Sichern Sie sich 40% Rabatt
🚀 Q1 war krass! Sechs Aktien stiegen um +25%! Q2 wird noch besser - entdecke die Gewinner!Liste freischalten

EQS-Adhoc: Ad-hoc: Heidelberg Materials beschließt neues Aktienrückkaufprogramm mit einem Gesamtvolumen von bis zu 1,2 Milliarden Euro (deutsch)

Veröffentlicht am 21.02.2024, 20:02
Aktualisiert 21.02.2024, 20:15
© Reuters.

Ad-hoc: Heidelberg Materials (ETR:HEIG) beschließt neues Aktienrückkaufprogramm mit einem Gesamtvolumen von bis zu 1,2 Milliarden Euro

^

EQS-Ad-hoc: Heidelberg Materials AG / Schlagwort(e): Aktienrückkauf

Ad-hoc: Heidelberg Materials beschließt neues Aktienrückkaufprogramm mit

einem Gesamtvolumen von bis zu 1,2 Milliarden Euro

21.02.2024 / 20:01 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung

(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group

AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Ad-hoc: Heidelberg Materials beschließt neues Aktienrückkaufprogramm mit

einem Gesamtvolumen von bis zu 1,2 Milliarden Euro

Der Vorstand der Heidelberg Materials AG hat heute mit der Zustimmung des

Aufsichtsrats beschlossen, ein neues Aktienrückkaufprogramm mit einem

Gesamtvolumen von bis zu 1,2 Milliarden Euro (ohne Erwerbsnebenkosten) und

einer Laufzeit bis spätestens Ende 2026 aufzulegen. Das

Aktienrückkaufprogramm steht im Einklang mit der Finanzpolitik des

Unternehmens und ist im Zusammenhang mit der erfolgreichen Senkung der

Nettoverschuldung, der guten Geschäftsentwicklung im vergangenen

Geschäftsjahr sowie mit der Teilhabe der Aktionäre am Unternehmenserfolg zu

sehen.

Es ist vorgesehen, den Aktienrückkauf in drei Tranchen durchzuführen. Die

erste Tranche soll im zweiten Quartal nach der Hauptversammlung 2024 der

Heidelberg Materials AG starten. Weitere Einzelheiten werden vor Beginn des

Aktienrückkaufs veröffentlicht.

Die Durchführung des Aktienrückkaufs erfolgt über die Börse. Der Vorstand

macht dabei von der am 11. Mai 2023 von der Hauptversammlung erteilten

Ermächtigung Gebrauch, wonach bis zum Ablauf des 10. Mai 2028 eigene Aktien

von bis zu 10 % des zum Zeitpunkt der Ausübung dieser Ermächtigung

bestehenden Grundkapitals erworben werden können.

Die Heidelberg Materials AG behält sich das Recht vor, das

Aktienrückkaufprogramm jederzeit zu unterbrechen oder einzustellen.

Die Gesellschaft wird unter Einhaltung der entsprechenden Vorgaben

regelmäßig über den Verlauf des Aktienrückkaufprogramms auf ihrer Webseite

informieren.

Heidelberg, 21. Februar 2024

Heidelberg Materials AG

Der Vorstand

Kontakt:

Heidelberg Materials AG

Group Communication & Investor Relation

Christoph Beumelburg

Tel.: +49 6221 481 13249

Fax: +49 6221 481 13217

ir-info@heidelbergmaterials.com

Berliner Straße 6

69120 Heidelberg

Deutschland

Ende der Insiderinformation

---------------------------------------------------------------------------

21.02.2024 CET/CEST Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche

Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter https://eqs-news.com

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Heidelberg Materials AG

Berliner Straße 6

69120 Heidelberg

Deutschland

Telefon: +49 (0)6221 481-0

Fax: +49 (0)6221 481-13217

E-Mail: info@heidelbergmaterials.com

Internet: www.heidelbergmaterials.com

ISIN: DE0006047004

WKN: 604700

Indizes: DAX40

Börsen: Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime

Standard), München, Stuttgart; Freiverkehr in Berlin,

Hamburg, Hannover, Tradegate Exchange

EQS News ID: 1842441

Ende der Mitteilung EQS News-Service

---------------------------------------------------------------------------

1842441 21.02.

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.