stimmung in Bezug auf die Aktie wurde gestärkt, als Gründer und CEO Musk - nach Jahren des Versprechens und Untererfüllens - sich schließlich als seinem Wort treu erwies. Das Unternehmen schlug die Umsatzschätzungen der Analysten für das vierte Quartal und beschleunigte die Einführung des neuen Model Y Modells.

Auch die Fertigstellung des neuen Schanghaier Werks und der Erfolg des Unternehmens, sein ehrgeiziges Absatzziel von 360.000 Fahrzeugen im Jahr zu übertreffen, waren ein starkes Signal dafür, dass Tesla schnell zu einem bedeutenden Akteur der Branche werden könnte, wenn es seine Ziele weiterhin erfüllt.

Der Needham-Analyst Rajvindra Gill ist der Ansicht, dass es besser wäre, bei Tesla vorsichtig zu bleiben, da die Nachfrage nach Autos in Nordamerika und Europa weitgehend zusammengebrochen ist. Im letzten Monat meinte Gill in einer Mitteilung:

"Langfristig erwarten wir weiterhin einen Margendruck durch rückläufige Verkaufszahlen von margenstärkeren S & X-Modellen, einen geringpreisigeren Mix innerhalb des Model 3s und Wettbewerbsdruck durch andere Autohersteller, die ihre Elektrofahrzeuge in den nächsten Jahren auf den Markt bringen.”

Fazit

Die anhaltende Dynamik von Tesla zeigt sicherlich, dass das Unternehmen in einer viel besseren Position als andere Autohersteller ist, um den aktuellen Konjunktureinbruch zu überstehen. Der heutige Ergebnisbericht des Unternehmens für das erste Quartal sollte zeigen, ob der aktuelle Optimismus durch Fundamentaldaten gedeckt ist.

Tesla - Vorschau auf die Quartalszahlen: Bullen werden auf die Probe gestellt
 

Verwandte Beiträge

Tesla - Vorschau auf die Quartalszahlen: Bullen werden auf die Probe gestellt

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (3)
roland balan
roland balan 29.04.2020 22:59
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Elon Musik ist ein Mensch mit dem was uns allen fehlt. Ein Mensch mit Hingabe
roland balan
roland balan 29.04.2020 22:57
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Tesla ist von Musk geschaffen worden. Ein Visionär ? Nein !! Menschen mit Visionen haben wir genug. Genug von denen, die für ein heiden Geld kommen und für ein heiden Geld gehen und nur verbrannte Asche hinterlassen. Bsp Auto- Mobilität nur auf Strom ? kein H2 und Verbrenner ?Stupide..und Elon kommt mit Diversivität. Wir sind ein Volk von Trotteln mit noch dümmeren kurzsichtigen Fähnchen im Wind Haltern.Andere Nationen hatten am Anfang der E-Mobilität sich auf eine gemeinsame Ladesäule geeinigt Wir sind uns nur selbst im Weg..auf allen Ebenen
Max Money
MaxMoney20526160 29.04.2020 19:34
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Nicht schlecht die Analyse. Fallende Kurse zum nachkaufen nutzen.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung