Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 13.05.2022 - 15.15 Uhr

Wirtschaft 13.05.2022 15:30
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.

ROUNDUP 2/Musk: Deal zum Twitter-Kauf ausgesetzt - Aber Interesse weiter da

AUSTIN - Tech-Milliardär Elon Musk hat seinen Deal zum Kauf von Twitter (NYSE:TWTR) für vorläufig ausgesetzt erklärt. Er wolle erst Berechnungen dazu abwarten, dass Accounts, hinter denen keine echten Nutzer stecken, tatsächlich weniger als fünf Prozent ausmachen, schrieb Musk am Freitag bei Twitter. Rund zwei Stunden später versicherte er dann, dass er aber weiterhin an der Übernahme interessiert sei.

ROUNDUP: Deutsche Telekom (ETR:DTEGn) steigert Umsatz und Gewinn - Prognose erhöht

BONN - Die Deutsche Telekom hat im ersten Quartal Umsatz und Gewinn kräftig gesteigert und will im laufenden Jahr noch etwas mehr schaffen als bislang kommuniziert. Auch um Sondereffekte bereinigt konnte Konzernchef Tim Höttges gute Kennziffern präsentieren. Dabei übertraf das Unternehmen nahezu alle Erwartungen von Analysten.

ROUNDUP: Carl Zeiss Meditec (ETR:AFXG) trotzt Lieferkettenproblemen mit weiterem Wachstum

JENA - Für den Medizintechnikkonzern Carl Zeiss Meditec geht es weiter bergauf. Beim Spezialisten für OP-Mikroskope, Laser und Linsen für die Augenheilkunde zogen Umsatz und Gewinn im ersten Geschäftshalbjahr 2021/22 (Ende September) an, der Auftragseingang kletterte dabei über die Milliardengrenze. "Die Lieferkettensituation im Gerätegeschäft hat sich in den letzten Monaten weiter zugespitzt - unter anderem wegen des Ukraine-Kriegs und der Covid-19-Lockdowns in China", sagte Konzernchef Markus Weber laut Mitteilung vom Freitag in Jena. "Umso mehr freue ich mich über diese guten Halbjahresergebnisse." Die im MDax notierte Aktie legte kurz nach dem Börsenstart deutlich zu.

ROUNDUP: Freenet (ETR:FNTGn) bestätigt Jahresprognose nach deutlich mehr Gewinn in Quartal

BÜDELSDORF - Der Mobilfunk-Anbieter Freenet hat nach einem durchwachsenen Quartal seine Jahresziele bestätigt. Zwar verpasste das Unternehmen beim Erlös die Erwartungen von Analysten deutlich, dafür schnitt der Konzern beim Betriebsergebnis besser ab. Auf der Plattform Tradegate lag die Aktie im vorbörslichen Handel am Freitagmorgen gut 3 Prozent über dem Xetra-Schlusskurs.

ROUNDUP: Ceconomy (OTC:MTTRY) kehrt auf Wachstumspfad zurück - Prognose bestätigt

DÜSSELDORF - Der Elektronikhändler Ceconomy hat im zweiten Quartal von der Erholung seines stationären Geschäfts profitiert und ist auf den Wachstumspfad zurückgekehrt. Operativ konnte das Unternehmen seine Verluste verringern. Konzernchef Karsten Wildberger bekräftigte bei der Zahlenvorlage am Freitag die Prognose für das Geschäftsjahr 2021/22 der Dachgesellschaft der Ketten Media Markt und Saturn, wies aber auf hohe Unsicherheiten hin. Die Aktie legte am späten Vormittag um ein halbes Prozent zu.

Volkswagen-Konzernverkäufe brechen im April weiter ein

WOLFSBURG - Der Autokonzern Volkswagen (ETR:VOWG) hat im vergangenen Monat bei den Auslieferungen einen weiteren schweren Einbruch erlebt. Weltweit lieferten die Wolfsburger nur 516 500 Fahrzeuge aus und damit 37,8 Prozent weniger als im Vorjahresmonat, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Dabei wog vor allem das Minus in China schwer, wo die Verkäufe um die Hälfte abrutschten. Zum einen belastet den Konzern derzeit weiter der Mangel an Elektronikchips, in China kommt die rigide Corona-Politik der Volksrepublik mit lokalen Lockdowns zusätzlich zum Tragen. Aber auch in anderen wichtigen Märkten sackten die Auslieferungen empfindlich ab, in Westeuropa um knapp 29 Prozent, in Nordamerika um rund ein Viertel. Nach den ersten vier Monaten hat der Volkswagen-Konzern mit 2,41 Millionen Autos, Lkw und Bussen 26 Prozent weniger Fahrzeuge an die Kunden übergeben als ein Jahr zuvor.

ROUNDUP: Vitesco (ETR:VTSCn) erwartet schweres zweites Quartal - Aufträge geben Zuversicht

REGENSBURG - Der Autozulieferer Vitesco bleibt trotz eines absehbar schwierigen zweiten Quartals optimistisch. Für gute Laune beim Management um Vorstandschef Andreas Wolf sorgt vor allem die Auftragslage. "Es läuft wie geschmiert, das kann ich nicht anders sagen", sagte Wolf am Freitag in einer Videokonferenz über den Rekord-Auftragseingang. Vor allem die Bestellungen rund um Elektroantriebe trösten den Manager darüber hinweg, dass es aktuell im Tagesgeschäft an einigem hapert. Im zweiten Quartal dürfte sich das Geschäft nämlich noch einmal deutlich eintrüben.

ROUNDUP: Deutsche Euroshop (ETR:DEQGn) profitiert von weniger Corona-Beschränkungen

HAMBURG - Der auf Einkaufszentren spezialisierte Immobilienkonzern Deutsche Euroshop hat im ersten Quartal von Lockerungen der Corona-Beschränkungen profitiert. Das Unternehmen sieht inzwischen wieder mehr Licht am Horizont. "Wir erwarten ein Übergangsjahr zu einer neuen Normalität", sagte Konzernchef Olaf Borkers bei der Zahlenvorlage. Menschen kehrten inzwischen zurück in die Innenstädte, Einkaufszentren und Geschäfte. Der Vorstand bestätigte seine Prognose, die Aktie legte am Freitagmorgen zu.

Bilfinger (ETR:GBFG) startet Aktienrückkauf über 100 Millionen Euro - Aktie legt kräftig zu

MANNHEIM - Der Industriedienstleister Bilfinger startet mit seinem angekündigten Aktienrückkaufprogramm. Von Anfang Juli an will das Unternehmen über die Börse bis zu 4,1 Millionen Papiere erwerben und dafür höchstens 100 Millionen Euro ausgeben, wie Bilfinger am Freitag in Mannheim mitteilte. Das Programm laufe bis längstens Mitte März 2023. Bilfinger hatte den Schritt im August angekündigt und sich vor zwei Tagen von der Hauptversammlung die Ermächtigung dafür geben lassen. Das Geld stammt aus einem Beteiligungsverkauf. Bilfinger-Aktien legten zuletzt um mehr als vier Prozent zu.

^

Weitere Meldungen

-ROUNDUP: IT-Dienstleister Nagarro (ETR:NA9n) nimmt weiter an Fahrt auf - Aktie erholt sich

-Experte: Schon 2023 Überkapazitäten in Chipbranche möglich

-Fresenius bekräftigt auf Hauptversammlung Ziele - Kritik an Aktienkurs und Strategie

-Grenke-Chef: Unsicherheit um Inflation und Zinsen nützt uns - 'Müssen liefern'

-EnBW trotz Ukraine-Kriegs mit Gewinnplus im ersten Quartal

-Bundestag erleichtert staatlichen Zugriff auf Energieunternehmen

-Umweltministerin Lemke will Biosprit per Gesetzesänderung begrenzen

-Ukraine-Krieg und Corona: Kurzarbeit bei Audi in Neckarsulm

-Engpässe bei Säuglingsnahrung in USA - Biden schaltet sich ein

-Ukraine nationalisiert Filialen russischer Banken

-Gewinneinbruch bei Finanzkonzern W&W

-ROUNDUP: Fresenius (ETR:FREG) bekräftigt Ziele - Kritik an Aktienkurs und Strategie

-Piloten: Sonderweg bei Maskenpflicht in Flugzeugen nicht praktikabel

-Netzagentur sieht Fragezeichen bei künftiger Auslastung in Schwedt

-ROUNDUP: Buschfeuer in Kalifornien 'zu 15 Prozent unter Kontrolle' - Notstand

-ROUNDUP: Kabelbrand in Hamburg - Fernverkehr bleibt ganzen Tag eingeschränkt

-'SZ'-Parlamentsredaktionsleiter Nico Fried geht zum 'Stern'

-Studie sagt Afrikas Tourismusindustrie rasante Erholung voraus

-'Spiegel': Klimastiftung MV findet keine Partner für weitere Projekte

-ROUNDUP: Diesel erstmals seit Anfang März wieder billiger als E10

-BGH prüft: Muss der Nachbar eine überragende Wärmedämmung dulden?°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 13.05.2022 - 15.15 Uhr
 

Verwandte Beiträge

Zendesk-Aktie: Übernahme!
Zendesk-Aktie: Übernahme! Von The Motley Fool - 25.06.2022

Bei der Zendesk-Aktie (WKN: A1115T) gibt es Schlagzeilen an diesem Freitag. Neuigkeiten, die den Aktienkurs massiv bewegen. Zwischenzeitlich rauschten die Anteilsscheine um fast 50...

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung