Eilmeldung
Sichern Sie sich 40% Rabatt 0
🔎 Jetzt alle NVDA ProTips zur Risiko- oder Renditeeinschätzung ansehen 40 % RABATT sichern

Zurich wächst weiter und erwägt zusätzlichen Aktienrückkauf

Veröffentlicht am 09.11.2023 07:22 Aktualisiert 09.11.2023 07:30
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.
 
ZURN
+0,89%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

ZÜRICH (dpa-AFX) - Die Versicherungsgruppe Zurich (SIX:ZURN) hat ihr Wachstum in den ersten neun Monaten des Jahres fortgesetzt. Sie konnte sowohl in der Schaden- und Unfallversicherung (P&C) als auch im Neugeschäft der Lebensversicherung weiter zulegen. Die Gruppe erwägt nun ergänzend zur Dividende einen zusätzlichen Aktienrückkauf.

Die Bruttoprämien in der Schaden- und Unfallversicherung beliefen sich von Januar bis September auf 34,59 Milliarden Dollar, wie Zurich am Donnerstag mitteilte. Zum Vorjahr entsprach das einem Anstieg um 8 Prozent, währungsbereinigt und auf vergleichbarer Basis betrug das Wachstum 9 Prozent.

Die Farmers Exchanges steigerten die Bruttoprämien um 2 Prozent auf 20,64 Milliarden Dollar. Der Umsatzrückgang bei Versicherungen für kommerzielle Mitfahrdienste im ersten Quartal reduzierte die positiven Auswirkungen der höheren Prämiensätze, so Zurich. Im US-Geschäft will sich die Zurich auf die Verbesserung des versicherungstechnischen Ergebnisses konzentrieren.

Die ergriffenen Maßnahmen zur Begrenzung der Risiken und der Volatilität gegenüber Naturkatastrophen hätten sich ausgezahlt, heißt es weiter. Zurich bleibt auf Kurs, um die Schäden für das Gesamtjahr innerhalb der vorgegebenen Bandbreite zu halten, trotz schwerer Überschwemmungen und Hagelstürme in Europa im dritten Quartal.

In der Lebensversicherung bezifferte die Zurich den Barwert der Prämien aus Neugeschäft auf 12,17 Milliarden Dollar. Das entsprach zu dem von Zurich gelieferten Vorjahreswert einem Anstieg von 21 Prozent respektive von 23 Prozent auf vergleichbarer Basis.

Zurich habe die Dynamik im dritten Quartal beibehalten, wird Finanzchef George Quinn in der Mitteilung zitiert. Er sei zuversichtlich, dass Zurich das Jahr stark abschließen werde und seine finanziellen Ziele für den Zeitraum 2023 bis 2025 erreichen werde.

Weiterhin solide präsentiert sich die Eigenmittelausstattung. Zurich beziffert die Quote zum Schweizer Solvenztest (SST) auf 266 Prozent nach 263 Prozent per Mitte Jahr. Damit liegt diese weiterhin sehr deutlich über der eigenen Zielsetzung von 160 Prozent.

Zurich stellt zudem für den Investorentag in London von kommender Woche ein Update zum Kapitalmanagement in Aussicht. Dieses werde Pläne zum "Umgang mit der derzeitigen hochgradigen Kapitalisierung" einschließen. Trotz der kürzlich angekündigten Transaktionen erwartet der Versicherer, dass das Kapital weiterhin auf "hohem Niveau" bleibt und will ergänzend zur Dividende einen zusätzlichen Aktienrückkauf in Betracht ziehen. Die kombinierte Ausschüttung werde dabei 100 Prozent des zugrundeliegenden, den Aktionären zurechenbaren Reingewinn nicht übersteigen.

Der Versicherer lag mit den vorgelegten Zahlen im Schadengeschäft unter den Erwartungen der Analysten. Die Schätzungen waren allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet, weil die Zurich erstmal im Rahmen der IFRS-17-Anpassungen ein Neunmonatsergebnis vorlegte.

Zurich wächst weiter und erwägt zusätzlichen Aktienrückkauf
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung