⌛ Verpasst? Die 13% Rendite von ProPicks im Mai rockte! Schnapp dir jetzt die Top-Aktien für Juni!Aktien anzeigen

Gentiloni: EU-Wirtschaft schrumpft im ersten Quartal weniger als befürchtet

Veröffentlicht am 10.01.2023, 13:22
Aktualisiert 10.01.2023, 13:33
© Reuters.

Investing.com - Die europäische Wirtschaft dürfte im ersten Quartal 2023 nicht so stark schrumpfen wie noch im November 2022 erwartet, sagte EU-Wirtschaftskommissar Paolo Gentiloni in einem am Dienstag veröffentlichten Interview mit der italienischen Zeitung Il Sole 24 Ore.

Im November hatte die EU-Kommission in ihrer Herbstprognose das BIP-Wachstum für dieses Jahr aufgrund des steigenden Preisdrucks und des "komplexen geopolitischen Umfelds" von 1,4 % in einer früheren Prognose auf 0,3 % gesenkt, bevor die Wirtschaft 2024 wieder zu einer Wachstumsrate von 1,5 % zurückkehrt.

Die Prognose von 0,3 % sei zwar immer noch "recht solide", so Gentiloni, "aber mehrere Faktoren deuten darauf hin, dass der für das vierte Quartal 2022 und das erste Quartal dieses Jahres erwartete Rückgang nicht so stark ausfallen wird wie befürchtet."

Auch die EZB, also die geldpolitische Führung der Europäischen Zentralbank, erwartet für 2023 nur eine leichte Rezession und rechnet mit einem BIP-Wachstum von 0,5 %.

von Robert Zach

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.