Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

3 Wachstumsaktien, die auf Probleme zusteuern könnten, sobald die Pandemie endet

Aktien16.06.2021 08:05
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
3 Wachstumsaktien, die auf Probleme zusteuern könnten, sobald die Pandemie endet

Das Ende der Pandemie scheint endlich in Sicht zu sein, da die Zahl der neuen Fälle von COVID-19 in den USA auf einen Tiefststand gefallen ist, der seit über einem Jahr nicht mehr erreicht wurde. Und die Zahlen werden wahrscheinlich weiter sinken, wenn sich mehr Menschen impfen lassen. Während es einigen Unternehmen besser gehen wird, da sich die Dinge wieder normalisieren, gibt es andere, die Probleme haben könnten, da sich die Pandemie-bedingten Trends verlangsamen.

Drei Aktien, die wir vielleicht verkaufen sollten, bevor das passiert, sind Hologic (NASDAQ:HOLX) (WKN: 879100), Zoom Video Communications (NASDAQ:ZM) (WKN: A2PGJ2) und Costco (WKN: 888351).

1. Hologic Die Pandemie hat bei Hologic zu einem Umsatzanstieg geführt. Da das Volumen der COVID-Tests jedoch wahrscheinlich zurückgehen wird, haben die Investoren die Aktie des Gesundheitsunternehmens abgestoßen – sie ist im Jahr 2021 um 16 % gefallen, während der S&P 500 um mehr als 12 % gestiegen ist. Als das Unternehmen am 28. April seine Zahlen zum zweiten Quartal veröffentlichte, war der Umsatz für den am 27. März endenden Zeitraum mit 1,5 Mrd. US-Dollar immer noch stark – mehr als doppelt so viel wie die 756 Mio. US-Dollar, die im gleichen Quartal des Vorjahres erzielt wurden. Was dieses Wachstum jedoch beeinflusst, ist das Segment der Molekulardiagnostik, das den COVID-19-Test beinhaltet. Dieser Geschäftsbereich ist im Jahresvergleich um 391 % gewachsen. Dies ist vor allem auf die COVID-19-Tests zurückzuführen.

Zum dritten Quartal rechnet das Unternehmen mit einem Umsatzrückgang auf nur noch 1,07 Mrd. US-Dollar. Beunruhigend ist jedoch, dass dies immer noch einen „bedeutenden Ausblick für COVID-Testumsätze“ beinhaltet. Auch wenn die tatsächliche Zahl nicht genannt wird, deutet dies darauf hin, dass Hologic immer noch auf das COVID-19-Testvolumen setzt, das dem Unternehmen im nächsten Quartal eine große Erhöhung bescheren wird. Aber selbst wenn das der Fall sein sollte, wird die Quelle früher oder später versiegen. Und es gibt einige ernsthafte Bedenken bezüglich des Geschäfts danach, einschließlich der Frage, woher das Wachstum kommen wird – der Umsatz aus dem Brustgesundheitsgeschäft stieg im zweiten Quartal um 9,3 % und der Umsatz im Bereich Gynäkologie stieg um 8,4 %. Während dies anständige Zahlen sind, sollten Investoren nicht ignorieren, dass Hologic an der M&A-Front extrem beschäftigt war und Übernahmen wahrscheinlich die Gewinne aufblähen. Seit August 2019 hat das Unternehmen acht Übernahmen abgeschlossen. Es könnte nicht nur eine Herausforderung sein, die Kosten inmitten all dieser Integrationen niedrig zu halten, sondern das macht es auch schwierig zu entschlüsseln, wie stark das organische Wachstum von Hologic ist.

Obwohl die Aktie mit einem relativ moderaten 8-Fachen Gewinn gehandelt wird, habe ich die Befürchtung, dass die Rendite in Zukunft nicht garantiert werden kann. Vor COVID-19 musste Hologic in den Geschäftsjahren 2018 und 2019 Verluste hinnehmen, und ohne Testvolumina, die zur Stärkung der Umsätze beitragen, sowie die potenziellen Ineffizienzen, die wahrscheinlich durch die jüngsten Übernahmen entstehen, könnte das Unternehmen wieder in die roten Zahlen rutschen.

Mit so vielen Fragezeichen rund um sein Geschäft ist Hologic eine Aktie, die erhebliche Risiken birgt. Anleger müssen sich dieser Risiken bewusst sein und die Abwärtsbewegungen verkraften können, wenn sie von der Aktie überzeugt sind.

2. Zoom Das Geschäft von Zoom ist weiterhin stark, da das Unternehmen ein weiteres beeindruckendes Quartal hinter sich hat. Am 1. Juni meldete das Unternehmen einen Umsatz von 956 Mio. US-Dollar für den Zeitraum bis zum 30. April, was einer Steigerung von 191 % im Jahresvergleich entspricht. Das ist ein beeindruckender Prozentsatz, aber Investoren sollten auch bedenken, dass dies noch in der Frühphase der Pandemie im letzten Jahr gewesen wäre. Und obwohl sicherlich mehr Unternehmen Videokonferenzen nutzen, ist diese Art von Umsatzwachstum nicht nachhaltig. Es gibt auch mehr Unternehmen, die ähnliche Dienste anbieten, darunter Google Meet von Alphabet (NASDAQ:GOOGL) und Microsofts Teams. Auch Microsoft (NASDAQ:MSFT) hat kürzlich Videokonferenzen direkt in Windows 10 integriert.

Für das nächste Quartal rechnet Zoom mit einem Umsatz zwischen 985 und 990 Mio. US-Dollar. Damit läge das Wachstum gegenüber dem Vorquartal bei nur 3,6 % am oberen Ende dieser Schätzung. Das ist deutlich niedriger als in früheren Perioden:

Zeitraum Umsatz Sequenzielles Wachstum
Q2 2022 990 Mio. USD (erwartet) 3,6 %
Q1 2022 956 Mio. USD 8,4 %
Q4 2021 882 Mio. USD 13,5 %
Q3 2021 777 Mio. USD 17 %
Q2 2021 664 Mio. USD 102,4 %

Quelle: Unternehmensangaben

Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 117 sieht die Aktie von Zoom astronomisch aus, wenn man sie mit der durchschnittlichen Tech-Aktie im Technology Select Sector SPDR Fund vergleicht, die mit einem KGV von nur 34 gehandelt wird. Und wenn sich das Umsatzwachstum weiter verlangsamt, könnte ein Ausverkauf der Aktien unvermeidlich sein. Im bisherigen Jahresverlauf hat die Aktie nur 1 % zugelegt.

3. Costco Costco ist eine solide Aktie für langfristige Investoren, aber ihr überhöhter Wert macht sie anfällig für eine Korrektur. Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 36 ist die Aktie für einen Einzelhandelswert nicht billig; Walmart (NYSE:WMT) wird mit dem 33-Fachen seiner Gewinne gehandelt und Target (NYSE:TGT) ist mit einem KGV von 19 sogar noch billiger.

Das Unternehmen hat im vergangenen Jahr von einem Anstieg der pandemiebedingten Käufe profitiert, und auch das beginnt sich zu verlangsamen. Die Umsätze im E-Commerce, die für viele Unternehmen in Zeiten von Lockdowns stark waren, stiegen in den vier Wochen bis zum 30. Mai um 12 %. Vor einem Jahr lag dieser Prozentsatz noch bei über 106 %.

Während die Umsätze in den Geschäften insgesamt immer noch stark sind und Costco für den 12-Wochen-Zeitraum bis zum 9. Mai einen Umsatz von 45 Mrd.US-Dollar meldete, was einem Anstieg von 21 % im Jahresvergleich entspricht, könnte dieser Wert sinken, da die Verbraucher jetzt, da die Lockdowns und Beschränkungen anscheinend endgültig vorbei sind, mehr Möglichkeiten zum Einkaufen haben.

Historisch gesehen hat Costco viel moderatere Wachstumszahlen generiert; sein Umsatz im Geschäftsjahr 2019 belief sich auf 153 Mrd. US-Dollar und stieg um nur 7,9 %, und das ist eher das, was ich von dem Unternehmen in Zukunft erwarten würde. Bei dieser Art von Wachstum werden die Anleger jedoch wahrscheinlich nicht so bullisch auf diese Aktie reagieren. Wie Zoom hat auch diese Aktie in diesem Jahr eine konstante Rendite von etwa 1 %, aber ich wäre nicht überrascht, wenn sie in den kommenden Monaten einen steilen Rückgang erleben würde.

Dieser Artikel stellt die Meinung des Verfassers dar, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes abweichen kann. Das Hinterfragen einer Investitionsthese - selbst einer eigenen - hilft uns allen, kritisch über das Investieren nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Teresa Kersten, eine Mitarbeiterin von LinkedIn, einer Microsoft-Tochter, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool. Suzanne Frey, eine Führungskraft bei Alphabet, ist Mitglied im Vorstand von The Motley Fool.

Dieser Artikel wurde von David Jagielski auf Englisch verfasst und am 09.06.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

David Jagielski hat keine Position in einer der genannten Aktien.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alphabet (A-Aktien), Alphabet (C-Aktien), Costco Wholesale (NASDAQ:COST), Microsoft und Zoom Video Communications.

Motley Fool Deutschland 2021

Dieser Artikel erschien zuerst auf The Motley Fool

3 Wachstumsaktien, die auf Probleme zusteuern könnten, sobald die Pandemie endet
 

Verwandte Beiträge

Warren Buffetts Geheimformel für den Börsenerfolg
Warren Buffetts Geheimformel für den Börsenerfolg Von The Motley Fool - 05.08.2021

Value-Investor Warren Buffett ist vielen fundamental orientierten Anlegern ein Begriff. Der im Jahr 1930 geborene Amerikaner stieg im Laufe seines Lebens zu einem der...

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung