📖 Dein Q2-Guide: ProPicks KI zeigt dir die Aktien, die nach den Earnings abheben!Sofort informieren

Goldpreis auf Talfahrt - Dollar-Stärke belastet das Edelmetall

Veröffentlicht am 05.07.2022, 21:29
Aktualisiert 05.07.2022, 21:30
© Reuters
XAU/USD
-
XAG/USD
-
DX
-
GC
-
SI
-
PA
-
PL
-

von Robert Zach 

Investing.com - Ein auf breiter Front erstarkender Dollar hat den Goldpreis am Dienstag kräftig nach unten gedrückt. Zuletzt verloren die Gold-Futures zur Lieferung im August fast 2 Prozent auf 1.767 Dollar. Mit 1.763,15 Dollar markierte das gelbe Metall ein neues Jahrestief.

Für Druck auf Gold sorgte der feste US-Dollar, der angesichts der zahlreichen Krisen in der Welt drastisch aufwertete. Der US-Dollar-Index, der die Entwicklung des Greenback gegenüber sechs anderen Währungen abbildet, stieg um 1,35 Prozent auf 106,35 Punkte. In der Spitze erreichte der DXY mit 106,580 Punkten den höchsten Stand seit Ende 2002.

Der US-Dollar gilt als sicherer Hafen in unsicheren Zeiten. Neben der Energiekrise in Europa treiben auch die Furcht vor einer weltweiten Rezession und die hartnäckig hohe Inflation, die wiederum für ein höheres Zinsniveau sorgt, die Mittel in den Dollar.

Ein stärkerer Dollar belastet tendenziell den Goldpreis, da das Edelmetall außerhalb des Dollarraums teurer wird. 

Eigentlich profitiert Gold von höheren Inflationsraten. Doch angesichts des höheren Zinsniveaus kommt das zinslose Metall nicht so recht in die Gänge. Die Anleger suchen dann lieber Zuflucht in Anleihen.

"Es gibt attraktivere Alternativen" zu Gold im Umfeld steigender Zinsen, sagte Chris Gaffney, Präsident im Bereich globale Märkte bei der TIAA Bank zu Reuters.

Mit Hochspannung warten die Marktteilnehmer nun auf das Sitzungsprotokoll des Offenmarktausschusses der Fed (FOMC) am Mittwoch. Darin erhoffen sie sich neue Hinweise auf den künftigen Zinspfad der mächtigsten Zentralbank der Welt.

Neben Gold verlor auch Silber kräftig an Wert. Das Edel- und Industriemetall sank um 2,49 Prozent auf 19,17 Dollar. Für Platin ging es um 2,50 Prozent nach unten. Palladium stemmte sich gegen den Trend und kletterte um 0,25 Prozent auf 1.916,78 Dollar.  

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.