Eilmeldung
Investing Pro 0
Cyber Monday Extended SALE: Bis zu 60 % RABATT für InvestingPro+ JETZT SICHERN

3 Top-Aktien, denen eine Rezession wenig anhaben sollte

Aktien 24.09.2022 09:35
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters. 3 Top-Aktien, denen eine Rezession wenig anhaben sollte
 
MCD
-0,75%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
CRWD
-5,07%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Dass die Weltwirtschaft in eine Rezession rutschen wird, gilt unter vielen Wirtschaftsexperten als ausgemacht. Schließlich ist dies letztendlich das Ziel der anhaltend starken Zinserhöhungen diverser Notenbanken. Die Nachfrage soll geschwächt werden, um die hohe Inflation zu senken. Dies dürfte viele Unternehmen hart treffen. Denn in wirtschaftlich schwierigen Zeiten wird zum Beispiel tendenziell weniger in neue Maschinen investiert, es wird weniger gereist, neue Autos werden seltener gekauft. Die folgenden drei Unternehmen sehe ich hingegen auch in Zeiten eines wirtschaftlichen Abschwungs gut aufgestellt.

Johnson & Johnson Der US-Gesundheitsgigant Johnson & Johnson (WKN: 853260) ist für mich der Inbegriff einer nichtzyklischen Aktie. Dass das Unternehmen über alle Wirtschaftszyklen hinweg solide Ergebnisse liefern kann, lässt sich auch an der Dividendenhistorie ablesen. Seit 60 Jahren wird die Dividende in jedem Jahr erhöht – zuletzt um 6,6 %. Die aktuelle Dividendenrendite beträgt 2,8 % (Stand: 21.09.22, gilt für alle Angaben).

Trotz makroökonomischer Schwierigkeiten soll der operative Umsatz in 2022 um ungefähr 7 % steigen, der angepasste Gewinn ungefähr 3 % höher als im Vorjahr ausfallen. Diese Steigerung wird besonders von den beiden großen Segmenten Pharmazie und Medizintechnik getragen. Der vom Umsatzanteil kleinste Bereich der Konsumgüterprodukte mit Marken wie bebe, Listerine und o.b. soll im Jahr 2023 abgespalten werden.

Während andere Unternehmen jetzt ihr Kapital zusammenhalten, verkündete Johnson & Johnson in diesem Monat ein neues Aktienrückkaufprogramm im Volumen von 5 Mrd. US-Dollar. Ich deute dies als weiteres Zeichen der Stärke und empfinde das KGV von 21 als nicht zu hoch.

McDonald’s McDonald’s (WKN: 856958) hat in vergangenen Rezessionen bewiesen, wie resistent das Fastfood-Geschäft ist. In der Finanzkrise (2008/2009) stieg der Gewinn weiterhin an. Selbst in der von Lockdowns geprägten Coronakrise im Jahr 2020 fiel der Gewinn „nur“ um 21 %. Bereits in 2021 wurde der Gewinn aus 2019 wieder übertroffen.

Meiner Einschätzung nach gibt es eine Reihe von Gründen für diese Krisenresistenz. Da ein Großteil der Restaurants von Franchisenehmern betrieben werden, ist das Geschäftsmodell extrem schlank. Die vergleichsweise günstigen Produkte sind auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten für viele erschwinglich. Und die starke Marke (Nummer 9 der weltweit wertvollsten Marken laut Interbrand) verliert auch in Krisen nichts von ihrer Strahlkraft.

Mir gefällt weiterhin, dass das gemessen am Umsatz größte Fastfood-Unternehmen der Welt mit seinen Immobilien viele attraktive Standorte besetzt und sich laufend an den Geschmack der Kunden anpasst. Das KGV von 25 finde ich jedoch etwas zu hoch.

CrowdStrike CrowdStrike Holdings (NASDAQ:CRWD) (WKN: A2PK2R) als hoch bewertetes Tech-Unternehmen mag auf den ersten Blick eine ungewöhnliche Wahl für eine rezessionsresistente Aktie sein. Doch lass mich erklären. CrowdStrike ist mit seinen KI-gestützten Lösungen Marktführer im Bereich Endpoint Security und profitiert somit vom stetigen Bedeutungsgewinn der Cybersicherheit. Während Unternehmen in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ihre Budgets für Marketing, Beratung und Innovationen kürzen dürften, wird wohl kaum eine Firma an Cybersicherheit sparen.

Denn die Anzahl der Cyberangriffe nimmt stetig zu, erfolgreiche Attacken richten immer größere Schäden an. Entsprechend soll der Markt für Cybersicherheit laut CEPro bis 2027 um jährlich 12,5 % auf dann über 400 Mrd. US-Dollar ansteigen.

Dieser Rückenwind trägt zu dem weiterhin starken Wachstum von CrowdStrike bei. Im aktuellen Geschäftsjahr soll der Umsatz um 54 % wachsen, der Free Cashflow um 51 % ansteigen. Entsprechend hoch ist allerdings auch die Bewertung. Bezogen auf die erwarteten Zahlen in diesem Jahr beträgt das KUV 18, das Multiple bezogen auf den Free Cashflow 59. Dennoch finde ich die Aktie heute attraktiv.

Der Artikel 3 Top-Aktien, denen eine Rezession wenig anhaben sollte ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Hendrik Vanheiden besitzt Aktien von CrowdStrike Holdings, McDonald's (NYSE:MCD) und Johnson & Johnson. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von CrowdStrike Holdings und empfiehlt Johnson & Johnson.

Motley Fool Deutschland 2022

Dieser Artikel erschien zuerst auf The Motley Fool

3 Top-Aktien, denen eine Rezession wenig anhaben sollte
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung