Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Binance-CEO: „Schlechte“ Krypto-Projekte sollten nicht gerettet werden

Krypto 24.06.2022 19:35
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
Binance-CEO: „Schlechte“ Krypto-Projekte sollten nicht gerettet werden

Changpeng Zhao, der Gründer und Geschäftsführer der marktführenden Kryptobörse Coinbase (NASDAQ:COIN), ist der Ansicht, dass „schlechte“ Krypto-Projekte nicht von funktionierenden Krypto-Unternehmen gerettet werden sollten.

Wie Zhao am Donnerstag auf dem firmeneigenen Blog angibt, sollten Krypto-Projekte, die schlecht gemanaget wurden, schlechte Produkte auf den Markt gebracht haben oder ein schlechtes Geschäftsmodell haben, ihrem Schicksal überlassen und nicht von der Branche aufgefangen werden:

„Kurz gesagt: Solche 'schlechten' Projekte sollten nicht gerettet werden. Leider haben einige dieser 'schlechten' Projekte sehr viele Nutzer, die sie durch übertriebene Angebote, kreatives Marketing oder einfach nur ein vielversprechendes Pyramidensystem ins Boot geholt haben.“
„In jeder Branche gibt es mehr gescheiterte als erfolgreiche Projekte. Hoffentlich sind die Scheiternden klein und die Erfolgreichen groß. Rettungsaktionen machen in solchen Fällen keinen Sinn“, so der Binance-CEO.

Lesen Sie weiter auf Cointelegraph

Binance-CEO: „Schlechte“ Krypto-Projekte sollten nicht gerettet werden
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (3)
Marco Silber
Marco Silber 25.06.2022 12:20
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
So so was ist mit Luna ihr Ärsche!
der RheinTaler
der RheinTaler 25.06.2022 8:06
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
ich finde grundsätzlich sollten sich alle firmen am markt messen müssen und keines sollte gerettet werden.
Al Lee
Al Lee 25.06.2022 1:07
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Changpeng Zhao, der Gründer und Geschäftsführer der marktführenden Kryptobörse ??? 🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️Coinbase (
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung