Eilmeldung
Investing Pro 0
Neujahr-SALE: Bis zu 40 % RABATT für InvestingPro+ JETZT SICHERN

Bitcoin: Bye Bye 500.000 Dollar Kursziel – willkommen 10.000 Dollar

Krypto 02.12.2022 09:43
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
 
BTC/USD
-1,47%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Investing.com – Bitcoin, Ethereum & Co erleben seit mehr als einem Jahr eine Durststrecke, denn solang ist es her, dass Kryptowährungen im Bereich ihrer Allzeithochs notierten.

Die Verschärfung der Fed-Geldpolitik war es, welche dazu führte, dass Aktien und Kryptos gleichermaßen fielen. Kryptowährungen traf es jedoch besonders hart, denn bereits im Mai bedrohte der Terra-Kollaps ganze Ökosysteme. Zu diesem Zeitpunkt war davon auszugehen, dass es nicht mehr schlimmer kommen kann.

Doch der große Retter, Sam Bankman-Fried, der in Schieflage geratene Projekte mit dreistelligen Millionenbeträgen unterstützte, beging beim Jonglieren mit Milliardenwerten selbst einige Fehler. Fehler, die sein eigenes Imperium implodieren ließen und das Vertrauen in die Krypto-Industrie nachhaltig untergraben haben. In seine Multi-Milliarden-Dollar Unternehmen waren auch einige institutionelle Investoren involviert, die ihre Beteiligungen nun abschreiben müssen.

Selbst Bitcoin-Fürsprecher wie der Galaxy Digital-CEO Mike Novogratz sind inzwischen gezwungen, ihre Erwartungen bezüglich der Zukunft dieses Marktes zurückzuschrauben.

Vor noch nicht einmal einem halben Jahr ging Novogratz davon aus, dass der Bitcoin innerhalb der nächsten fünf Jahre die magische Marke von 500.000 Dollar erreichen wird. Selbst der Terra-Kollaps konnte ihn nicht davon abbringen, an diesem Kursziel festzuhalten.

Aber FTX hat alles geändert, sodass er sich aus heutiger Sicht von dieser Prognose verabschiedet. Die 500.000 Dollar traut er dem BTC auch weiterhin zu, aber nicht in den nächsten fünf Jahren.

Der Gründer von Mobius Capital Partners, Mark Mobius, sieht auf den Bitcoin schwere Zeiten zukommen. Während sich die Berichte über eine mögliche Bodenbildung häufen, hält er es für wahrscheinlich, dass der BTC 2023 die Marke von 10.000 Dollar testen wird.

Das liegt daran, dass das Halten von Kryptowährungen mit dem Untergang von FTX unattraktiver geworden ist. In Zeiten niedriger Zentralbankzinsen florierten Krypto-Rendite Projekte, die für das Halten von Kryptos Renditen von 5 Prozent und mehr versprachen. Dieses Ökosystem basierte jedoch zu einem erheblichen Teil auf FTX und scheint nun dem Untergang geweiht zu sein, wie Mobius sagte:

„Es gab eine Reihe von Angeboten für Kryptoeinlagen, die 5 % oder noch höhere Renditen versprachen. Aber viele der Unternehmen, die solche Zinssätze anbieten, sind unter anderem aufgrund von FTX pleitegegangen.

Wenn diese Entwicklung anhält, werden die Nutzer aus Angst auf diese Zinsen verzichten und nicht in Krypto-Coins investieren“.

Bitcoin technische Kursmarken

Der Bitcoin fällt aktuell bei einem BTC/USD Kurs von 16.953 Dollar um -0,77 Prozent, während sich der Wochengewinn auf 3,01 Prozent beläuft.

Die Kryptowährung konnte den Anstieg vom 30. November über das 23,6 Prozent Fibo-Retracement nicht bestätigen, denn gestern kam es zu einem Tagesschlusskurs knapp unter 16.986 Dollar. Somit scheint der Markt für weitere Verluste bereit zu sein, was bedeutet, dass mit einem Test des Tiefs vom 21. November bei 15.504 Dollar zu rechnen ist.

Bitcoin Tageschart

Nur wenn es zu einem nachhaltigen Anstieg über das 23,6 Prozent Fibo-Retracement kommt, können das 38,2 Prozent Fibo-Retracement von 17.841 Dollar, der 55-Tage-MA von 18.424 Dollar und das 50 Prozent Fibo-Retracement von 18.533 Dollar ins Visier genommen werden.

Von Marco Oehrl

Bitcoin: Bye Bye 500.000 Dollar Kursziel – willkommen 10.000 Dollar
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (7)
kubi San
kubi San 02.12.2022 17:25
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
wer entscheidet denn was wertlos ist und nicht? alles hat einen Wert wenn das Interesse da ist und das ist im krypto Bereich gewaltig. warum sich die Leute über den Wert einer Sache Gedanken machen anstatt mal sich über den Trend Gedanken zu machen. außerdem ist der ganze finanzmarkt wie ein wanderzirkus. boom and burst. genau so auch kryptus und dieser Bereich ist für Staaten und Konzerne extrem wichtig um auch die millennials sowie die vier Milliarden Menschen die noch keinen Zugang zu bankkonten und Co haben in das Finanz und wirtschaftssystem mit zu implementieren.
Andreas Erbe
AEHighC 02.12.2022 12:11
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Scam sind insbesondere EUR und USD
TaskForceOne pne
TaskForceOne pne 02.12.2022 12:01
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
krypto ist scam wann begreifen die kidis endlich das
Luca Van Furz
Luca Van Furz 02.12.2022 12:01
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Viele cryptos sind scam. Btc ist als alle anderen monitären Systeme und auch du, der sich offensichtlicher als Erwachsener siehst, wirst das zwangsläufig begreifen! Ob über kurz oder lang entscheidest du
02.12.2022 11:49
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
wertlos
FatFingerFoolツ ツ
FatFingerFoolツ ツ 02.12.2022 11:49
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
dein Kommrntar auf jeden Fall
Maurice Müller
Maurice Müller 02.12.2022 11:45
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Auf dem weekly chart haben wir im RSI auch noch eine bullische Divergenz, welche sich ausspielen könnte.
Andreas Erbe
AEHighC 02.12.2022 11:44
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
100%iges Kaufsignal!
Kay JS
kasc 02.12.2022 11:28
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
"Während sich die Berichte über eine mögliche Bodenbildung häufen, hält er es für wahrscheinlich, dass der BTC 2023 die Marke von 10.000 Dollar testen wird." Lohnen sich da überhaupt noch die Mining-Kosten? Es müsste bei BTC ja eine Baseline geben, unterhalb der die Kosten für den Aufwand höher sind als der Wert des Coin.
Martn Knaur
Martn Knaur 02.12.2022 11:28
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Naja mit steigenden Miningkosten gehen mehr Miner pleite, was die Anzahl der Miner reduziert. Das wiederrum, macht es für die übrigen Miner einfacher und günstiger den nächsten Block zu finden und damit Geld zu verdienen. Schwache Miner werden selektiert aka survival of the fittest. Das 10.000 Kursziel ist natürlich nicht unmöglich, aber das 100.000 erstrecht auch nicht. Die Frage ist nur wann?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung