Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40% Jetzt upgraden

FOMC-Mitglied Bullard öffnet Tür für große Zinserhöhung im März

Wirtschaft 10.02.2022 22:40
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.
 
CME
+2,22%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
US2YT=X
+0,84%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
US10Y...
+2,48%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Investing.com - Die Inflation in den USA zeigt noch keine Anzeichen für ein Nachlassen. Im Januar war die Jahresrate der Verbraucherpreise um satte 7,5 Prozent gestiegen - so stark wie seit fast 40 Jahren nicht mehr. Dies rief wiederum die US-Notenbank auf den Plan, die seit ihrer letzten Sitzung im Januar eigentlich etwas zurückgerudert war, was schnellere und stärkere Zinserhöhungen angeht. In einem Interview mit Bloomberg News forderte der Präsident der Fed-Filiale von St. Louis, James Bullard, nun eine Leitzinserhöhung um einen vollen Prozentpunkt bis Juli.

Bis zum 1. Juli wünsche er sich einen um 100 Basispunkte höheren Leitzins, sagte das in diesem Jahr stimmberechtigte Mitglied des Offenmarktausschusses (FOMC). Das FOMC kommt bis zu diesem Termin noch drei Mal zusammen, einschließlich der Sitzung Ende Juni. Demnach müsste die Zentralbank die Zinsen auf einer der verbleibenden drei Treffen um einen halben Prozentpunkt anheben. Zurzeit liegt die Fed Funds in einer Spanne von 0,00 bis 0,25 Prozent.

Die an der CME Group (NASDAQ:CME) handelbaren Kontrakte preisen nun eine volle Leitzinsanhebung um einen halben Prozentpunkt auf der März-Sitzung ein. Tags zuvor lag die Wahrscheinlichkeit für einen solchen Schritt noch bei etwa 25 Prozent.

Die Reaktion der Märkte fiel klar aus: die Zehnjahresrendite stieg erstmals seit Sommer 2019 über die Schwelle von 2 Prozent. Die sich eher an der Fed-Funds-Rate orientierende Zweijahresrendite schoss um satte 26 Basispunkte auf 1,61 Prozent nach oben.

Lesen Sie auch:

FOMC-Mitglied Bullard öffnet Tür für große Zinserhöhung im März
 

Verwandte Beiträge

ROUNDUP: Russland liefert wieder Gas nach Italien
ROUNDUP: Russland liefert wieder Gas nach Italien Von dpa-AFX - 05.10.2022

MOSKAU (dpa-AFX) - Russland pumpt nach einem kurzen Lieferstopp wieder Gas durch Österreich nach Italien. Es sei mit den italienischen Abnehmern eine Lösung des Problems gefunden...

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung