Eilmeldung
Investing Pro 0
🚨 Unsere Pro-Daten zeigen die größten Gewinner der Bilanzsaison Datenzugriff

Verluste in Milliardenhöhe durch Ladendiebstähle: Schließt Walmart nun Filialen?

Von Philip HopfAktienmärkte08.12.2022 12:56
de.investing.com/analysis/verluste-in-milliardenhohe-durch-ladendiebstahle-schliest-walmart-nun-filialen-200478524
Verluste in Milliardenhöhe durch Ladendiebstähle: Schließt Walmart nun Filialen?
Von Philip Hopf   |  08.12.2022 12:56
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
 
DJI
+0,16%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
WMT
-0,03%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
TGT
+0,87%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Wie in den meisten Teilen der Welt, sehen sich auch die Bürger der Vereinigten Staaten mit massiven Inflationsraten konfrontiert. Wenngleich hier im Oktober ein deutlicher Rückgang zu beobachten war, lag die Inflation dennoch bei hohen 7.7%. Vielen Menschen reicht das Geld inzwischen hinten und vorne nicht mehr. Und klar ist: Finanzielle Notlagen können Individuen in die Kriminalität treiben. Ob jedoch ein Zusammenhang zwischen den stark gestiegenen Lebenshaltungskosten und den USA-weit gleichermaßen stark nach oben geschnellten Ladendiebstählen besteht, darüber lässt sich letztlich nur mutmaßen. Jedenfalls verzeichnen Einzelhändler in den Vereinigten Staaten zuletzt immer größere Verluste aufgrund von gestohlenen Produkten. Dies bestätigen auch die Aussagen von Doug McMillon, seines Zeichens CEO des weltweitgrößten Einzelhändlers Walmart (NYSE:WMT). So sei es in den vergangenen Monaten auch in seinem Unternehmen zu deutlich mehr Diebstählen gekommen „als in der Vergangenheit“. Sollte sich hier in absehbarer Zeit keine sichtliche Besserung einstellen, sehe man sich dazu gezwungen, die Preise weiter zu erhöhen, und wenn das nicht hilft, gegebenenfalls sogar Filialen zu schließen.

$94.5 Milliarden verlor der US-Einzelhandel 2021 durch Diebstähle.
$94.5 Milliarden verlor der US-Einzelhandel 2021 durch Diebstähle.

Zugegeben: Die Aussagen des Walmart-Chefs wirken im ersten Moment wie eine Überreaktion. Hat man aber zumindest eine vage Vorstellung hinsichtlich der Höhe der Schadenssumme, die dem Einzelhandelsriese im Zuge von Ladendiebstählen entstanden sein könnte, kann man die Reaktion McMillons durchaus nachvollziehen. Zwar liegen uns hier keine offiziellen Zahlen vor, aus einer Studie der Nachrichtenagentur Reuters ging aber bereits im Jahr 2015 hervor, dass Walmart pro Jahr rund 1% des Gesamtumsatzes – im wahrsten Sinne des Wortes – gestohlen wird. Damals entsprach dies einem Betrag von circa $3 Milliarden. Schenkt man den Worten des Walmart-Chefs Glauben, dürfte sich diese Schadenssumme zuletzt nochmals deutlich nach oben geschraubt haben. Diese These wird auch von Aussagen des Finanzchefs der US-Einzelhandelskette Target (NYSE:TGT) gestützt, der jüngst bekanntgab, dass das Unternehmen im Jahr 2022 wohl mehr als $600 Millionen Verlust aufgrund von entwendeten Produkten verzeichnen werde. Und somit deutlich mehr als noch im Vorjahr. Der CEO des Unternehmens, Brian Cornell, sieht die Gründe für die stark angestiegenen jedoch nicht in der Inflation respektive den gestiegenen Lebenshaltungskosten und entsprechend in der Notlage vieler Menschen, sondern vielmehr in einem starken Zuwachs im Bereich der organisierten Kriminalität.

US-Einzelhandel: knapp $100 Milliarden durch Ladendiebstahl

Betrachtet man den gesamten US-Einzelhandel, wird das gesamte Ausmaß der nordamerikanischen Ladendiebstahlproblematik deutlich: So lag bereits im Jahr 2021 die sogenannte Warenschwundrate landesweit bei durchschnittlich 1.4%, was einer Summe von rund $94.5 Milliarden entspricht. Expertenschätzungen und ersten öffentlichen Zahlen zufolge sollte dieser Wert in diesem Jahr nochmals einige Milliarden höher ausfallen.

Es ist wohl nicht davon auszugehen, dass Walmart nun damit anfängt, großflächig Ladengeschäfte aufgrund zu vieler Diebstähle zu schließen. Jedoch ist absolut damit zu rechnen, dass der im Dow Jones Industrial Average gelistete Einzelhändler seine Preise – unabhängig von der Inflation – nach oben hin anpasst, um die Verluste hier so gering wie möglich zu halten. Dies sollte wiederum die ohnehin bereits geschundenen Geldbörsen der US-Amerikaner – gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit – noch weiter in Mitleidenschaft ziehe

HKCM: Unsere Analyse. Ihr Handelserfolg.
HKCM: Unsere Analyse. Ihr Handelserfolg.

Für mehr aktuelle Inhalte, Prognosen und Einblicke klicken Sie bitte hier!

Verluste in Milliardenhöhe durch Ladendiebstähle: Schließt Walmart nun Filialen?
 

Verwandte Beiträge

Verluste in Milliardenhöhe durch Ladendiebstähle: Schließt Walmart nun Filialen?

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung