Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Bitcoin-Absturz unter 60.000 Dollar – Abwärtskorrektur nimmt Fahrt auf

Krypto27.10.2021 14:05
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
2/2 Bitcoin (BTC) Stundenchart 2/2

Investing.com – Der Bitcoin, der sich seit dem Erreichen des Allzeithochs bei 67.000 Dollar am 20. Oktober im Sinkflug befindet, hat seine Korrektur am heutigen Mittwoch deutlich beschleunigt. In den letzten 24 Stunden verlor er bei einem Kurs von 58.774 Dollar insgesamt 6,6 Prozent.

Gegen 10 Uhr durchbrach der Bitcoin die wichtige psychologische Schwelle von 60.000 Dollar, was den Rückgang auf einen Tiefstand von 58.100 Dollar beschleunigte.

Aktuell ist der BTC/USD wieder in Richtung 59.000 Dollar zurückgekehrt und scheint seine Korrektur vorerst gestoppt zu haben, aber ein längerer Verbleib unter 60.000 Dollar wird den positiven Aussichten mit Sicherheit schaden.

Auf dem Stunden-Chart ist zu sehen, wie der BTC seit dem Allzeithoch vom vergangenen Montag eine Abwärtstrendlinie aufweist. Um diese Trendlinie zu durchbrechen und die bullishe Dynamik wiederzuerlangen, muss der Bitcoin auch wieder über die Marke von 63.000 Dollar steigen.

Setzt sich die BTC-Korrektur unter 58.000 Dollar fort, wird die nächste potenzielle Unterstützung die psychologische Schwelle von 57.000 Dollar sein.

Ethereum, die zweitgrößte Kryptowährung auf dem Markt, hat heute ebenfalls stark korrigiert. Der ETH/USD erreichte sein Tagestief bei 3943 Dollar und zögert derzeit, sich wieder über die wichtige 4000 Dollar-Schwelle zu bewegen.

Die meisten anderen Top20-Kryptowährungen sind ebenfalls gesunken, wobei der Dogecoin mit einem Minus von 15 Prozent den größten Rückgang zu verzeichnen hat.

Tatsächlich ist die einzige Top20-Kryptowährung, die im Plus liegt, Shiba Inu, die heute Morgen ein weiteres Allzeithoch erreicht hat und seit Monatsbeginn um fast 700 Prozent gestiegen ist.

Bitcoin-Absturz unter 60.000 Dollar – Abwärtskorrektur nimmt Fahrt auf
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (2)
Max Müller
Max Müller 27.10.2021 16:10
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Die BTC Boys haben die Einführung der ETF gefeiert aber nicht begriffen das die Dinger dem Kurs eher schaden. Je mehr dort investiert wird umso schwerer wird es der Kurs haben. War dann wohl eine Fehlzündung.
Eggert Der Erste
Eggert Der Erste 27.10.2021 16:10
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
hodl
Fabio Schack
Fabio Schack 27.10.2021 15:30
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Also jetzt in BTC investieren?
Eggert Der Erste
Eggert Der Erste 27.10.2021 15:30
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
ich bin jetzt 110% ALL OVER THE TOP IN 🤑🤑🤑
Andreas Erbe
AEHighC 27.10.2021 15:30
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
hahaha 👍
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung