Eilmeldung
Sichern Sie sich 40% Rabatt 0
🔎 Investieren wie Warren Buffett: Aktien, die +174,3% besser performen als der S&P 500! 40% sparen!

ROUNDUP: Baywa schreibt wegen gestiegener Zinsen rote Zahlen - Ziele bestätigt

Veröffentlicht am 09.11.2023 15:36 Aktualisiert 09.11.2023 15:45
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.
 
BYWGnx
+1,22%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Niedrigere Verkaufspreise für Rohstoffe und gestiegene Zinsen haben die Geschäfte des Agrarhändlers und Mischkonzerns Baywa (ETR:BYWGnx) in den vergangenen Monaten belastet. In den ersten neun Monaten des Jahres 2023 ging der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 9,4 Prozent auf knapp 18,2 Milliarden Euro zurück. Der operative Gewinn brach auf weniger als die Hälfte ein: Vor Zinsen und Steuern (Ebit) standen bis Ende September 214,6 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag in München mitteilte. Wegen der gestiegenen Zinsen stand unter dem Strich gar ein Verlust von fast 22 Millionen Euro, nach einem Gewinn von 155 Millionen Euro ein Jahr zuvor.

Das im SDax notierte Papier legte am Nachmittag um zweieinhalb Prozent auf 32,70 Euro zu. Die Bodenbildung seit Ende August setzte sich damit fort. Seit Jahresbeginn bewegt sich Kurs nach unten. Diese Entwicklung hat sich im August bei Veröffentlichung der Halbjahreszahlen beschleunigt. Seitdem kam die Aktie nicht mehr über die Marke von 35 Euro hinaus, die Schwelle nach unten bei 30 Euro durchbrach sie aber auch nicht. Für 2023 steht aktuell noch ein Kursminus von rund einem Viertel auf dem Zettel.

Das Management bestätigte die Jahresprognose, laut der 2023 ein operativer Gewinn von 320 bis 370 Millionen Euro erzielt werden soll. Dabei ist Vorstandschef Marcus Pöllinger insbesondere angesichts noch ausstehender Projektverkäufe im Geschäft mit Alternativer Energie zuversichtlich für das Schlussquartal.

Baader-Bank-Analyst Rene Rückert notierte ein schwächer als erwartetes Quartal, was seiner Meinung nach vor allem an den ins Schlussquartal verzögerten Veräußerungen liegen dürfte. Er sieht deshalb gute Chancen, dass die Münchener seinen Erwartungen im Gesamtjahr gerecht werden.

ROUNDUP: Baywa schreibt wegen gestiegener Zinsen rote Zahlen - Ziele bestätigt
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung